15. Baden-Württembergische Einzelmeisterschaften der Jugend


3 Starter vom TSV Untergröningen - Vizemeistertitel für Manuel Mangold im Mixed Wettbewerb der Jugend U18

Am 11. und 12. Dezember fanden in Königsbach-Stein die Einzelmeisterschaften der Jugend U15 und U18 statt. Jeweils 32 Teilnehmer gingen in den beiden Altersklassen an den Start. Vom TSV Untergröningen konnten sich durch die zuvor ausgespielten 3 Qualifikationsturniere mit Denise Ihrig, Laura Henninger und Manuel Mangold gleich drei Teilnehmer für diese Meisterschaften qualifizieren. Im Einzel wurde zuerst eine Vorrunde mit 8 Gruppen á 4 Teilnehmern gespielt, wobei sich die beiden Erstplatzierten einer jeden Gruppe für das Achtelfinale qualifizierten. Denise Ihrig und Laura Henninger gingen bei den Mädchen U15 an den Start. Denise schaffte an diesem Tag nicht den Sprung aus ihrer Gruppe. Laura gelang dies mit mit einer 2:1 Bilanz. Im Achtelfinale war dann gegen die spätere Siegerin Selma Bijedic vom NSU Neckarsulm Endstation. Im Doppel mussten die beiden Untergröninger bereits in der ersten Runde die Segel streichen. Im Mixed-Wettbewerb spielte sich Laura zusammen mit ihrem Partner Maximilian Gerold (TTV Weinheim-West) bis ins Viertelfinale.
Manuel Mangold setzte sich bei den Jungen U18 in seiner Gruppe als Zweiter durch; hatte dann jedoch im Achtelfinale das Pech gleich auf den Favoriten und späteren Sieger Marlon Spieß (TTC Bietigheim-Bissingen) zu treffen und unterlag trotz gutem Spiel. Im Doppel konnte er bereits nach der ersten Runde den Schläger wieder einpacken. Einen beachtenswerten Erfolg schaffte Manuel dann zusammen mit seiner Partnerin Lisa Mayer (NSU Neckarsulm) im Mixed-Wettbewerb der U18 Jugend. Erst im Finale mussten sie sich mit 1:3 dem Duo Jana Neumeier (DJK Offenburg) und Pascal Streicher (FT 1844 Freiburg) geschlagen geben. Einen 2.Platz erreicht man aber auch nicht alle Tage. Herzlichen Glückwunsch!

 

Zwei Titel für den TSV bei den Bezirksmeisterschaften der Aktiven


Am vergangenen Wochenende fanden in Ellwangen die Bezirksmeisterschaften der Aktiven statt.
Der TSV Untergröningen war mit 5 Teilnehmerinnen vertreten - Denise Ihrig, Miriam Staudenmayer, Sarah Klein und Theresa Preston starteten bei den Damen A, Laura Henninger bei den Damen B.

Nach verspätetem Beginn wurden zuerst die Doppelkonkurrenzen ausgespielt.
Sarah Klein und Miriam Staudenmayer sowie Theresa Preston mit Doppelpartnerin Nadja Döhring vom SV Ebnat traten bei den Damen A an. Sarah und Miriam verloren gegen die äußerst sicheren Michaela Winter und Andrea Schnele vom SC Unterschneidheim, während Theresa und Nadja sich zuerst gegen Tina Gramling und Susanne Wehren (TSG Hofherrnweiler) und anschließend gegen Kerstin Bühler und Melanie Schill vom TTC Neunstadt durchsetzen konnten. Im hart umkämpften Finale behielten sie auch gegen Sandra Lang und Maxi Gräter vom TSV Dewangen die Oberhand und sicherten sich so den Titel der Doppelbezirksmeister.
Laura Henninger und Denise Ihrig starteten bei den Damen B und flogen nach einem Sieg über Barbara Neumann und Ramona Gerstenmaier vom TSV Hüttlingen gegen die späteren Sieger Claudia Buck und Silke Feichtenbeiner, ebenfalls vom TSV Hüttlingen, aus dem Turnier.

