TSV Untergröningen beendet eine Saison mit Höhen und Tiefen


Tischtennisabteilung mit zwei Meisterschaften und einem Pokalsieg

Die Tischtennisabteilung des TSV Untergröningen beendet dank enormer Steigerungen in der Rückrunde eine Saison mit einer guten Bilanz.

Im Jugendbereich startete der TSV Untergröningen mit 4 Mannschaften. Die Mädchen U18 Mannschaft, welche in der Verbandsklasse an den Start ging konnte alle ihre Ziele erreichen. Platz 2 in der Verbandsklasse sowie bei den Württembergischen und Baden-Württembergischen Meisterschaften sowie der Gewinn des Bezirkspokals. Etwas unglücklich der Verlauf der Saison für das zweite Mädchen U18 Team in der Landesliga. Ein 4.Platz in der Landesliga war zwar eine gute Platzierung, allerdings konnte die Mannschaft durch den Ausfall einer Spielerin oftmals nicht komplett antreten. Ein Erfolg war der Einzug ins Pokalfinale, wo man dann den Mädchen I unterlag. Die neu gemeldeten Mannschaften Mädchen U15 und die Jungen U12 starteten als Anfängerteams sehr holprig in die Saison und mussten deutliche Niederlagen verkraften. Dennoch hatten alle ihren Spaß und konnten in der Rückrunde bereits die ersten Punkte gewinnen.
Auch in den Einzelwettbewerben bei den Bezirksmeisterschaften bis hin zu den Baden-Württembergischen Ranglistenturnieren konnten sich die Mädchen des TSV Untergröningen durchsetzen und den ein oder anderen Titelgewinn sowie weitere sehr gute Platzierungen erreichen.

Bei den aktiven Teams musste die Damenmannschaft in der Verbandsklasse bis zuletzt um den Klassenverbleib zittern. Es war klar dass es nur um den Klassenverbleib gehen konnte, nach einer schlechten Saison landete man am Ende auf einem Abstiegrang. Der Klassenverbleib ist der Tatsache geschuldet, dass aus der Verbandsliga kein Absteiger in die Verbandsklasse Süd kommt und so der TSV Untergröningen als "lucky loser" auch in der kommenden Saison in der Verbandsklasse startet. Alles richtig gemacht hat das 2.Damenteam als Aufsteiger in der Bezirksliga. Nach 4 Punktverlusten in der Vorrunde gelang es den Kochertälerinnen bis zum Saisonende keinen Punkt mehr abzugeben und so den Aufstieg in die Landesliga perfekt zu machen. Die Damen III des TSV schafften einen ähnlichen Kraftakt in der Bezirksklasse. Als Aufsteiger gab es in der Vorrunde nicht einen einzigen Punktgewinn, in der Rückrunde gelang es dann 9 Punkte auf die Habenseite zu bekommen so dass am letzten Spieltag der Klassenerhalt noch unter Dach und Fach gebracht werden konnte.

Im Herrenbereich spielten die Herren I als Aufsteiger in der Kreisliga A. Hier lag der TSV nach der Vorrunde auf einem Abstiegsplatz und konnte den Klassenerhalt am Ende auf den letzten Drücker noch schaffen. Das Herren II Team schaffte als "selbsternannter Aufstiegsfavorit" mit einer makellosen Bilanz von 28:0 Punkten sein Saisonziel und den Aufstieg in die Kreisklasse B - und damit soll noch nicht das Ende erreicht sein.

In die Saison 2012/2013 geht der TSV Untergröningen mit insgesamt 10 Mannschaften; auch in der neuen Saison gilt wieder das Hauptaugenmerk der Jugend.

 

Platz 2 für Untergröninger Mädchen bei den Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften 2012


TSV Untergröningen – die Nummer 2 im Ländle! Die Spielerinnen von links nach rechts: Miriam Staudenmayer, Denise Ihrig, Laura Henninger, Sarah Klein, Nina Feil
TSV Untergröningen – die Nummer 2 im Ländle! Die Spielerinnen von links nach rechts: Miriam Staudenmayer, Denise Ihrig, Laura Henninger, Sarah Klein, Nina Feil

Qualifikation für die Baden-Württembergischen Meisterschaften geschafft!

Am vergangenen Sonntag wurden in Kisslegg die Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften der Tischtennis-Jugend ausgetragen. Hierfür waren
die Mannschaften auf den Plätzen 1 und 2 der Verbandsklasse Nord und Süd startberechtigt. Untergröningen qualifizierte sich durch den 2.Platz in der Verbandsklasse Süd für diese Meisterschaften und die Mannschaft wollte bei
diesem Turnier Platz 2 und die damit verbundene Qualifikation für die Baden-Württembergischen Titelkämpfe erreichen.

Am frühen Sonntagmorgen erfolgte die Anreise ins Allgäu. Für das Team mit Denise Ihrig, Sarah Klein, Miriam Staudenmayer, Laura Henninger und Nina Feil ging es gleich im ersten Match um "alles oder nichts"; denn mit dem SV Westgartshausen stand gleich der ungeschlagene Meister der Verbandsklasse Nord auf dem Programm. In den Eingangsdoppeln erfolgte eine Punkteteilung und Westgartshausen gelangen durch Jessica Herrmann zwei weitere Punkte. Untergröningen stellte jedoch insgesamt das stärkere Team und konnte sich durch Siege von Denise Ihrig, Sarah Klein, Miriam Staudenmayer und Laura Henninger einen verdienten 6:3 Erfolg erspielen.

Danach folgte das Duell gegen den NSU Neckarsulm, welches mit seinem Damenteam in der kommenden Saison immerhin in der 2.Bundesliga vertreten ist.
Hier viel bereits in den Doppeln eine Vorentscheidung als es den Kochertälerinnen gelang, beide Doppel für dich zu entscheiden. Sarah Klein und Miriam Staudenmayer gewannen mit 3:0 gegen Kathrin Hessenthaler / Kristin Fabritz und mit demselben Ergebnis setzten sich Denise Ihrig und Laura Henninger gegen Julia Sendelbach und Sina Fabritz durch. Auch in den Einzeln konnten alle TSV`lerinnen punkten und so stand am Ende der 6:2 Erfolg auf dem Papier. Nachdem Schönmünzach seine Spiele gegen Neckarsulm und Westgartshausen ebenso gewinnen konnte, war dem TSV Untergröningen der 2.Platz nicht mehr zu nehmen.

Im letzten Spiel des Tages kam es dann zum Duell gegen das Team aus dem Schwarzwald, dem SSV Schönmünzach. Schönmünzach spielte in der Saison wie Untergröningen in der Verbandsklasse Süd und brachte dem TSV zwei deutliche Niederlagen bei. Es war mehr drin an diesem Tag, allerdings gingen zu Beginn beide Doppel mit 1:3 an die Gäste und so musste man gleich einem 2-Punkte Rückstand hinterherlaufen. Miriam Staudenmayer und Laura Henninger konnten zwar zwei Punkte für den TSV erkämpfen, am Ende gewann das insgesamt stärkere Team vom SSV Schönmünzach mit 6:2 und wurde damit verdient Württembergischer Mannschaftsmeister.

Schönmünzach und Untergröningen starten damit am 20.05. zusammen mit den Vertretern des Badischen und Südbadischen Verbandes bei den Baden-Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften, welche im badischen Viernheim ausgetragen werden. Der Titelträger dieser Meisterschaften löst dann das Ticket zu den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften.

 

Letztes Spiel verloren – nun beginnt das Warten


Damen I - Verbandsklasse
TG Biberach - TSV Untergröningen 2 : 8

Im letzten Saisonspiel in der Tischtennis Verbandsklasse Süd der Damen verlor der TSV Untergröningen erwartungsgemäß bei der TG Biberach mit 2:8. Damit belegt der TSV in der Abschlusstabelle den 7.Platz auf Grund des schlechteren Satzverhältnisses im Vergleich zum 6.-platzierten von der TG Schwenningen. Sicher abgestiegen ist der 1.TTC Wangen. Da es von der Verbandsliga keinen Absteiger in die Verbandsklasse Süd gibt, ist der TSV Untergröningen normalerweise auch in der kommenden Saison in der Verbandsklasse am Start. Normalerweise bedeutet, wenn kein anderes Team aus einer höheren Klasse freiwillig sein Team in die Verbandsklasse zurückzieht. Damit herrscht definitiv erst am 10.06. Klarheit darüber, wo die Kochertälerinnen in der Saison 2012/2013 an den Start gehen, denn bis dahin müssen die Mannschaftsmeldungen für kommende Saison eingereicht sein.

Das Spiel gegen Biberach ist schnell erzählt. Nach einer Punkteteilung in den Eingangsdoppeln gingen beide Spiele im vorderen Paarkreuz jeweils knapp im Entscheidungssatz verloren. Theresa Preston verlor in der Verlängerung mit 10:12 gegen Renate Rist und Petra Henninger knapp mit 8:11 im 5.Satz gegen Selina Bollinger. Nach zwei relativ klaren 0:3 Niederlagen von Karola Lencz gegen Verena Rembold und Denise Ihrig gegen Sabrina Klein stand es 1:5 aus Sicht des TSV und die Partie war gelaufen. Petra Henninger schaffte durch einen 3:1 Erfolg gegen Renate Rist zwar nochmals etwas Ergebniskosmetik, die anschließenden drei Spiele gingen dann aber wieder an die Gastgeberinnen so dass am Ende die 2:8 Niederlage besiegelt war. Eine Saison mit mehr Tiefen als Höhen geht damit für die Kochertälerinnen zu Ende.

Punkte TSV Untergröningen
Doppel: Petra Henninger / Karola Lencz
Einzel: Petra Henninger

Punkte TG Biberach
Doppel: Verena Rembold / Sabrina Klein
Einzel: Renate Rist, Selina Bollinger, Verena Rembold (2), Sabrina Klein (2)

 

Sieg gegen Wangen – Klassenerhalt gesichert?


Damen I - Verbandsklasse
TSV Untergröningen - 1.TTC Wangen 8 : 5

Im Kellerduell der Tischtennis Verbandsklasse gewinnen die Damen des TSV Untergröningen gegen den 1.TTC Wangen mit 8:5 und haben sich damit zum ersten Mal in dieser Saison auf einen Nicht-Abstiegsplatz gespielt. In einem emotionsgeladenen Duell gelang den Kochtertälerinnen vor zahlreichen Zuschauern dank der stärkeren Mannschaftsleistung am Ende ein verdienter Sieg.

In den Doppeln verlor die bisher ungeschlagene Kombination mit Petra Henninger und Karola Lencz überraschend deutlich mit 0:3 gegen Angela Weiland und Isabelle Mild, während sich am anderen Tisch ebenso überraschend die Untergröninger Paarung mit Theresa Preston und Miriam Staudenmayer mit 3:0 gegen Katja Czaja und Stefanie Lang durchsetzte.

Danach am vorderen Paarkreuz eine Punkteteilung. Einem 3:0 Erfolg von Petra Henninger gegen Katja Czaja folgte eine 1:3 Niederlage von Theresa Preston gegen Angela Weiland. Karola Lencz und Miriam Staudenmayer gaben in ihren Einzeln zwar jeweils den ersten Satz ab, konnten sich dann aber mit 3:1 gegen Isabelle Mild bzw. Stefanie Lang durchsetzen und den TSV Untergröningen mit 4:2 in Führung bringen.

Anschließend kam Petra Henninger mit den Aufschlägen von Angela Weiland nicht klar und verlor mit 0:3, während Theresa Preston ein enorm wichtiger 3:1 Erfolg gegen Katja Czaja gelang. Nachdem sich Karola Lencz mit 3:0 gegen Stefanie Lang durchsetze und der TSV mit 6:3 in Führung lag, dachten schon einige an einen klaren und schnellen Erfolg der Untergröningerinnen. Spannend wurde es, nachdem Miriam Staudenmayer mit 1:3 gegen Isabelle Mild verlor und auch Karola Lencz gegen Angela Weiland mit 0:3 das Nachsehen hatte; Wangen verkürzte im Gesamtstand auf 6:5. Jetzt wurde das Spiel zu einem noch stärkeren Duell der Nerven. Petra Henninger gelang im Entscheidungssatz ein umkämpfter 3:2 Erfolg gegen Stefanie Lang und Theresa Preston schaffte schließlich mit einem 3:1 über Isabelle Mild den Punkt zum 8:5 Gesamterfolg.