Im Einzel der Damen A überstanden Denise, Miriam und Theresa die Gruppenphase, Sarah hatte einen schlechten Tag erwischt und konnte die Hauptrunde nicht erreichen. Jedoch mussten Denise und Miriam gleich im Viertelfinale gegeneinander spielen, wobei Miriam den kürzeren zog. Im Halbfinale musste sich Denise allerdings der späteren Turniersiegerin Sandra Lang (TSV Dewangen) 2:4 geschlagen geben und belegte so den dritten Platz. Theresa, auf der anderen Seite der KO-Runde, trat im Viertelfinale gegen Tina Gramling von der TSG Hofherrnweiler an und verlor geschwächt ebenfalls mit 2:4.
So blieb als Turnierhoffnung Laura Henninger bei den Damen B, die die Gruppenphase gut überstanden hatte und sich anschließend 3:2 gegen Silke Feichtenbeiner (TSV Hüttlingen) im Viertelfinale und 3:0 gegen Sandra Paul (TTC Neunstadt) im Halbfinale durchsetzte. Das Endspiel gegen Corinna Niederle vom TTC Burgberg gewann Laura 3:1 und krönte sich damit zur Bezirksmeisterin.

Die Platzierungen im Überblick:
Damen A Einzel:   3. Platz: Denise Ihrig
Damen A Doppel:  1. Platz: Theresa Preston / Nadja Döhring (SV Ebnat)
Damen B Einzel:   1. Platz: Laura Henninger 

 

Denise Ihrig und Laura Henninger überzeugen beim Tischtennis-Jugend-Qualifikationsturnier zur Landesmeisterschaft in Betzingen


Laura Henninger (links) und Denise Ihrig

Am vergangenen Sonntag traf sich die Jugend U15 und U18 in Reutlingen-Betzingen, um die Startplätze für die Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaften, welche am 11. und 12. Dezember 2010 in Königsbach-Stein (Baden) stattfinden, auszuspielen. Der Bezirk Ostalb war bei den Mädchen U15 mit zwei Teilnehmerinnen des TSV Untergröningen am Start. Denise Ihrig wurde Ihrer Setzung gerecht und landete auf dem 6. Platz. Laura Henninger überzeugte ebenso und landete am Ende auf Platz 13.   Insgesamt wurden, zusammen mit dem badischen Verband, 4 Konkurrenzen ausgespielt; Jungen und Mädchen U15, sowie Jungen und Mädchen U18). In jedem Wettbewerb waren 24 Teilnehmer am Start. Nachdem zunächst in 6-er Gruppen gespielt wurde, fanden die Platzierungsspiele ebenfalls in Gruppenspielen (4-er Gruppen) statt. Den Abschluss bildete ein Spiel gegen den Gleichplatzierten der Parallelgruppe.   Bei den Mädchen U15 wurde die 13-jährige Denise Ihrig ihrer Mitfavoritenrolle gerecht. Die Untergröningerin verlor in ihrer Gruppe nur gegen Hoai An Dang (SSV Schönmünzach) und erspielte sich Siege gegen Marleen Krysl (TGV Eintracht Beilstein, Cynthia Lim (DJK Sportbund Stuttgart), Murial Broschard (TTC Weinheim) und Vanessa Moch (TTC Kronau). Damit erreichte sie die Ausspielung um die Plätze 1-8 und hatte die Qualifikation für die Baden-Württembergischen Einzelmeisterschafen bereits in der Tasche. In der Endrunde war dann etwas die Luft raus. Einem 3:1 Sieg gegen Ann-Katrin Ziegler (VfL Sindelfingen) folgte eine etwas unglückliche Niederlage gegen die spätere Siegerin Natalia Labus (TSV Herrlingen) und gegen Leonie Hartbrich (TTC Bietigheim-Bissingen). Das Platzierungsspiel um Platz 5 gegen Ina Idler (TB Beinstein) verlor Denise dann knapp mit 2:3 Sätzen.

Laura Henninger starte gut in ihre Gruppe. Bei dem 3:1 Sieg gegen Leonie Hartbrich (TTC Bietigheim-Bissingen) zeigte sie eine starke Leistung. Einer Niederlage gegen Lina Idler (TB Beinstein) folgte ein Sieg gegen Nicole Kiessling (SF Schwendi). Gegen die Sindelfingerin Viktoria Frank fand Laura nicht in Ihr Spiel und verlor mit 2:3. Der abschließende Sieg gegen Regina Hain (TTV Ettlingen) brachte ihr eine 3:2 Bilanz. Nur aufgrund der schlechteren Satzdifferenz schaffte Laura nur den Sprung in die Ausspielung um die Plätze 8-16. Dort lief es leider nicht wie erhofft. Einem Sieg gegen Alina Klöpfer (TB Beinstein) folgten zwei Niederlagen gegen Marleen Krysl (TGV Eintracht Beilstein) und Tanja Maurer (TSV Vellberg). Das Entscheidungsspiel gegen Miriam Lechler (TTC Tiefenbronn) ging klar an die Untergröningerin. Mit dem 13. Platz darf Laura noch auf einen Starterplatz über eine Härtequote für die Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaften hoffen.

 

5 Teilnehmer aus Untergröningen bei den Tischtennis-Schwerpunktranglistenturniere U15 und U18


Gleich 5 Jugendliche des TSV Untergröningen konnten sich für die Schwerpunktranglisten qualifizieren. Bei der weiblichen Jugend starteten mit Denise Ihrig, Laura Henninger und Charlotte Bittner gleich 3 Starterinnen des TSV in dem 12-köpfigen Feld. Denise Ihrig belegte am Ende Platz 2 und schaffte damit die Qualifikation für das Ranglistenqualifikationsturnier für die Baden-Württembergischen U15-Einzelmeisterschaften. Laura Henninger belegte Platz 5 und Charlotte Bittner musste bei Ihrer ersten Teilnahme bei einem solchen Turnier noch Lehrgeld bezahlen.
Bei den Mädchen U18 konnten sich für den TSV Sarah Klein und Miriam Staudenmayer qualifizieren. Sarah Klein erwischte einen schlechten Tag und belegte am Ende Platz 10, Miriam Staudenmayer fand Spiel für Spiel besser ins Turnier und schaffte am Ende Platz 7.

 

TSV Untergröningen mit zwei Teilnehmerinnen bei den Baden-Württembergischen Jahrgangsranglisten im Tischtennis


Denise Ihrig (links), Svenja Friedrich

Denise Ihrig mit Podestplatzierung

Zu der am vergangenen Wochenende in Reutlingen-Betzingen ausgetragenen Jahrgangsrangliste des Tischtennisverbands Baden-Württemberg konnten sich mit Denise Ihrig (Mädchen U14) und Svenja Friedrich (Mädchen U13) gleich zwei Spielerinnen des TSV Untergröningen qualifizieren. Bei diesem Ranglistenturnier treffen die besten 24 Tischtennis-Spielerinnen eines Jahrgangs aufeinander. Das Turnier startet mit 4 Vorrundengruppen mit jeweils 6 Spielerinnen.

Svenja Friedrich (U13) schaffte in ihrer Vorrundengruppe eine 2:3 Bilanz, was die Qualifikation um die Ausspielung der Plätze 9-16 bedeutete. Dort gelang ihr in der Endrundengruppe eine 1:2 Bilanz und im anschließenden Platzierungsspiel um
Platz 11 ein klarer 3:0 Erfolg gegen Saskia Siebert von den SF Goldscheuer. Damit konnte sie sich im Vergleich zu ihrer Vorjahresteilnahme gleich um 5 Plätze verbessern.

Denise Ihrig startete bei den Mädchen U14; belegte in der Vorrundengruppe mit einer 4:1 Bilanz den 2.Platz welcher zur Ausspielung der Plätze 1-8 berechtigte.
Dabei schaffte sie im entscheidenden Spiel gegen die gesetzte Marina Zimmermann vom TTC Emmendingen einen überlegenen 3:1 Erfolg. In der Endrundengruppe steigerte sie sich von Spiel zu Spiel und erspielte sich eine 2:1 Bilanz, lediglich der späteren Siegerin Nathalie Bacher vom VfL Sindelfingen musste sie zum Sieg gratulieren. Durch die beiden Siege gelang Denise Ihrig die Qualifikation für das Spiel um Platz 3, welches sie nach 0:2 Satzrückstand am Ende mit 3:2 gegen Lena Walkenhorst vom SSV Schönmünzach gewinnen konnte und dadurch den Sprung auf das Podest schaffte. Der 3.Platz bedeutet für die TSV`lerin eine deutliche Verbesserung im Vergleich zur Vorjahresausspielung (Platz 8) und darüber hinaus die Qualifikation für das Baden-Württembergische TOP16 Ranglistenturnier der Mädchen U15, welches am 24. und 25.07.2010 in Gerlingen ausgetragen wird.