Damit schafft der TSV Untergröningen mit 7:19 Punkten den Sprung auf Platz 6 in der Tabelle. Am 14.04. kommt es zum letzten Saisonspiel gegen die TG Biberach. Bei einem Punktgewinn ist der TSV Untergröningen gesichert, bei einer Niederlage rutschen die Kochertälerinnen zwar auf den 7.Platz, bleiben im Normalfall jedoch in der Verbandsklasse, da aus der Verbandsliga kein Absteiger in die Klasse kommt. Egal wie es ausgeht, eine nervenaufreibende Saison geht dem Ende entgegen.

Punkte TSV Untergröningen
Doppel: Theresa Preston / Miriam Staudenmayer
Einzel: Petra Henninger (2), Theresa Preston (2), Karola Lencz (2), Miriam Staudenmayer,

Punkte 1.TTC Wangen:
Doppel: Angela Weiland / Katja Czaja
Einzel: Angela Weiland (3), Isabelle Mild

 

Untergröningen zum Abschluss mit Sieg in Pfahlheim


Damen II - Bezirksliga
SV Pfahlheim - TSV Untergröningen 1 : 8

Im letzten Saisonspiel in der Tischtennis Bezirksliga der Damen kam der TSV Untergröningen zu einem klaren 8:1 Erfolg gegen die Gastgeberinnen vom SV Pfahlheim. Pfahlheim trat ohne ihre Nummer 1 Silke Ziegler an und so reichte es nur zu einem Spielgewinn durch Brigitte Hieber. Der TSV Untergröningen, welcher sich bereits vor diesem Spiel die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Landesliga sicherte gewann beide Doppel durch Stefanie Hönle / Laura Henninger sowie Corinna Engel / Marion König. In den Einzeln setzten sich jeweils zweimal Stefanie Hönle, Laura Henninger und Corinna Engel durch.

Dank einer starken Rückrunde wo kein Punkt abgegeben wurde, schaffen die Kochertälerinnen den Sprung von Platz 3 nach der Vorrunde auf den Platz an der Sonne und freuen sich auf die kommende Saison in der Landesliga.

Punkte TSV Untergröningen
Doppel: Stefanie Hönle/ Laura Henninger, Corinna Engel / Marion König
Einzel: Stefanie Hönle (2), Laura Henninger (2), Corinna Engel (2)

Punkte SV Pfahlheim:
Einzel: Brigitte Hieber

 

Tatort Untergröningen – nach Krimi Sieg gegen Schwenningen


Damen I - Verbandsklasse
TSV Untergröningen - TG Schwenningen 8 : 5

Einem wahren Krimi glich das Spiel in der Tischtennis Verbandsklasse der Damen zwischen dem TSV Untergröningen und der TG Schwenningen. Am Ende ein umjubelter Sieg für die Kochertälerinnen, welche damit erstmals in dieser Saison die rote Laterne abgeben und nun wieder alle Möglichkeiten zum Klassenerhalt in den eigenen Händen haben.

Die Eingangsdoppel ergaben eine Punkteteilung. Petra Henninger und Karola Lencz gewannen mit 3:0 gegen Ursula Weber und Larissa Ritter während Theresa Preston und Denise Ihrig mit einer 2:3 Niederlage gegen Amanda Vogt und Katrin Majer aus der Box gingen. Nachdem anschließend Theresa Preston mit einem starken Auftritt die Nummer 1 der Gäste, Amanda Vogt mit 3:1 bezwang und den TSV mit 2:1 in Führung brachte, gab es lange Gesichter im Lager des TSV. Petra Henninger gab eine 2:0 Satzführung und 6:2 Führung im 5.Satz aus der Hand und verlor gegen Katrin Majer in der Satzverlängerung mit 10:12. Danach folgten zwei klare 0:3 Niederlagen von Denise Ihrig und Karola Lencz, der TSV lag mit 2:4 im Rückstand und zu diesem Zeitpunkt dachten wohl (fast) alle mehr an eine schnelle Niederlage als an einen Sieg.

Angefeuert von begeisterten Zuschauern kämpfte sich das TSV-Quartett ins Spiel zurück. Petra Henninger und Theresa Preston mit zwei überzeugenden Siegen gegen Amanda Vogt bzw. Karin Majer schafften den Ausgleich zum 4:4. Denise Ihrig verlor klar gegen Ursula Weber und Karola Lencz lage gegen Larissa Ritter mit 0:2 im Rückstand und nichts deutete auf einen Erfolg der TSV`lerin hin. Und dieses Match wurde dann zum Schlüsselspiel des Abends, als es der Untergröningerin gelang sich von Ballwechsel zu Ballwechsel mächtig zu steigern um das Spiel zu drehen und mit 3:2 für sich zu entscheiden. Jetzt stand es 5:5 und die Zuschauer wie eine Wand hinter dem Team. Denise Ihrig schaffte nach zwei Niederlagen im hinteren Paarkreuz die Nummer 1 der Gäste mit 3:0 zu besiegen und am anderen Tisch gelang Petra Henninger ein 3:0 Erfolg gegen Ursula Weber. 7:5 lagen die Kochertälerinnen nun vorne und die an diesem Tag stärkste TSV`lerin, Theresa Preston brachte durch einen umkämpften 3:2 Erfolg gegen Larissa Ritter das 8:5 unter Dach und Fach.

Nach diesem ersten Saisonsieg haben die TSV`lerinnen nun 5:19 Punkte auf dem Konto und erwarten am kommenden Samstag (16.00 Uhr) den TTC Wangen (4:20) auf dem heimischen Rötenberg zu einem weiteren 4-Punkte Spiel. Tatort - Teil 2?

Punkte TSV Untergröningen
Doppel: Petra Henninger / Karola Lencz
Einzel: Petra Henninger (2), Theresa Preston (3), Denise Ihrig, Karola Lencz,

Punkte TG Schwenningen:
Doppel: Amanda Vogt / Katrin Majer,
Einzel: Katrin Majer, Ursula Weber (2), Larissa Ritter

 

Landesliga wir kommen – Untergröningen macht Aufstieg perfekt


Nach dem Erfolg gegen Rammingen: Stefanie Hönle, Carola Mangold, Anja Kircher, Corinna Engel, Marion König, Laura Henninger (v.l.n.r.)

Damen II - Bezirksliga
TSV Untergröningen - SF Rammingen 8 : 2

Dank eine furiosen Rückrunde ohne Niederlage und einem klaren 8:2 Erfolg im Spitzenspiel der Tischtennis-Bezirksliga gegen die SF Rammingen sichert sich die 2.Damenmannschaft des TSV Untergröningen vorzeitig die Meisterschaft und schafft damit als Aufsteiger den Durchmarsch in die Landesliga.

Die Ausgangslage vor dem Spiel war klar. Bei einer Niederlage des TSV würde Rammingen die Meisterschaft sicher haben, ein Sieg bedeutete dasselbe für den TSV. Bei einem Unentschieden wäre die Entscheidung auf den letzten Spieltag vertagt. Die Untergröninger Damen waren hochmotiviert und setzten sich in beiden Eingangsdoppeln durch. Sowohl Stefanie Hönle und Laura Henninger, als auch Corinna Engel und Anja Kircher konnten sich gegen die Doppelpaarungen der Gäste durchsetzen. Die nachfolgenden Siege im vorderen Paarkreuz durch Stefanie Hönle und Laura Henninger brachten den TSV mit 4:0 in Führung und sorgten für eine hervorragende Ausgangsposition. Corinna Engel erhöhte durch einen 3:0 Erfolg auf 5:0 während Marion König mit dem Materialspiel ihrer Gegnerin nicht zurecht kam und das Spiel zum 5:1 abgeben musste.

Vorne setzte sich Stefanie Hönle mit 3:0 gegen Sarah Danner durch, während Laura Henninger mit 1:3 gegen Anneliese Sprau verlor. Den Sieg in trockene Tücher brachten anschließend Corinna Engel und Marion König mit Erfolgen gegen Angela Wannenwetsch bzw. Ute Jooß. Der Sieg war insgesamt verdient, denn das spielerisch stärkere Team stellte an diesem Tag der TSV Untergröningen. Danach war vor den zahlreichen Zuschauern Freude pur angesagt und nicht nur ein Korken wurde zum Knallen gebracht.

Das letzte Spiel am kommenden Samstag in Pfahlheim ist bei 4 Punkten Vorsprung bedeutungslos, allerdings nicht für Pfahlheim welches noch voll im Abstiegskampf steckt.


Punkte TSV Untergröningen
Doppel: Stefanie Hönle/ Laura Henninger, Corinna Engel / Anja Kircher
Einzel: Stefanie Hönle (2), Laura Henninger, Corinna Engel (2), Marion König

Punkte SF Rammingen:
Einzel: Anneliese Sprau, Angela Wannenwetsch

 

Untergröningen III immer noch dabei


Damen III - Bezirksklasse
TSV Untergröningen - SC Unterschneidheim 8 : 5

Der TSV Untergröningen kämpft in der Tischtennis Bezirksklasse der Damen weiter um den Klassenerhalt. Im Kellerduell gegen die Gäste vom SC Unterscheidheim gelang den Kochertälerinnen ein 8:5 Erfolg und damit zum ersten Mal in dieser Saison der Sprung auf einen Nichtabstiegsplatz.

Unterschneidheim stellte die stärkeren Doppel, Untergröningen war in den Einzeln das stärkerer Team. Nach dem 0:2 Rückstand nach den Eingangsdoppeln setzten sich in den Einzeln Andrea Feil (3), Anja Kircher (2), Claudia Schacht (2) und Claudia Strauch durch.

Der Klassenerhalt in der Bezirksklasse bleibt damit weiter umkämpft. Neresheim (7:17), Untergröningen (7:19), Schrezheim II (6:16) und Unterschneidheim (4:16)
werden die zwei Abstiegsplätze unter sich ausmachen. Untergröningen hat nicht die besten Karten, da nur noch ein Spiel am 21.04. gegen Hüttlingen auf dem Programm steht und die anderen Team noch untereinander um Punkte kämpfen können.

Punkte TSV Untergröningen:
Einzel: Anja Kircher (2), Andrea Feil (3), Claudia Schacht (2), Claudia Strauch

Punkte SC Unterschneidheim:
Doppel: Carolin Schimmele / Marina Schimmele, Hildegard Joas / Marlene Bosch
Einzel: Carolin Schimmele (2), Marlene Bosch

 

Untergröninger mit Sieg und Niederlage gegen Schönmünzach


Mädchen I - Verbandsklasse
TSV Untergröningen - SSV Schönmünzach I 1 : 6
TSV Untergröningen - SSV Schönmünzach II 6 : 0

In der Tischtennis- Verbandsklasse der Mädchen standen am vergangenen Wochenende die Spiele gegen den SSV Schönmünzach auf dem Programm.
Gegen Schönmünzach II gelang ein ungefährdeter 6:0 Erfolg während gegen Schönmünzach I eine erwartete 1:6 Niederlage folgte.

Gegen Schönmünzach traten die Kochertälerinnen in Bestbesetzung an und gaben bei dem 6:0 Erfolg insgesamt nur einen Satz ab. Gegen den SSV I kamen mit Svenja Friedrich und Charlotte Bittner zwei Spielerinnen aus der 2. zum Einsatz und sorgten mit einem Doppelerfolg gegen Larissa Burkowitz und Lena Walkenhorst gleich für eine Überraschung. In den Einzelpartien konnten der TSV`lerinnen zwar spielerisch durchaus mithalten, am Ende reichte es aber zu keinem Sieg und der 6:1 Erfolg für Schönmünzach ging in Ordnung.