 

Baden-Württembergische Jahrgangsrangliste (TOP24) im Tischtennis


Elena Juhasz und Marius Henninger

Zwei Starter vom TSV Untergröningen

Zu den am vergangenen Wochenende ausgetragenen Jahrgangsranglisten der Mädchen und Jungen U11/U12 in Weinheim qualifizierten sich mit Elena Juhasz und Marius Henninger auch zwei Tischtennissportler des TSV Untergröningen.
Über den Bezirksentscheid und die Schwerpunkausspielung Südost gelang Ihnen die Qualifikation zu dem TOP24-Turnier, bei welchem die besten 24 Jugendspieler aus Baden-Württemberg ihren Jahrgangsbesten ausspielen.

Elena Juhasz (Mädchen U11) tat sich zu Beginn des Turniers schwer, konnte sich dann aber von Spiel zu Spiel steigern und schaffte am Ende bei ihrer ersten Teilnahme einen hervorragenden 10. Platz. Marius Henninger (Jungen U12) hatte in seiner Vorrundengruppe mit dem späteren Sieger und Drittplatzierten zwei Spieler welchen er knapp unterlag; konnte sich im Vergleich zu seinem Vorjahresergebnis jedoch um 4 Plätze verbessern und belegte am Ende den 12. Platz.

 

Vier Untergröninger schaffen Sprung in die Baden-Württembergischen Jahrgangsranglisten


Die TSV-SpielerInnen von links nach rechts: Laura Henninger, Svenja Friedrich, Marius Henninger, Charlotte Bittner, Denise Ihrig. Es fehlen: Elena Juhasz, Marion König und Sarah Klein

Bei den am vergangenen Wochenende in Biberach und Deuchelried ausgetragenen Schwerpunktranglisten-Turnieren konnten sich insgesamt vier UntergröningerInnen für die Baden-Württembergischen Jahrgangsranglistenturniere qualifizieren. Allein schon die Qualifikation für den Schwerpunkt ist ein Erfolg, denn hierfür ist Platz 1 oder 2 im Bezirksentscheid erforderlich und diese Hürde haben die TSV`ler mit insgesamt 10 Schwerpunkt-Teilnehmern zuvor bereits erfolgreich absolviert. Damit zählt der TSV Untergröningen zu den erfolgreichsten Vereinen im Jugendbereich des TTVWH.

Bei den Mädchen U11 schaffte Elena Juhasz mit nur einer Niederlage die Qualifikation für die Baden-Württembergische Jahrgangsrangliste ebenso wie Svenja Friedrich bei den Mädchen U13. Ohne Niederlage blieb Denise Ihrig bei den Mädchen U14 und qualifiziert sich wie Marius Henninger mit einer Niederlage bei den Jungen U12. Unglücklich der 4.Platz von Laura Henninger bei den Mädchen U15 - nachdem Spiel- und Satzverhältnis identisch waren, entschied der direkte Vergleich gegen die Untergröningerin. Auch der 9.Platz von Charlotte Bittner reicht leider nicht für die Qualifikation aus. Leider konnten zwei Spielerinnen kurzfristig an dem Schwerpunkt nicht teilnehmen.

Bei den Mädchen U18 belegte Sarah Klein in ihrem ersten U18-Jahr nach vielen engen 5-Satz Niederlagen am Ende den 7. Platz; Marion König wurde 13. Das spannendste Spiel in der Halle der U18-TeilnehmerInnen boten mit Abstand Sarah Klein und Paula Truöl (TSV Holzheim) - nach 0:2 Rückstand in Sätzen glich Sarah auf 2:2 aus, lag im fünften Satz 2:10 zurück, glich dies wiederum zur Verlängerung aus - und kassierte jeweils bei 10:10, 11:11 und 12:12 Kantenbälle. Schade, dass dieser Kampfgeist nicht belohnt wurde! Ein weiteres sehr spannendes Spiel war das Lokalmatch zwischen Marion König und Christina Riek vom TTC Neunstadt, das Marion nach nervenaufreibenden 5 Sätzen knapp aber verdient gewann.  