Untergröningen bleibt mit 30:4 Punkten auf Platz 2 und Schönmünzach feiert die 2.Meisterschaft in Folge. Am kommenden Wochenende steht für den TSV das letzte Saisonspiel gegen die SG Aulendorf auf dem Programm.

TSV Untergröningen - SSV Schönmünzach I
Punkte TSV Untergröningen:
Doppel: Svenja Friedrich / Charlotte Bittner
Punkte SSV Schönmünzach:
Doppel: Laura Frey / Ann-Kathrin Burkowitz
Einzel: Laura Frey (2), Larissa Burkowitz, Ann-Kathrin Burkowitz, Lena Walkenhorst

TSV Untergröningen - SSV Schönmünzach II
Punkte TSV Untergröningen:
Doppel: Denise Ihrig / Laura Henninger, Sarah Klein / MiriamStaudenmayer
Einzel: Denise Ihrig, Sarah Klein, Miriam Staudenmayer, Laura Henninger

 

Niederlage für Untergröninger Mädchen II gegen Baindt


Mädchen II - Landesliga
SC Berg - TSV Untergröningen 6 : 1

Keine Revanche gelang der 2.Mädchen-Mannschaft des TSV Untergröningen in der Tischtennis-Landesliga. Nach der 1:6 Niederlage in der Vorrunde ging das Spiel diesmal mit demselben Resultat wieder an den SC Berg.

Außer einem Doppelerfolg von Svenja Friedrich und Charlotte Bittner gab es keine Punkte auf dem TSV Zähler. Unglücklich die knappe 2:3 Niederlage von Nina Feil gegen Louisa Braig.

Mit 20:12 Punkten beenden die Kochertälerinnen die Saison in der Landesliga auf Platz 4 und dürfen damit durchaus zufrieden sein; wenn auch der Abstand zu den beiden Aufsteigern aus Schwendi und Berg deutlich war, ebenso wie der Abstand zu den Anstiegsrängen.

Punkte SC Berg:
Doppel: Jessica Lechner / Louisa Braig
Einzel: Jasmin Stocker (2), Jessica Lechner, Carolin Braig, Louisa Braig

Punkte TSV Untergröningen:
Doppel: Svenja Friedrich / Charlotte Bittner

 

Untergröninger Damen in der Verbandsklasse mit Punktgewinn


Damen I - Verbandsklasse
SV Amtzell - TSV Untergröningen 7 : 7

Ein Lebenszeichen senden die Damen des TSV Untergröningen im Abstiegskampf in der Tischtennis-Verbandsklasse. Gegen den SV Amtzell gelingt den Kochertälerinnen der erste Punktgewinn in der Rückrunde und damit spielen sie weiter um den Klassenerhalt.

Die Begegnung war insgesamt ausgeglichen, dies zeigt auch ein Blick auf das Satzverhältnis (25:25). Lediglich 2 Spiele gingen über die volle 5-Satz Distanz und das Match ging insgesamt über 3 Stunden.

Petra Henninger und Karola Lencz gewannen ihr Eingangsdoppel, während Denise Ihrig und Miriam Staudenmayer gegen die Amtzeller Paarung klar verloren. Nach Siegen von Denise Ihrig und Petra Henninger gingen die TSV`lerinnen mit 3:1 in Führung, welche die Amtzellerinnen danach in eine eigene 5:3 Führung umwandelten. Dabei unglücklich die 2:3 Niederlage von Karola Lencz gegen Janine Bachner.

Der TSV ging danach durch Siege von Karola Lencz, Miriam Staudenmayer und Petra Henninger wieder mit 6:5 in Führung, der SV Amtzell lag danach mit 7:6 vorne ehe Denise Ihrig mit einem 3:0 Erfolg gegen Janine Hafner der 7:7 Ausgleichspunkt gelang.

Mit 3:19 Punkten bleibt der TSV Untergröningen das Schlusslicht in der Verbandsklasse. Der TSV hat noch die Heimspiele gegen Schwenningen (7:17 Punkte) am 17.03. um 16.00 Uhr und Wangen (4:20 Punkte) am 24.03., sowie die Auswärtspartie gegen Biberach (19:5 Punkte) auf dem Bildschirm. Damit ist die Ausgangslage vor den abschließenden Spielen mehr als deutlich.

Punkte SV Amtzell:
Doppel: Silke Wiedemann / Lisa Röhl
Einzel: Silke Wiedemann (2), Lisa Röhl (2), Anita Herrmann, Janine Hafner

Punkte TSV Untergröningen
Doppel: Petra Henninger / Karola Lencz
Einzel: Petra Henninger (2), Denise Ihrig (2), Karola Lencz, Miriam Staudenmayer

 

Wie gewonnen so zerronnen


Damen III - Bezirksklasse
TSV Untergröningen - SV Neresheim 8 : 5
SG Schrezheim - TSV Untergröningen 8 : 5

In der Tischtennis Bezirksklasse verlassen die Damen III des TSV Untergröningen nach einem 8:5 Heimerfolg gegen den SV Neresheim zwar den letzten Tabellenplatz, nach der 5:8 Niederlage im vorgezogenen Spiel bei der SG Schrezheim ist der Klassenerhalt jedoch unverändert schwierig.

Im Heimspiel gegen Neresheim gingen die Gäste in den Eingangsdoppeln gleich mit 2:0 in Führung. Danach konnte sich das Untergröninger Quartett jedoch einen Vorsprung herausspielen, welcher bis zum Ende Bestand hatte. Am Ende gab das insgesamt stärkere vordere Paarkreuz der Untergröningerinnen mit insgesamt 5 Siegen den Ausschlag.

Das vorgezogene Auswärtsspiel bei der SG Schrezheim wollten die Kochertälerinnen gewinnen um einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt zu machen. Allerdings gingen zwei 5-Satz Partien jeweils knapp an die Schrezheimerinnen, was am Ende die Niederlage bedeutete.

Für Schrezheim (17:7) ist die Saison gelaufen, weder nach oben noch nach unten kann hier noch etwas passieren; Neresheim (7:15) und Untergröningen 5:19) spielen beide noch um den Klassenerhalt, wobei Neresheim die besseren Karten hat.
Bereits am kommenden Samstag steht das nächste 4-Punkte-Spiel auf dem Programm, wenn das Schlusslicht vom SC Unterschneidheim (4:14) ins Kochertal kommt. Mit einem Sieg würden sich die Untergröningerinnen auf den rettenden 6.Platz schieben; allerdings haben die direkten Abstiegskonkurrenten (u.a. Schrezheim II 6:16) weniger Spiele und kämpfen auch noch gegeneinander um
die Punkte.

TSV Untergröningen - SG Schrezheim:
Punkte TSV Untergröningen:
Einzel: Anja Kircher (2), Andrea Feil (3), Anne Linkner, Claudia Schacht (2)
Punkte SV Neresheim:
Doppel: Simone Pfeuffer / Elke van Onzenoodt
Ortrun Scherer / Regine Lindacher
Einzel: Simone Pfeuffer, Ortrun Scherer,
Regina Lindacher

SG Schrezheim - TSV Untergröningen:
Punkte SG Schrezheim:
Doppel: Carmen Vaas / Monika Hirth
Einzel: Birgit Klein (2), Carmen Vaas, Monika Hirth (3), Doris Kurz
Punkte TSV Untergröningen:
Doppel: Anja Kircher / Andrea Feil
Einzel: Anja Kircher (2), Andrea Feil, Anne Linkner

 

Untergröninger Tischtennis-Mädchen mit Sieg im Schwarzwald


Mädchen I - Verbandsklasse
SF Salzstetten - TSV Untergröningen 1 : 6

In einem vorgezogenen Spiel in der Mädchen Verbandsklasse ging die Reise des Tischtennis-Quartettes in den Schwarzwald zu den SF Salzstetten. Gegen das Schlusslicht gelang ein 6:1 Erfolg durch welchen dem TSV sein Saisonziel (Platz 2) nicht mehr zu nehmen ist.

Beide Eingangsdoppel gewannen die Untergröninger Mädchen, in den Einzelpartien setzten sich Denise Ihrig, Sarah Klein und Laura Henninger durch; Salzstetten gelang durch Melissa Burster mit einem Erfolg gegen Charlotte Bittner der Ehernpunkt.

Am kommenden Wochenende stehen die Heimspiele gegen den SSV Schönmünzach auf dem Programm ehe es dann am 24.03. zum letzten Saisonspiel Partie nach Aulendorf geht.

Punkte SF Salzstetten:
Einzel: Melissa Burster

Punkte TSV Untergröningen:
Doppel: Denise Ihrig / Laura Henninger, Sarah Klein / Charlotte Bittner
Einzel: Denise Ihrig (2), Sarah Klein, Laura Henninger

 

Landesliga-Mädchen mit 6:2 Erfolg gegen Baindt


Mädchen II - Landesliga
TSV Untergröningen - SV Baindt 6 : 2

Gegen den SV Baindt konnten sich das 2.Mädchen-Quartett des TSV Untergröningen in der Tischtennis-Landesliga souverän mit 6:2 durchsetzen. Damit bleiben die TSV`lerinnen auf dem4.Platz in der Tabelle.

Ein Doppel und eine Einzelpartie konnten die Gäste für sich entscheiden, das insgesamt stärker besetzte Team setzte sich am Ende dann aber klar mit 6:2 durch.

Bereits am kommenden Wochenende steht das letzte Saisonspiel für die TSV-Mädchen auf dem Programm. Die Reise geht zum SC Berg, welche den Kochertälerinnen in der Vorrunde eine deutliche 1:6 Abfuhr beibrachte.
Diese "Packung" gilt es nun im Rückspiel zurechtzurücken.

Punkte TSV Untergröningen:
Doppel: Svenja Friedrich / Charlotte Bittner
Einzel: Svenja Friedrich (2), Charlotte Bittner (2), Nina Feil

Punkte SV Baindt:
Doppel: Rebecca Kowal / Christine Malsam
Einzel: Christine Malsam

 

Es bleibt schwierig - Untergröningen weiter mit roter Laterne


Damen I - Verbandsklasse
TSV Untergröningen - VfL Sindelfingen 0 : 8

Gegen den Tabellenführer vom VfL Sindelfingen gab es für die Damen des TSV Untergröningen in der Tischtennis-Verbandsklasse Süd eine deutliche - aber auch erwartete Niederlage.

In den Eingangsdoppeln mussten sich Petra Fuchs-Stegmaier und Corinna Engel gegen Jennifer Richter und Elke Bacher erst nach 5 umkämpften Sätzen knapp mit 2:3 geschlagen gegen. Petra Henninger und Denise Ihrig verloren mit 0:3 gegen Uschi Kohn und Olivia Pfadenhauer.

In den Einzelbegegnungen hatte lediglich Petra Henninger bei ihrem Spiel gegen Jennifer Richter eine Siegchance, verlor am Ende aber knapp mit 2:3. Alle anderen Partien waren eine mehr oder weniger klare Angelegenheit für den Gast aus Sindelfingen.

Mit 2:18 Punkten bleibt der TSV Untergröningen das Schlusslicht in der Verbandsklasse und steht am kommenden Wochenende im Auswärtsspiel in Amtzell (6:14 Punkte) unter Zugzwang. Nur ein Sieg hilft im Duell gegen den direkten Konkurrenten weiter; eine Niederlage und der Klassenerhalt rückt in fast unerreichbare Ferne.

Punkte TSV Untergröningen
Fehlanzeige

Punkte VfL Sindelfingen:
Doppel: Jennifer Richter / Elke Bacher
Uschi Kohn / Olivia Pfadenhauer
Einzel: Jennifer Richter (2), Uschi Kohn (2), Elke Bacher, Olivia Pfadenhauer

 

Untergröningen II auf Kurs Landesliga


Damen II - Bezirksliga
TSV Dewangen - TSV Untergröningen 1 : 8

Dem Untergröninger Bezirksliga-Quartett gelang ein klarer 8:1 Auswärtserfolg
beim TSV Dewangen. Damit bleibt Untergröningen mit 20:4 Punkten auf Platz 1 in der Bezirksliga und hat bei noch zwei ausstehenden Partien und einem 2-Punkte Vorsprung alle Trümpfe selbst in der Hand, um als Aufsteiger den Durchmarsch in die Landesliga zu schaffen.

Gegen eine stark ersatzgeschwächte Dewanger Mannschaft gelang ein auf dem Papier klarer Sieg, in den einzelnen Partien ging es jedoch teilweise sehr eng zu.
Nach dem Gewinn beider Eingangsdoppel konnte der TSV Dewangen im ersten Durchgang nochmals auf 1:3 verkürzen, danach gingen jedoch alle Spiele an die Untergröninger Damen.

Am kommenden Wochenende hat Untergröningen spielfrei, ehe es dann am 17.03. zum entscheidenden Heimspiel gegen den Verfolger von den SF Rammingen kommt. Bei einem Erfolg der Kochertälerinnen dürfte die Meisterschaft unter Dach und Fach sein, bei einer Niederlage hätte dann Rammingen auf Grund des besseren Spielverhältnisses die besseren Karten. Der SC Unterschneidheim könnte dann als Tabellen-3. auch wieder in das Meisterschaftsrennen eingreifen.

Punkte TSV Dewangen:
Einzel: Maxi Gräter

Punkte TSV Untergröningen:
Doppel: Stefanie Hönle / Marion König,
Corinna Engel / Anja Kircher
Einzel: Stefanie Hönle, Corinna Engel (2), Marion König (2), Anja Kircher

 

Lebenszeichen von Untergröningen III


Damen III - Bezirksklasse
TSV Untergröningen - SG Schrezheim 8 : 4

Die 3.Damenmannschaft des TSV Untergröningen kämpft um den Klassenerhalt in der Tischtennis Bezirksklasse. Das Tabellenschlusslicht gewann gegen die SG Schrezheim mit 8:4 und hat damit im Kampf um den Klassenerhalt 2 wichtige Zähler gegen einen direkten Abstiegskonkurrenten erkämpft.

Den Grundstein zu diesem wichtigen Sieg legten die Kochertälerinnen in den Eingangsdoppeln, als beide Paarungen jeweils mit 3:0 die Spiele fürsich entscheiden konnten. In den Einzeln war der TSV Untergröningen die insgesamt stärker besetzte Mannschaft und so gab es am Ende einen verdienten Erfolg für das TSV-Quartett.

Bereits am kommenden Samstag steht das nächste 4-Punkte-Spiel auf dem Programm, wenn der SV Neresheim ins Kochertal kommt. Mit einem Sieg würden sich die Untergröningerinnen bis auf einen Punkt an das rettende Ufer herankämpfen; bei einer Niederlage wird der Abstieg nur noch schwer abwendbar.

Punkte TSV Untergröningen:
Doppel: Anja Kircher / Anne Linkner
Andrea Feil / Claudia Strauch
Einzel: Anja Kircher (2), Andrea Feil (2), Anne Linkner (2)

Punkte SG Schrezheim:
Einzel: Sonja Kurz (2), Anna Fuchs, Tatjana Schiele

 

Untergröninger Tischtennis-Mädchen festigen Platz 2


Mit 26:2 Punkten auf Platz 2 in der Tischtennis Verbandsklasse der Mädchen. Der TSV Untergröningen mit Sarah Klein, Miriam Staudenmayer, Denise Ihrig und Laura Henninger (von links nach rechts).

Mädchen I - Verbandsklasse
TSV Untergröningen - SV Rissegg 6 : 0

Überraschend deutlich gewann der TSV Untergröningen sein Heimspiel in der Tischtennis Verbandsklasse der Mädchen gegen den Tabellen-3. vom SV Rissegg
und festigt mit 26:2 Punkten seinen 2. Tabellenplatz.

Weder in den Eingangsdoppeln noch gegen das starke vordere Paarkreuz der Gäste gaben sich die Kochertälerinnen an diesem Tag eine Blöse und verloren im gesamten Match lediglich 2 Sätze. Am Ende ein deutlicher und überzeugender Sieg.

Das TSV-Quartett hat nun 6 Punkte Vorsprung auf den Drittplazierten und damit dürfte Ihnen Platz 2 und die damit verbundene Qualifikation für die Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften nicht mehr zu nehmen sein

Bereits am kommenden Freitag geht zu einem vorgezogenen Punktspiel in den Schwarzwald zu den SF Salzstetten. Dort sollten weitere 2 Punkte auf der Haben-Seite eingespielt werden.

Punkte TSV Untergröningen:
Doppel: Denise Ihrig / Laura Henninger, Sarah Klein / Miriam Staudenmayer
Einzel: Denise Ihrig, Sarah Klein, Miriam Staudenmayer, Laura Henninger

 

Untergröningen III mit Niederlage gegen Tabellenführer


Damen III - Bezirksklasse
TSV Untergröningen - TSV Hüttlingen 3 : 8

In der Tischtennis-Bezirksklasse bleiben die Damen des TSV Untergröningen nach einer 3:8 Niederlage gegen den Tabellenführer aus Hüttlingen weiter Schlusslicht.

Das ersatzgeschwächte Untergröninger Team musste zu Beginn beide Doppel abgeben und auch im ersten Einzel verlor Anne Linkner gegen Silke Feichtenberger.
Die Untergröninger Mädchen kämpften und konnten durch Siege von Sabine Ringwald, Svenja Friedrich und Claudia Strauch zum 3:3 ausgleichen.
Danach kamen die Hüttlingerinnen durch weitere Siege von Silke Feichtenbeiner, Susanne Tschunko, Ramona Gerstenmaier und Claudia Buck zu einem am Ende klaren 8:3 Erfolg.

Hüttlingen bleibt an der Tabellenspitze, Untergröningen am anderen Ende und gibt den Kampf um den Klassenerhalt bei noch 5 ausstehenden Spielen nicht auf,

Punkte TSV Untergröningen:
Einzel: Sabine Ringwald, Svenja Friedrich, Claudia Strauch

Punkte TSV Hüttlingen:
Doppel: Silke Feichtenbeiner / Claudia Buck
Susanne Tschunko / Ramona Gerstenmaier
Einzel: Silke Feichtenbeiner (2), Susanne Tschunko (2), Ramona Gerstenmaier, Claudia Buck

 

Untergröningen gelingt ein 6:2 Erfolg in Altenburg


Mädchen I - Verbandsklasse
TSV Altenburg - TSV Untergröningen 2 : 6

Gegen das spielstarke Team vom TSV Altenburg gelang den Mädchen des TSV Untergröningen in der Tischtennis Verbandsklasse ein klarer 6:2 Erfolg. Damit bleiben die Kochertälerinnen mit 24:2 Punkten auf Platz 2.

Denise Ihrig und Laura Henninger mussten sich im Eröffnungsdoppel mit 1:3 gegen Jana Scholer und Eva Weidle geschlagen geben, während Sarah Klein und Miriam Staudenmayer mit 3:0 gegen Hannah Schwaiger und Elena Scholer gewannen.

In den Einzelpartien verlor Sarah Klein gegen Jana Scholer und Denise Ihrig musste über die volle 5-Satz Distanz um sich mit 3:2 gegen Eva Weidle zum 2:2 Zwischenstand durchzusetzen. Die folgenden Spiele gingen dann klar an die Untergröninger und so stand am Ende ein 6:2 Erfolg auf der Habenseite.

Am kommenden Samstag empfangen die Untergröninger Mädchen den Tabellendritten vom SV Rissegg. Bei einem Sieg dürfte der 2.Platz den TSV`lerinnen nicht mehr zu nehmen sein; bei einem Unentschieden wird es nochmals spannend im Kampf um den Platz welcher zur Teilnahme an den Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften berechtigt. In der Vorrunde setzten sich die Untergröningerinnen mit 6:1 deutlich durch.

Punkte TSV Untergröningen:
Doppel: Sarah Klein / Miriam Staudenmayer
Einzel: Denise Ihrig (2), Sarah Klein, Miriam Staudenmayer, Laura Henninger

Punkte TSV Altenburg:
Doppel: Jana Scholer / Eva Weidle
Einzel: Jana Scholer

 

Untergröningen veranstaltet den Tischtennis GirlsDay Bundesligatrainer Markus Reiter in Untergröningen


Die Spielerinnen, Sparringspartner und Zuschauer beim Girls Day.
Bild: Markus Reiter

Die Tischtennisabteilung des TSV Untergröningen veranstalte am 26.02. einen GirlsDay in der Untergröninger Turn- und Festhalle. Dabei gingen sowohl ein Teil der Untergröninger Tischtennis-Mädchen welche bereits aktiv Tischtennis spielen an den Start, als auch Mädchen welche in der Tischtennis Schul-AG erst in den Sport "hineinschnuppern". Insgesamt 14 Mädchen konnte der Organisator Markus Reiter begrüßen. Markus Reiter ist A-Lizenztrainer und Ressortleiter Lehrwesen sowie Verbandshonorartrainer im HTTV und leitet in dieser Funktion einen Landesstützpunkt und mehrere Kreisstützpunkte. Darüber hinaus ist er seit 2006 Trainer der Damen des NSC Watzenborn-Steinberg (2.Bundesliga Damen). Er ist tätig als Referent in der Aus- und Fortbildung im HTTV und TTVWH. Auslöser der Tour war eine Untersuchung darüber, wo die Gründe liegen für die seit Jahren stark rückläufige Anzahl an Mannschaften und Spielerinnen im Tischtennis-Mädchenbereich. In diesem Zusammenhang besuchte Markus Reiter auch den TSV Untergröningen. Für die Untergröninger gilt dieser Rückgang nicht; mit 3 Mädchen-Teams zählt der Verein seit Jahren zu den führenden Vereinen im Mädchen-Bereich in Baden-Württemberg und konnte im vergangenen Jahr mit dem Gewinn des Württembergischen Mannschaftsmeistertitels der Mädchen U15 seinen bisher größten Erfolg feiern.

Der GirlsDay begann um 10.00 Uhr mit Aufwärmübungen, wobei dabei alle ihren Spaß hatten. Danach gab es individuelle Übungen für die einzelnen Leistungsklassen. Nach einer Mittagspause mit Pizza und Pasta ging es dann am Nachmittag wieder an die Tische und manche Schweißperlen wurden vergossen.
Nach 7 Stunden in der Halle waren am Ende alle begeistert von dem Tag, da jeder für sich etwas Neues mitnehmen konnte.

 

Untergröningen II im Bezirkspokalfinale


Damen II - Bezirkspokal
TSV Untergröningen - SV Pfahlheim 4 : 3

Im Tischtennis-Bezirkspokal schafft die 2.Damenmannschaft des TSV Untergröningen durch einen 4:3 Erfolg gegen den SV Pfahlheim den Einzug ins Pokalfinale. Nachdem die Kochertälerinnen derzeit auch in der Bezirksliga den 1.Platz belegen haben sie alle Trümpfe in der eigenen Hand um das Double zu schaffen.

Gegen Pfahlheim gingen beide Einzel gegen Silke Ziegler sowie das Doppel verloren, in den anderen Einzelpartien konnten sich jedoch Stefanie Hönle und Anja Kircher je einmal und Corinna Engel zweimal durchsetzen. Am Ende zwar ein knapper aber auch verdienter Erfolg für die TSV`lerinnen.