Die Ergebnisse in der Übersicht:

Name

Platzierung

Altersklasse

Spiele

Sätze

Elena Juhasz

2.

Mädchen U11

3:1

9:4

Marius Henninger

2.

Jungen U12

8:1

26:7

Svenja Friedrich

2.

Mädchen U13

8:1

26:7

Denise Ihrig

1.

Mädchen U14

9:0

27:2

Laura Henninger

 4.

Mädchen U15

6:3

19:12

Charlotte Bittner

 9.

Mädchen U15

1:8

6:25

Sarah Klein

 7.

Mädchen U18

 2:5*

11:18*

Marion König

 13.

Mädchen U18

 1:3*

5:11*


*Bei den Mädchen U18 wurde aufgrund der höheren Teilnehmerzahl ein anderer Modus gespielt: Die Vorrunde wurde in zwei Gruppen ausgespielt, von denen jeweils die vorderen 4 in die Top8-Gruppe kamen und die Plätze 5-7 in die Trostrunde. Für das Endergebnis übernommen wurden nur die Ergebnisse gegen Gegner der eigenen Endgruppe. Sowohl Marion als auch Sarah hatten insgesamt also mehr Spiele gespielt und auch gewonnen als in der Tabelle ersichtlich wird. (Sarah: 4:5 Spiele, Marion 2:6 Spiele)

Die vollständigen Tabellen der jeweiligen Ausspielungen können hier eingesehen werden (Homepage des TTVWH).

Wir gratulieren!

 

Hervorragende Platzierungen bei der LK1 der Mädchen U18


Am 21. März fand die Ausspielung der Leistungsklasse 1 der Mädchen U18 in Neresheim statt, bei der für den TSV Untergröningen Sarah Klein, Marion König und Claudia Schacht den Schläger in die Hand nahmen.

Gespielt wurde zunächst die Vorrunde in zwei 6er-Gruppen, wobei Marion König und Sarah Klein zusammen in der ersten Gruppe starteten. Nach dem obligatorischen (weil vereinsinternen) Auftaktmatch der beiden, das Sarah nach 2:0 Satzführung und furioser Aufholjagd von Marion im 5ten Satz (13:11!) gewann, ließen die beiden Mädchen den Rest der Gruppe hinter sich und qualifizierten sich klar für die finale Gruppe der Top 8. 
Claudia Schacht spielte in Gruppe 2 ebenfalls eine exzellente Vorrunde und musste sich nur Christina Riek vom TTC Neunstadt 1:3 geschlagen geben. Somit zog Claudia als Gruppenzweite auch in die Top 8-Gruppe ein. 

Zur Finalrunde wurden die Ergebnisse gegen die Vorrundengegner mitgenommen, sodass für jeden noch 4 Spiele anstanden. Dabei mussten natürlich zuerst die übrigen vereinsinternen Duelle ausgespielt werden, bei denen Sarah Klein und Marion König jeweils 3:1 gegen Claudia Schacht gewannen.
Sarah Klein setzte ihre Serie auch im restlichen Turnier fort und erspielte sich ungeschlagen Platz 1 der Ausspielung. Marion König verlor zwar gegen Christina Riek, gewann aber alle weiteren Spiele und erreichte so Platz 3. Claudia Schacht gewann abgesehen von den vereinsinternen Duellen ebenfalls ihre restlichen Spiele und wurde Vierte. 

Sarah Klein ist somit auf jeden Fall für den Schwerpunkt qualifiziert. Wird sie dagegen nachträglich noch freigestellt, so rückt Marion König als weitere Teilnehmerin nach.

Wir gratulieren zu den guten Plätzen und drücken die Daumen für den Schwerpunkt! 