Punkte TSV Untergröningen:
Einzel: Stefanie Hönle (1), Corinna Engel (2), Anja Kircher (1)

Punkte SV Pfahlheim:
Doppel: Silke Ziegler / Luzia Sturm
Einzel: Silke Ziegler (2)

 

Untergröningen mit 6:1 Erfolg beim VfL Sindelfingen


Mädchen I - Verbandsklasse
VfL Sindelfingen - TSV Untergröningen 1 : 6

Eine klare Angelegenheit für die Kochertälerinnen war das Spiel in Sindelfingen. Gegen den VfL konnten beide Doppel gewonnen werden und auch in den Einzeln musste nur Sarah Klein gegen Ann-Katrin Ziegler eine 1:3 Niederlage verbuchen.
Die anderen Einzel gingen mehr oder weniger deutlich an die Untergröninger Mädchen.

Mit 22:2 Punkten bleibt der TSV Untergröningen auf dem 2.Platz in der Verbandsklasse und ist am kommenden Wochenende spielfrei.

Punkte TSV Untergröningen:
Doppel: Denise Ihrig / Laura Henninger, Sarah Klein / Miriam Staudenmayer
Einzel: Denise Ihrig (2), Miriam Staudenmayer, Laura Henninger

Punkte VfL Sindelfingen:
Einzel: Ann-Katrin Ziegler

 

Punkteteilung zwischen Untergröningen und Rissegg


Mädchen II - Landesliga
TSV Untergröningen II - SV Rissegg II 5 : 5

Untergröningen schaffte gegen den SV nur eine Punkteteilung, nachdem in der Vorrunde gegen dasselbe Team noch ein klarer 6:2 Erfolg gelang. Gleich zu Beginn musste das Doppel mit Svenja Friedrich und Charlotte Bittner hart kämpfen um am Ende einen 3:2 Erfolg auf dem Papier zu haben. Das andere Doppel ging an die Gäste.

In den Einzeln konnte sich im ersten Durchgang nur Nina Feil durchsetzen und so lagen die Kochertälerinnen eh sie sich versahen mit 2:4 im Rückstand. Dann konnten sie jedoch das Spiel drehen und durch Siege von Svenja Friedrich, Charlotte Bittner und Nina Feil sich das leistungsgerechte Unentschieden erkämpfen.

Die TSV`lerinnen bleiben mit 18:8 Punkten auf dem 3.Platz und am kommenden Wochenende geht die Reise zum Tabellenführer vom SF Schwendi. Hier gab es in der Vorrunde an heimischen Tischen eine klare 0:6 Klatsche und dies dürfte Motivation genug für die TSV-Mädchen sein.

Punkte TSV Untergröningen:
Doppel: Svenja Friedrich / Nina Feil
Einzel: Svenja Friedrich (2), Charlotte Bittner (2), Nina Feil

Punkte SV Rissegg:
Doppel: Selina Halder / Sarah Streicher
Einzel: Selina Halder, Sarah Streicher, Sarah Gauss, Eva Dürr

 

Untergröningen II auf Titelkurs in der Tischtennis-Bezirksliga


Damen II - Bezirksliga
SC Unterschneidheim - TSV Untergröningen 3 : 8

Das Damen-Quartett des TSV Untergröningen hat sich in der Tischtennis-Bezirksliga mit dem Tabellenführer aus Rammingen auf Augenhöhe angenähert. Beide Team stehen mit 16:4 Punkten an der Tabellenspitze, wobei der SF Rammingen das bessere Spielverhältnis aufweist.

Entscheidende Schützenhilfe erhielten die Untergröninger durch den SC Unterschneidheim. Diese gewannen ihre Auswärtspartie bei den SF Rammingen mit 8:6. Am Tag darauf mussten die Untergröninger Damen nach Unterschneidheim reisen und gewannen diese Partie 8:3.

Gegen Unterschneidheim konnten sich im Doppel Laura Henninger und Corinna Engel mit 3:1 gegen Michaela Winter und Anja Eiberger durchsetzen während Stefanie Hönle und Marion König gegen Andrea Schnele und Christine Schmidt mit demselben Resultat unterlagen.

In den Einzelpartien trugen sich auf Untergröninger Seite Stefanie Hönle mit drei Einzelerfolgen, Corinna Engel (2) sowie Laura Henninger und Marion König in die Siegerlisten ein. Die Einzelerfolge für Unterschneidheim erspielten Andrea Schnele und Christine Schmidt.

Am Ende ein überraschend deutlich ausgefallener Erfolg der Kochertälerinnen in diesem Bezirksduell, welcher dank der Unterschneidheimer Schützenhilfe tags davor durch den Erfolg in Rammingen doppelte Früchte trägt. Nun haben es die Untergröninger Damen wieder selbst in der Hand und können aus eigener Kraft um den Titel und den damit verbundenen Aufstieg in die Landesliga mitspielen.

Punkte SC Unterschneidheim:
Doppel: Andrea Schnele / Christine Schmidt
Einzel: Andrea Schnele, Christine Schmidt

Punkte TSV Untergröningen:
Doppel: Laura Henninger / CorinnaEngel
Einzel: Stefanie Hönle (3), Laura Henninger, Corinna Engel (2), Marion König

 

Punkteteilung für Untergröningen III – rote Laterne bleibt


Damen III - Bezirksklasse
TTC Neunstadt - TSV Untergröningen 7 : 7

Das Unternehmen Klassenerhalt startete die 3.Damenmannschaft des TSV Untergröningen in der Tischtennis Bezirksklasse mit einem 7:7 in Neunstadt.
Für die Kochertälerinnen nach über 3 Stunden Spielzeit der erste Punktgewinn und ein wichtiges Lebenszeichen des Teams.

Gegen die Gastgeberinnen vom TTC Neunstadt konnten sich in den Eingangsdoppeln Anja Kircher und Andrea Feil mit 3:0 gegen Dagmar Lackner und Martina Wiggenhauser durchsetzen während Nike Gayer und Claudia Schacht in der Verlängerung des Entscheidungssatzes mit 12:14 das Nachsehen hatten.

In den Einzelpartien konnten sich in beiden Teams die Spielerinnen im vorderen Paarkreuz jeweils zweimal durchsetzen und die Spielerinnen im hinteren Paarkreuz trugen sich jeweils einmal in die Siegerliste ein. Am Ende ein leistungsgerechtes Unentschieden zwischen diesen beiden Mannschaften.

Untergröningen bleibt mit 1:15 Punkten weiter Schlusslicht in der Bezirksklasse mit einem Rückstand von 4 Punkten auf den rettenden 6.Platz. Eine schwere aber auch lösbare Aufgabe für die Untergröninger Damen.

Punkte TTC Neunstadt:
Doppel: Sabine Wagner / Birgit Moninger
Einzel: Sabine Wagner (2), Birgit Moninger (2),
Dagmar Lackner, Martina Wiggenhauser

Punkte TSV Untergröningen:
Doppel: Anja Kircher / Andrea Feil
Einzel: Andrea Feil (2), Anja Kircher (2), Nike Gayer, Claudia Schacht

 

Untergröningen II bleibt auf Platz 3 in der Tischtennis-Landesliga


Mädchen II - Landesliga
TSV Ummendorf - TSV Untergröningen II 2 : 6

Das zweite U18-Mädchenteam des TSV Untergröningen gewann das Auswärtsspiel in der Tischtennis-Landesliga klar mit 6:2. Damit bleiben die Kochertälerinnen mit 17:7 Punkten weiter auf dem 3.Tabellenrang.

In den Eröffnungsdoppeln gewannen Svenja Friedrich und Nina Feil mit knapp mit 3:2 gegen Michaele Hiller und Kim Kohler und auch Charlotte Bittner musste in ihrem ersten Einzel auch über die volle Distanz gehen ehe sie ihren 3:2 Erfolg gegen Michaela Hiller eingespielt hatte.

Die anderen Punkte konnten sich die Untergröninger Mädchen relativ leicht erspielen und so war am Ende der 6:2 Erfolg nie in Gefahr.

Am kommenden Wochenende gastieren die SV Rissegg in Untergröningen. In der Vorrunde konnten sich die Untergröningerinnen klar mit 6:2 durchsetzen und so sollte auch diese Heimaufgabe lösbar sein.

Punkte TSV Ummendorf:
Doppel: Ruth Steigmiller / Annemarie Hiller
Einzel: Ruth Steigmiller

Punkte TSV Untergröningen:
Doppel: Svenja Friedrich / Nina Feil
Einzel: Svenja Friedrich (2), Charlotte Bittner (2), Nina Feil

 

Untergröninger Bezirksliga-Damen weiter im Meisterschaftsrennen


Damen II - Bezirksliga
TSV Untergröningen - SV Aufheim 8 : 3

Die 2.Damenmannschaft des TSV Untergröningen hat sich in der Tischtennis-Bezirksliga nun zum Kampf um die Meisterschaft angemeldet. Gegen die Gäste vom SV Aufheim gelang ein souveräner 8:3 Erfolg; allerdings bleibt ein Wehrmutstropfen da sich Carola Mangold gleich in ihrem ersten Einzel verletzte und es derzeit noch offen ist wie lange sie ausfällt.

In den Doppelpartien gelang Stefanie Hönle und Corinna Engel ein 3:0 Erfolg gegen Karin Bürger und Birgit Richter während in der anderen Box Carola Mangold und Anja Kircher über die volle 5 Satz Distanz gehen mussten um am Ende mit 3:2 gegen Gabriele Petruch und Ute Braig-Bendt die Oberhand zu behalten.

Im vorderen Paarkreuz gewann Stefanie Hönle mit 3:1, während Laura Henninger gegen Karin Bürger im 5.Satz mit 9:11 die Partie verlor. Der TSV lag mit 3:1 in Führung und dann kam der Schock. Während sich Corinna Engel souverän mit 3:0 gegen Ute Braig-Bendt durchsetzte verletzte sich Carola Mangold im 3.Satz beim Stand von 1:1, musste das Spiel kampflos abgeben und konnte auch später nicht mehr antreten. Nach einer kurzen Unterbrechung und einem 4:2 Zwischenstand ging die Partie dann weiter.

In den folgenden Spielen setzten sich Stefanie Hönle, Laura Henninger und zweimal Corinna Engel relativ klar gegen ihre Gegnerinnen durch, während die Gäste aus Aufheim nur noch zu einem kampflosen Punktgewinn kamen. Am Ende stand ein souveräner 8:3 Erfolg fest.

Mit 14:4 Punkten bleibt das TSV-Quartett als Aufsteiger auf dem 2.Platz und hat nur 2 Minuspunkte Rückstand auf den Spitzenreiter von den SF Rammingen. Vielleicht erhalten die Kochertälerinnen im Kampf um die Meisterschaft gleich am kommenden Wochenende bezirksinterne Schützenhilfe, wenn der SC Unterschneidheim gegen Rammingen antritt. In der Vorrunde unterlagen die Unterschneidheimerinnen nur hauchdünn mit 6:8. Allerdings dürfen die Untergröninger Damen dann gleich am Tag darauf in Unterschneidheim antreten und da gab es in der Vorrunde eine 3:8 Niederlage für die TSV`lerinnen. Für Spannung ist also bestens gesorgt.


Punkte TSV Untergröningen:
Doppel: Stefanie Hönle / Corinna Engel, Carola Mangold / Anja Kircher
Einzel: Stefanie Hönle (2), Laura Henninger, Corinna Engel (3)

Punkte SV Aufheim:
Einzel: Karin Bürger, Birgit Richter, Ute Braig-Bendt

 

Untergröninger Mädchen bleiben auf Platz 2 in der Verbandsklasse


Mädchen I - Verbandsklasse
TSV Untergröningen - SC Unterschneidheim 6 : 1

Im Bezirksduell setzte sich der TSV Untergröningen in der Tischtennis-Verbandsklasse der Mädchen mit 6:1 gegen die Gäste vom SC Unterschneidheim durch. Auch ohne die Nummer 2, Sarah Klein, gelang den Kochtertälerinnen ein souveräner Sieg.

Umkämpft waren beide Eröffnungsdoppel. Miriam Staudenmayer und Svenja Friedrich konnten sich in 4 Sätzen gegen Lena Burkhardt und Isabel Bühler durchsetzen und am anderen Tisch gewannen Denise Ihrig und Laura Henninger
hauchdünninder Verlängerung des 5.Satzes gegen Sophie Wünsch und Eva Konle.

In den folgenden Einzelbegegnungen setzten sich die TSV`lerinnen dann jedoch relativ sicher durch, lediglich Svenja Friedrich, welche in die Mannschaft gerückt war, unterlag Lena Burkhardt mit 1:3.

Der TSV hat nun 20:2 Punkte auf dem Konto und untermauerte seinen 2.Tabellenplatz. Am kommenden Wochenende hat das TSV-Quartett spielfrei, ehe dann am 11.02. die Reise zur Auswärtspartie beim VfL Sindelfingen führt.

Punkte TSV Untergröningen:
Doppel: Denise Ihrig / Laura Henninger, Miriam Staudenmayer / Svenja Friedrich
Einzel: Denise Ihrig, Miriam Staudenmayer, Laura Henninger

Punkte SC Unterschneidheim:
Einzel: Lena Burkhardt

 

Untergröningen II in der Landesliga mit Sieg gegen Lonsee


Mädchen II - Landesliga
TSV Untergröningen II - SV Lonsee 6 : 3

Trotz zweier verlorener Eingangsdoppel konnten sich die Landesliga-Mädchen des TSV Untergröningen in der Landesliga mit 6:3 gegen den Tabellennachbarn vom SV Lonsee durchsetzen.

In den Doppeln lief nichts zusammen und der TSV startete mit einem 0:2 Rückstand in die Begegnung. Was in den Doppeln nicht klappte konnten die Mädchen dann in den Einzeln wieder "reparieren". Im vorderen Paarkreuz konnten sowohl Svenja Friedrich als auch Charlotte Bittner ihre beiden Spiele gewinnen und Nina Feil kam ebenso zu zwei klaren Erfolgen.

Am Ende stand dann doch ein klarer Erfolg auf dem Papier. Die TSV`lerinnen bleiben mit 15:7 Punkten auf Platz 3 in der Tabelle und reisen am kommenden Samstag zum Tabellenschlusslicht nach Ummendorf.

Punkte TSV Untergröningen:
Einzel: Svenja Friedrich (2), Charlotte Bittner (2), Nina Feil (2)

Punkte SV Lonsee:
Doppel: Franziska Frauenauer / Tamara Gerth, Lea Barth / Anne Volklandt
Einzel: Lea Barth

 

Untergröningen schlägt Witzighausen mit 6:2


Mädchen I - Verbandsklasse
TSV Untergröningen - TTC Witzighausen 6 : 2

Zum Rückrundenauftakt empfing der TSV Untergröningen in der Tischtennis-Verbandsklasse der Mädchen die Gäste vom TTC Witzighausen.

In der Vorrunde gelang ein klarer 6:1 Erfolg und auch die Heimaufgabe lösten die Kochertälerinnen mit 6:2. Sarah Klein und Charlotte Bittner, welche durch den Ausfall von Miriam Staudenmayer kurzfristig in die Mannschaft rückte gewannen ihr Doppel gegen Anja Tausend und Larissa Pichi mit 3:1, während Denise Ihrig und Laura Henninger gegen Lena Probst und Tabea Lieble mit demselben Resultat unterlagen.

Im vorderen Paarkreuz setzte sich anschließend Denise Ihrig klar mit 3:0 gegen Anja Tausend durch während Sarah Klein gegen Lena Probst mehr Mühe hatte und in einem umkämpften Spiel mit 3:1 gewann. Laura Henninger konnte sich gegen Larissa Pichi für die Niederlage in der Vorrunde revanchieren und gewann mit 3:1 und Charlotte Bittner brachte den TSV durch einen 3:1 Erfolg gegen Tabea Lieble mit 5:1 in Führung.

Denise Ihrig schaffte anschließend das "Kunststück", bei einer 2:0 Führung mehrere Matchbälle im dritten Satz und eine 5:0 Führung im Entscheidungssatz ungenutzt zu lassen und kassierte eine unnötige 2:3 Niederlage gegen Lena Probst. Den Sieg unter Dach und Fach brachte dann Sarah Klein mit einem 3:0 Erfolg gegen Anja Tausend.

Mit 18:2 Punkten bleiben die Kochertälerinnen auf dem 2.Platz in der Tabelle und zumindest diesen Platz wollen sie bei 4 Punkten Vorsprung nicht mehr aus der Hand geben. Am kommenden Wochenende hat das TSV-Quartett spielfrei ehe es dann zuhause zum Bezirksderby gegen den SC Unterschneidheim kommt.

Punkte TSV Untergröningen:
Doppel: Sarah Klein / Charlotte Bittner
Einzel: Sarah Klein (2), Denise Ihrig, Laura Henninger, Charlotte Bittner

Punkte TTC Witzighausen:
Doppel: Lena Probst / Tabea Lieble
Einzel: Lena Probst

 

Untergröningen II mit Unentschieden in der Landesliga


Mädchen II - Landesliga
TSV Untergröningen II - SV Thalfingen 5 : 5

Gut in die Rückrunde startet die 2.Mädchenmannschaft des TSV Untergröningen in der Landesliga. Gab es in der Vorrunde noch eine 3:6 Niederlage gegen Thalfingen, so schafften die Untergröninger Mädchen diesmal ein Unentschieden gegen die Gäste.

Einen möglichen Sieg vergaben die Untergröningerinnen bereits in den Doppeln. Svenja Friedrich und Charlotte Bittner mussten sich mit 2:3 gegen Alexandra Bühler und Enise Cakmak ebenso geschlagen geben wie Nina Feil und Lea Ziebart mit 0:3 gegen Carolin Nödler und Linda Hofbauer.

Zu Beginn der Einzelpartien legten die TSV`lerinnen dann aber richtig los. Svenja Friedrich gewann mit 3:0 gegen Enise Cakmak, Charlotte Bittner überraschte mit einem 3:1 Erfolg Alexandra Bühler und Nina Feil steuerte einen 3:1 Erfolg gegen Linda Hofbauer bei. Eine 0:3 Niederlage von Lea Ziebart gegen Carolin Nödler führte zum 3:3 Zwischenstand.

Svenja Friedrich verlor in einer umkämpften Partie trotz 2:0 Satzführung noch mit 2:3 gegen Alexandra Bühler während sich Charlotte Bittner mit 3:1 gegen Enise Cakmak durchsetzen konnte. Nina Feil brachte mit einem umkämpften 3:2 Erfolg gegen Carolin Nödler den TSV mit 5:4 in Führung; eine 0:3 Niederlage von Lea Ziebart gegen Linda Hofbauer führte dann aber zu einem am Ende leistungsgerechten Unentschieden.

Untergröningen bleibt mit 11:7 Punkten zusammen mit dem SV Thalfingen auf Platz 3 in der Tabelle uns reist am kommenden Wochenende zur SG Aulendorf.

Punkte TSV Untergröningen:
Einzel: Svenja Friedrich, Charlotte Bittner (2), Nina Feil (2)

Punkte SV Thalfingen:
Doppel: Alexandra Bühler / Enise Cakmak,
Carolin Nödler / Linda Hofbauer.
Einzel: Alexandra Bühler, Carolin Nödler, Linda Hofbauer

 

Bernd Hansen fördert die Jugendarbeit der Tischtennis-Abteilung im TSV Untergröningen


Überreichung des Werbebanners durch Bernd Hansen (2.von rechts) an die Tischtennis-Trainingsgruppe des TSV Untergröningen.
Überreichung des Werbebanners durch Bernd Hansen (2.von rechts) an die Tischtennis-Trainingsgruppe des TSV Untergröningen.

5 Jahre Förderung durch die HOLOPACK Verpackungstechnik GmbH

Kurz vor Weihnachten gab es für die Kinder und Jugendlichen der Tischtennisabteilung des TSV Untergröningen eine schöne Bescherung. Bernd Hansen überbrachte zusammen mit seiner Frau einen Werbebanner der Firma HOLOPACK, die sowohl in Untergröningen als auch Sulzbach-Laufen einen Standort hat und weit über 600 Mitarbeiter beschäftigt. Damit verbunden ist die Förderung der Jugendarbeit für die nächsten 5 Jahre mit einem Betrag von jeweils 1.000 Euro.

Die Tischtennisabteilung des TSV Untergröningen gehört in Baden-Württemberg mit seinen Mädchen-Mannschaften zu den 3 stärksten Vereinen und schaffte in der vergangenen Saison mit dem Gewinn der Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften der Mädchen U15 ein absolutes Highlight. Neben dem Mannschaftssport konnten sich viele Jugendliche auch in den Einzelkonkurrenzen in den Baden-Württembergischen Ranglisten etablieren. Die Basis für die Erfolge legten die Untergröninger in den letzten Jahren durch eine intensive Jugendarbeit, verbunden mit dem Einsatz von Lizenztrainern. Neben den dadurch entstehenden Kosten werden im Jahr knapp 10.000 km zu Spielen, Ranglisten und Meisterschaften zurückgelegt. Für einen "Dorfverein mit Anspruch" ist es immer wieder eine Herausforderung diese Kosten zu decken; allein das Ehrenamt reicht hierzu schon lange nicht mehr aus. Neben dem Hauptverein und der Abteilung tragen die Eltern einen Teil der Kosten. Eine "Riesensache" ist daher die Zusage einer Förderung durch Bernd Hansen, dem Geschäftsführer der HOLOPACK Verpackungstechnik GmbH. In jungen Jahren selbst Tischtennisspieler, unterstützt Bernd Hansen verschiedene Vereine und Organisationen im Bereich der Jugendarbeit. "In den Vereinen lernen die Kinder und Jugendlichen neben dem sozialen Verhalten, sich engagiert einer Sache zu widmen. Hierfür erfolgt unsere Unterstützung", so Bernd Hansen bei der Scheckübergabe.

Insgesamt sind derzeit über 30 Kinder und Jugendliche in der Tischtennisabteilung aktiv.
Diese trainieren zweimal in der Woche und haben teilweise noch zusätzliches Bezirks- und Stützpunkttraining. Ergänzt wird das Ganze durch eine Tischtennis-AG, die in Zusammenarbeit mit der Grundschule Untergröningen und einer BFD-Person (Bundesfreiwilligendienst) aktuell mit 13 Jugendlichen stattfindet.

Die Tischtennisabteilung bedankt sich bei Bernd Hansen über die großzügige Förderung, die ausschließlich im Kinder- und Jugendbereich eingesetzt wird.

 

Untergröninger Damen bleiben im Tabellenkeller der Verbandsklasse


Damen I - Verbandsklasse Süd
TSV Untergröningen - TSV Gärtringen 2 : 8

Der TSV Untergröningen verlor sein letztes Heimspiel der Vorrunde in der Tischtennis Verbandsklasse der Damen mit 2:8 gegen die Gäste vom TSV Gärtringen. Damit überwintern die Kochertälerinnen mit 2:12 Punkten auf dem letzten Platz und müssen sich in der Rückrunde mächtig ins Zeug legen um noch das rettende Ufer zu erreichen; bei 2 Punkten Rückstand auf den rettenden 6.Platz aber keine unlösbare Aufgabe.

Gegen die Gäste aus Gärtringen gingen zu Beginn gleich beide Doppel verloren. Petra Henninger und Theresa Preston verloren mit 1:3 gegen Dorothea Ziegler und Britta Koch, während Laura Henninger und Corinna Engel nach einer 2:1 Satzführung noch unglücklich mit 2:3 gegen Christiane Lay und Sabrina Bossinger verloren.