 

Vereinsmeisterschaften 2010


Am 16. Januar trafen sich die Aktiven und Jugend U18-Spieler unserer Abteilung zu den diesjährigen Vereinsmeisterschaften auf dem Rötenberg. Mit 12 Teilnehmern war der interne Wettkampf gut besetzt und ein spannendes Turnier war zu erwarten.

Der Turniermodus wurde auf zwei Gruppen zu je 6 Teilnehmern festgelegt, wobei anschließend die Erst- und Zweitplatzierten jeder Gruppe in einer 4er-Gruppe die ersten Plätze unter sich ausmachten. Analog dazu spielten auch die Gruppendritten und -vierten sowie Gruppenfünften und -sechsten die weiteren Platzierungen aus. Dies hatte den angenehmen Effekt, dass niemand im Verlauf des Turniers ausschied und mehr oder minder gelangweilt oder gefrustet zuschauen musste, sondern jeder durfte bis zum Ende mitspielen. Es ergab sich wie erhofft ein spannendes Turnier mit vielen schönen Ballwechseln, spannenden Spielen und am Ende mit Frank Hammer einem verdienten Sieger.

Im Anschluss an die Vereinsmeisterschaften selbst begaben sich die Spieler mitsamt "Anhang" zum geselligen Festmahl und genossen gemeinsam einen schönen Abend.

Die Sieger der Vereinsmeisterschaften im Überblick:
1. Platz: Frank Hammer
2. Platz: Wilfried Horlacher
3. Platz: Mike Wagner
4. Platz: Manfred Schäch
5. Platz: Stefanie Hönle

Wir gratulieren allen erfolgreichen Teilnehmern, insbesondere unserem neuen Vereinsmeister Frank Hammer. Herzlichen Glückwunsch!

Ebenso bedanken wir uns herzlich bei allen, die zu den Vereinsmeisterschaften beigetragen haben, ob in der Organisation, Verpflegung, Auf-und Abbau und natürlich bei den Teilnehmern fürs Mitspielen.

 

Die Teilnehmer der Vereinsmeisterschaften 2010

Untergröninger Tischtennisjugend mit 16 Podestplätzen bei den Ostalb-Kreismeisterschaften


Am vergangenen Wochenende wurden in Hüttlingen die diesjährigen Kreismeisterschaften im Tischtennis ausgetragen. Dabei schafften die Jugendlichen des TSV Untergröningen insgesamt 16 Podestplatzierungen, wobei 8 Titel ins Kochertal gingen. Mit 124 Punkten gewann der TSV überlegen die Jugend-Vereinswertung vor dem TSB Schwäbisch Gmünd und dem FC Schechingen.

Bei den Mädchen U11 wurde Elena Juhasz Kreismeisterin, indem sie sich im Endspiel gegen ihre Vereinskameradin Nina Feil durchsetzte. Derselbe Endstand bei den Mädchen U12/U13; hier gewann Denise Ihrig vor Svenja Friedrich. Bei den Mädchen U14/U15 siegte Laura Henninger und Charlotte Bittner belegte den 3.Platz. In der Doppelkonkurrenz spielten alle Spielerinnen U11-U15 in einer Gruppe; welche am Ende Denise Ihrig und Laura Henninger gewannen, den 3.Platz erkämpften sich Svenja Friedrich und Charlotte Bittner.

Bei den Mädchen U16/U17/U18 konnten sich die TSV`lerinnen stark in Szene setzen und dominierten die Konkurrenz. Kreismeisterin wurde Sarah Klein mit einem 3:1 Sieg im Endspiel gegen Marina Feile, gemeinsame 3. wurden Claudia Schacht und Anne Linkner. Die Doppelkonkurrenz gewannen Sarah Klein und Claudia Schacht vor Marina Feile und Anne Linkner.

Bei den Jungen U11 startete Marius Henninger und wurde Kreismeister; dies gelang ihm auch zusammen mit seinem Partner Maurice Cadau vom TSV Hüttlingen in der Doppelkonkurrenz.


Von links nach rechts: Denise Ihrig, Laura Henninger, Marius Henninger, Sarah Klein, Nina Feil, Charlotte Bittner, Claudia Schacht, Svenja Friedrich, Marina Feile, Elena Juhasz, Anne Linkner