Petra Henninger überzeugte bei ihrem glatten 3:0 Erfolg gegen Christiane Lay, während Theresa Preston mit 0:3 gegen Dorothea Ziegler das Spiel zum 1:3 Zwischenstand abgab. Laura Henninger kam in ihrem Match gegen Sabrina Bossinger schwer ins Spiel und verlor am Ende 1:3 und Corinna Engel konnte sich nicht auf das Materialspiel ihrer Gegnerin, Britta Koch einstellen und musste mit 0:3 die Segel streichen. Petra Henninger konnte mit Ihrem zweiten Einzelerfolg (3:0 gegen Dorothea Ziegler) auf 2:5 verkürzen und Theresa Preston hatte bei ihrer 2:3 Niederlage gegen Christiane Lay einen Sieg auf dem Schläger - stand am Ende jedoch mit leeren Händen da. Der TSV Gärtringen ging mit 6:2 in Führung und damit war die Vorentscheidung gefallen. Laura Henninger verlor mit 0:3 gegen Britta Koch und Corinna Engel musste eine unglückliche und knappe 2:3 Niederlage gegen Sabrina Bossinger hinnehmen (allein im 2.Satz über 6 "tödliche" Netz- oder Kantenbälle).

Damit schließt der TSV Untergröningen eine schlechte Hinserie auf dem letzten Tabellenplatz ab; das einig positive - es kann nur aufwärts gehen.

Punkte TSV Untergröningen:
Einzel: Petra Henninger (2)

Punkte TSV Gärtringen:
Doppel: Dorothea Ziegler / Britta Koch, Christiane Lay / Sabrina Bossinger
Einzel: Dorothea Ziegler, Christiane Lay, Britta Koch (2), Sabrina Bossinger (2)

 

Knapper 8:6 Erfolg für Untergröningen II in der Bezirksliga


Damen II - Bezirksliga
SV Aufheim - TSV Untergröningen 6 : 8

In der Tischtennis-Bezirksliga der Damen stand für die Untergröningerinnen das Spiel gegen den SV Aufheim auf dem Programm. Nach knapp 3 ½ Stunden Spielzeit gab es einen umkämpften, jedoch am Ende verdienten 8:6 Erfolg für die Kochertälerinnen. Der Sieg gelang, obwohl der TSV von insgesamt 5 Spielen welche in den Entscheidungssatz gingen nur eines gewinnen konnte.

Verbessert zeigten sich die TSV`lerinnen in den Eingangsdoppeln. Stefanie Hönle und Marion König setzten sich mit 3:0 gegen Karin Bürger und Birgit Richter durch
während Carola Mangold und Anja Kircher trotz gutem Spiel am Ende bei ihrer 0:3 Niederlage gegen Gabriele Petruch und Ute Braig-Bendt mit leeren Händen da standen.

Es folgte eine Punkteteilung im vorderen Paarkreuz. Marion König musste im Spiel gegen Karin Bürger in den 5.Satz und verlor diesen. Relativ sicher mit 3:0 setzte sich Stefanie Hönle gegen Gabriele Petruch zum 2:2 durch. Auch im hinteren Paarkreuz teilte man sich auf ähnliche Weise die Punkte. Anja Kircher verlor im Entscheidungssatz gegen Birgit Richter und Carola Mangold setzte sich mit 3:0 gegen Ute Braig-Bendt durch. So stand es nach dem ersten Durchgang 3:3.

Im Duell der beiden stärksten Spielerinnen wieder ein Spiel über die volle Distanz - diesmal mit dem besseren Ende für die Kochertälerinnen - Stefanie Hönle gewann mit 3:2 gegen Karin Bürger. Marion König spielte in der anderen Box gegen Gabriele Petruch und musste ihrer Gegnerin zum 3:2 Erfolg gratulieren. Danach schien es, als ob der TSV auf die Verliererstrasse gerät. Sowohl Carola Mangold (1:3 gegen Birgit Richter) als auch Anja Kircher (2:3 Niederlage gegen Ute Bender-Braig in der Verlängerung des 5.Satzes) gaben ihre Spiele ab und der SV Aufheim lag mit 6:4 in Führung.

Mit dem Rücken zur Wand drehten die Kochertälerinnen in den Überkreuzpartien dann jedoch so richtig auf. Stefanie Hönle setzte sich mit 3:1 gegen Birgit Richter durch; Carola Mangold gewann am anderen Tisch mit 3:0 gegen die Nummer 1 der Gastgeberinnen, Karin Bürger. Dann schaffte Anja Kircher das Kunststück, nach zwei knapp verlorenen Spielen im hinteren Paarkreuz, sich gegen die Nummer 2 von Aufheim, Gabriele Petruch mit 3:1 durchzusetzen und damit den TSV mit 7:6 in Führung zu bringen. Danach kam es dann zum letzten und entscheidenden Duell des Abends zwischen Ute Braig-Bendt und Marion König. Die junge TSV`lerin spielte sicher, hatte ihre Nerven im Griff und siegte verdient mit 3:1. Damit stand der 8:6 Auswärtserfolg fest.

Mit 8:4 Punkten bleibt der TSV Untergröningen auf Platz 4 in der Bezirksliga. Am kommenden Samstag kommt es zum letzten Spiel in der Vorrunde gegen den aktuellen Tabellenletzten vom TSV Holzheim (Heimspiel Beginn 16.00 Uhr). Gelingen hier wieder zwei Punkte kann sich der TSV auf den 3.Tabellenplatz schieben und damit die Vorrunde mit nur 2 Punkten Rückstand auf den Tabellenführer vom SF Rammingen beenden. Damit wäre für den Aufsteiger aus dem Kochertal in der Rückrunde "noch alles möglich".

Punkte SV Aufheim:
Doppel: Gabriele Petruch / Ute Braig-Bendt
Einzel: Karin Bürger, Gabriele Petruch (2), Birgit Richter (2)

Punkte TSV Untergröningen:
Doppel: Stefanie Hönle / Marion König
Einzel: Stefanie Hönle (3), Marion König, Carola Mangold (2), Anja Kircher

 

Untergröningen III verliert in der Bezirksklasse mit 3:8 in Hüttlingen


Damen III - Bezirksklasse
TSV Hüttlingen II - TSV Untergröningen 8 : 3

Eine weitere Niederlage muss die 3.Damenmannschaft des TSV Untergröningen in der Tischtennis-Bezirksklasse verkraften. Gegen den Tabellenführer aus Hüttlingen kamen die TSV`lerinnen nicht über ein 3:8 hinaus.

Beide Eingangsdoppel gingen an die Gastgeberinnen vom TSV Hüttlingen.
In den Einzelpartien konnten sich auf Seite der Untergröninger Andrea Feil, Anne Linkner und Sabine Ringwald in die Siegerliste eintragen; dies war jedoch gegen Hüttlingen zuwenig. Hüttlingen gewann die Partie durch Einzelerfolge von Susanne Tschunko, sowie zweimal Silke Feichtenberger; Ramona Gerstenmaier trug sich dreimal in die Siegerliste ein.

Hüttlingen bleibt weiter ohne Punktverlust an der Tabellenspitze, Untergröningen ohne Punktgewinn auf Platz 8. In den beiden letzten Partien gegen Schrezheim I und II sollte den Kochertälerinnen der ein oder andere Punktgewinn gelingen um den Abstand auf das rettende Ufer nicht zu groß werden zu lassen. Aktuell sind dies 4 Punkte und dies wäre für die Rückrunde eine schwere aber durchaus noch lösbare Aufgabe.


Punkte TSV Hüttlingen:
Doppel: Susanne Tschunko / Ramona Gerstenmaier, Silke Feichtenberger / Claudia Buck
Einzel: Susanne Tschunko, Silke Feichtenberger (2),
Ramona Gerstenmaier (3)

Punkte TSV Untergröningen:
Einzel: Andrea Feil, Anne Linkner, Sabine Ringwald

 

Untergröningen unterliegt im Spitzenspiel knapp mit 3:6


Mädchen I - Verbandsklasse
SSV Schönmünzach II - TSV Untergröningen 1 : 6
SSV Schönmünzach - TSV Untergröningen 6 : 3

Am vergangenen Wochenende reiste das Mädchenquartett des TSV nach Baiersbronn in den Schwarzwald, um beim dort beheimateten SSV Schönmünzach die beiden letzten Spiele der Vorrunde in der Verbandsklasse Süd zu absolvieren.

Zu Beginn stand das Spiel gegen die 2.Mannschaft des SSV auf dem Programm, welches der TSV klar mit 6:1 für sich entscheiden konnte. Bis zur 3:1 Führung für den TSV leisteten die Schönmünzacherinnen jedoch erhebliche Gegenwehr, danach konnten sich die Kochertälerinnen relativ deutlich zum 6:1 durchsetzen.

Nach einer kurzen Pause stand dann das Spitzenspiel der Verbandsklasse zwischen den beiden verlustpunktfreien Teams aus Schönmünzach und Untergröningen auf dem Programm. In den Doppeln mussten Sarah Klein und Miriam Staudenmayer nach gewonnenem ersten Satz und trotz guter Leistung die Stärke ihrer Gegenerinnen anerkennen und verloren mit 1:3 gegen Laura Frey und Ann-Kathrin Burkowitz. Am anderen Tisch setzen sich Denise Ihrig und Laura Henninger mit einer starken Leistung 3:0 gegen Larissa Burkowitz und Lena Walkenhorst durch.

Die Überraschung des Spiels gelang dann Denise Ihrig mit einem klaren 3:0 Erfolg gegen Laura Frey; in der anderen Box verlor Sarah Klein ihr Spiel mit 1:3 gegen Ann-Kathrin Burkowitz - hier wäre für die TSV`lerin mehr drin gewesen. Im hinteren Paarkreuz verlor Laura Henninger gegen Larissa Burkowitz mit 0:3 während Miriam Staudenmayer gegen Lena Walkenhorst einen gut herausgespielten 3:0 Sieg zum 3:3 Ausgleich schaffte.

Zu Beginn des zweiten Durchgang gewann Sarah Klein gegen Laura Frey den ersten Satz, danach setze sich die Schönmünzacherin jedoch deutlich zu ihrem3:1 Erfolg durch. Denise Ihrig verlor gegen Ann-Kathrin Burkowitz unglücklich mit 1:3, wobei die TSV`lerin einen Sieg durchaus "auf dem Schläger hatte". Damit ging der Gastgeber mit 5:3 in Führung und konnte das Spielam Ende durch einen 3:0 Erfolg von Laraiisa Burkowitz gegen Miriam Staudenmayer mit 6:3 für sich entscheiden.

Gut gespielt - gut gekämpft - am Ende knapp verloren; dies ist das Fazit für die TSV Mädchen nach diesem Wochenende. Zum Anschluss der Vorrunde belegt der TSV Untergröningen mit 16:2 Punkten den 2.Platz in der Tischtennis-Verbandsklasse, eine Platzierung welcher am Saisonende auch die Qualifikation für die Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften bedeuten würde. Diesen Platz beizubehalten und das Spiel gegen den SSV Schönmünzach noch offener zu gestalten ist das Ziel des TSV für die Rückrunde.

SSV Schönmünzach II - TSV Untergröningen 1 : 6

Punkte SSV Schönmünzach II:
Einzel: Annika Hertkorn

Punkte TSV Untergröningen:
Doppel: Sarah Klein / Miriam Staudenmayer, Denise Ihrig / Laura Henninger
Einzel: Sarah Klein, Denise Ihrig, Miriam Staudenmayer, Laura Henninger


SSV Schönmünzach I - TSV Untergröningen 6 : 3

Punkte SSV Schönmünzach I:
Doppel: Laura Frey / Ann-Kathrin Burkowitz
Einzel: Laura Frey, Ann-Kathrin Burkowitz (2), Larissa Burkowitz (2)

Punkte TSV Untergröningen:
Doppel: Denise Ihrig / Laura Henninger
Einzel: Denise Ihrig, Miriam Staudenmayer

 

Untergröningen II verliert in der Landesliga mit 3:6


Mädchen II - Landesliga
SV Thalfingen - TSV Untergröningen II 6 : 3

Die Serie des TSV mit 5 Siegen in Folge ist gerissen. Gegen den SV Thalfingen verliert das 2.Mädchenteam des TSV Untergröningen in der Tischtennis-Landesliga mit 3:6. Ohne einen Doppelerfolg sind Spiele im Jugendbereich fast nicht zu gewinnen. diese Erkenntnis trifft auch für die Mädchen des TSV Untergröningen zu. Bei ihrem Auswärtsspiel in Thalfingen gingen beide Eingangsdoppel verloren. Svenja Friedrich und Charlotte Bittner unterlagen in einem 5-Satz Match mit 2:3 gegen Alexandra Bühler und Enise Cakmak und Nina Feil verlor zusammen mit Lea Ziebart ihr Doppel gegen Carolin Noedler und Linda Hofbauer mit 0:3. Damit lag der TSV vor den Einzelspielen bereits mit 0:2 im Hintertreffen.

In den Einzelpartien konnten sich im vorderen Paarkreuz sowohl Svenja Friedrich als auch Charlotte Bittner jeweils einmal gegen Carolin Noedler durchsetzen. Gegen Alexandra Bühler verlor Charlotte Bittner mit 0:3 während Svenja Friedrich in einem umkämpften 5-Satz Match trotz 2:1 Satzführung am Ende mit 2:3 das Spiel verlor.
Nina Feil konnte mit einem ebenfalls umkämpften 3:2 Erfolg in der Verlängerung des 5.Satzes gegen Linda Hofbauer einen Punkt beisteuern, während sie das Spiel gegen Enise Cakmak ebenfalls in 5 Sätzen knapp verlor.

Am Ende im letzten Spiel der Vorrunde eine unglückliche Niederlage für das TSV-Quartett. Nach der Vorrunde belegt der TSV Untergröningen nach verpatztem Saisonauftakt mit 10:6 Punkten in der Landesliga den 4.Tabellenplatz. Mit dem Abstieg dürfte der TSV dann auch in der Rückrunde nichts zu tun haben, mit guter Leistung und etwas Glück ist eventuell sogar der Sprung auf Platz 2 noch möglich.

Punkte SV Thalfingen
Doppel: Alexandra Bühler / Enise Cacmak, Carolin Noedler / Linda Hofbauer
Einzel: Alexandra Bühler (2), Enise Cakmak (2)

Punkte TSV Untergröningen:
Einzel: Svenja Friedrich, Charlotte Bittner, Nina Feil

 

Untergröningen II verliert Bezirksderby in Neunstadt


Damen II - Bezirksliga
TTC Neunstadt - TSV Untergröningen 8 : 5

Die Untergröninger Damen verlieren das Spitzenspiel in der Bezirksliga beim TTC Neunstadt nach 3 Stunden Spielzeit mit 5:8 und rutschen mit 6:4 Punkten auf den 5.Platz ab, der TTC Neunstadt schiebt sich auf Grund der mehr gespielten Begegnungen auf Platz 1.

Der Gastgeber konnte sich in den umkämpften Doppelpartien zweimal knapp mit 3:2 Sätzen behaupten und dies war im Nachhinain betrachtet bereits die Vorentscheidung in diesem Spiel.

In den Einzelpartien hatte der TSV Untergröningen mit Stefanie Hönle zwar die stärkste Einzelspielerin (3 Siege) in seinen Reihen und stellte zusammen mit Marion König auch das stärkere vordere Paarkreuz; am Ende wurde die Begegnung jedoch im hinteren Paarkreuz entschieden. Hier konnten die TTC`lerinnen mit Melanie Schill und Veronika Zeller insgesamt 3 Siege verbuchen, die TSV`lerinnen kamen hier nur zu einem Erfolg von Carola Mangold.

Am kommenden Wochenende steht für die Kochertälerinnen die Auswärtspartie beim SV Aufheim auf dem Programm, eine durchaus lösbare Aufgabe für das TSV-Quartett.

Punkte TSV Untergröningen:
Einzel: Stefanie Hönle (3), Marion König, Carola Mangold

Punkte TTC Neunstadt:
Doppel: Kerstin Bühler / Melanie Schill, Ilona Fischer / Veronika Zeller
Einzel: Kerstin Bühler (2), Ilona Fischer, Melanie Schill, Veronika Zeller (2)

 

Untergröningen III bleibt in der Bezirksklasse weiter ohne Sieg


Damen III - Bezirksklasse
TSV Untergröningen - TTC Neunstadt II 5 : 8

Der TSV Untergröningen bleibt in der Tischtennis-Bezirksklasse weiter ohne Punkte.
Im Spiel gegen den TTC Neunstadt stand es nach den Eröffnungsdoppeln 1:1.
Anne Linkner und Claudia Schacht konnten sich mit 3:0 gegen Sabine Wagner und Birgit Moninger durchsetzen, in der anderen Box verloren Sabine Ringwald und Nike Gayer mit demselben Ergebnis gegen Silvia Hahn und Dagmar Lackner.

In den anschließenden Einzelpartien konnten sich dann auf Seiten des TSV nur noch Anne Linker und Sabine Ringwald durchsetzen; unglücklich dabei zwei 5 Satz-Niederlagen von Claudia Schacht gegen die Nummer 1 und 2 der Gäste. Auf Seiten des TTC konnten sich mit Sabine Wagner, Birgit Moninger, Silvia Hahn und Dagmar Lackner alle Spielerinnen in die Siegerliste eintragen konnten.

Am kommenden Wochenende steht für die Kochertälerinnen die Auswärtspartie beim Tabellenführer vom TSV Hüttlingen auf dem Programm, nicht gerade die einfachsten Voraussetzungen für den ersten Punktgewinn.

Punkte TSV Untergröningen:
Doppel: Anne Linkner / Claudia Schacht
Einzel: Anne Linkner, Sabine Ringwald

Punkte TTC Neunstadt:
Doppel: Silvia Hahn / Dagmar Lackner
Einzel: Sabine Wagner (3), Birgit Moninger, Silvia Hahn (2), Dagmar Lackner

 

Untergröningen mit 6:1 Erfolg in Witzighausen


Mädchen I - Verbandsklasse
TTC Witzighausen - TSV Untergröningen 1 : 6

Im Spiel bei der TTC Witzighausen konnten die Untergröningerinnen einen 6:1 Erfolg verbuchen. Das Spiel war jedoch zu Beginn enger als es das Ergebnis ausdrückt. Denise Ihrig und Laura Henninger gewannen ihr Doppel nach 1:2 Satzrückstand und der Abwehr von Matchbällen am Ende mit 3:2 Sätzen gegen Lena Probst und Tabea Lieble. Weniger Mühe hatten Sarah Klein und Miriam Staudenmayer bei ihrem 3:0 Erfolg gegen Anja Tausend und Larissa Pichi.

Denise Ihrig gewann gegen Lea Probst in der Verlängerung des Entscheidungssatzes mit 3:2 und Sarah Klein konnte sich mit 3:0 gegen Anja Tausend durchsetzen. Laura Henninger verlor ihre Partie gegen Larissa Pichi mit 0:3, in den beiden naächsten Einzeln gelangen jedoch Miriam Staudenmayer und Sara Klein mit ihrem zweiten Einzelerfolg die Siegpunkte zum am Ende verdienten 6:1 Erfolg.

Damit bleibt der TSV Untergröningen mit 14:0 Punkten auf dem 2.Tabellenplatz;
punktgleich und nur durch die etwas schlechtere Satzdifferenz getrennt von dem . SSV Schönmünzach. Damit kommt es am kommenden Wochenende zum direkten Duall dieser beiden Teams und um das entscheidende Spiel um die Herbstmeisterschaft.

Punkte TSV Untergröningen:
Doppel: Sarah Klein / Miriam Staudenmayer, Denise Ihrig / Laura Henninger
Einzel: Sarah Klein (2), Denise Ihrig, Miriam Staudenmayer

Punkte TTC Witzighausen:
Einzel: Lena Probst

 

Untergröningen II mit 6:3 Erfolg in Lonsee


Mädchen II - Landesliga
SV Lonsee - TSV Untergröningen II 3 : 6

Den fünften Erfolg in Serie feierten die Mädchen des TSV Untergröningen bei ihrem Auswärtsspiel in Lonsee und schieben sich mit 10:4 Punkten auf den 3.Platz in der Mädchen Landesliga.

In den Doppeln gab es eine Punkteteilung. Svenja Friedrich und Charlotte Bittner gewannen mit 3:1 gegen Cornelia Derzapf und Melissa Korolew, während Nina Feil und Lea Ziebart mit demselben Ergebnis gegen Tamara Gerth und Franziska Frauenauer unterlagen.

Im ersten Einzeldurchgang gab es eine Punkteteilung; während sich auf der Seite der Kochertälerinnen Svenja Friedrich und Nina Feil durchsetzen konnten, gewannen Cornelia Derzapf und Melissa Korolew für den SV Lonsee zum 3:3 Zwischenstand.
Im zweiten Druchgang setzten sich dann aber Svenja Friedrich, Charlotte Bittner und Nina Feil jeweils klar durch und brachten die Punkte zum 6:3 Erfolg unter Dach und Fach.

Im letzten Spiel der Vorrunde treffen die Untergröninger Mädchen am kommenden Wochenende auf den Tabellennachbarn vom SV Thalfingen. Dies dürfte eine enge Partie werden und der Sieger überwintert auf dem 3.Tabellenplatz.

Punkte TSV Untergröningen:
Doppel: Svenja Friedrich / Charlotte Bittner
Einzel: Svenja Friedrich (2), Charlotte Bittner (2), Nina Feil

Punkte SV Lonsee:
Doppel: Tamara Gerth / Franziska Frauenauer
Einzel: Cornelia Derzapf, Melissa Korolew

 

Klare Niederlage für Untergröninger Damen in der Verbandsklasse


Damen I - Verbandsklasse Süd
TSV Untergröningen - SV Amtzell 2 : 8

Böse unter die Räder kamen die Damen des TSV Untergröningen in der Tischtennis-Verbandsklasse Süd gegen die Gäste vom SV Amtzell. Unglücklich zwar der kurzfristige, krankheitsbedingte Ausfall der Nummer 2 des TSV, Theresa Preston, dennoch lag es nicht allein daran, dass gegen die Allgäuerinnen an diesem Tag nicht viel klappte. Nach dieser Niederlage sitzen die Kochertälerinnen mit 2:10 Punkten auf dem 7.Platz im Tabellenkeller fest; am Saisonende der erste Abstiegsplatz.

In den Eingangsdoppeln gelang Petra Henninger und Corinna Engel ein 3:2 Erfolg gegen Anita Herrmann und Silvia Brever, während Sarah Klein und Denise Ihrig mit 1:3 gegen Lisa Röhl und Silke Wiedemann verloren.

Dann eines der vorentscheidenden Spiele. Petra Henninger hatte gegen Silke Wiedemann im ersten und zweiten Satz jeweils 4 Satzbälle, weitere Satzbälle in der Verlängerung des zweiten Satzes, welche alle ungenutzt blieben, der zweite Satz ging dabei mit 22:20 verloren und das ganze Spiel mit 3:0 an die Gegnerin. Am anderen Tisch eine 0:3 Niederlage von Sarah Klein, die im vorderen Paarkreuz spielen musste, gegen Lisa Röhl.

Im hinteren Paarkreuz folgten zwei unglückliche Niederlagen. Denise Ihrig verlor mit 1:3 gegen Silvia Breyer und Corinna Engel musste eine 2:3 Niederlage gegen Anita Hermann hinnehmen. Damit lag der TSV mit 1:5 im Rückstand und die Moral der TSV` lerinnen war gebrochen. Petra Henninger gelang mit einem 3:0 Erfolg gegen Lisa Röhl nochmals Ergebniskosmetik zum 2:5, danach folgten Niederlagen von Sarah Klein (0:3 gegen Silke Wiedemann), Denise Ihrig (1:3 gegen Anita Herrmann) und Corinna Engel (1:3 gegen Silvia Breyer).

Lange Gesichter im TSV-Lager nach dieser vor allem so klaren Niederlage gegen einen unmittelbaren Tabellennachbarn. In der Vorrunde steht nun noch eine Partie gegen den TSV Gärtringen auf dem Programm bevor es dann in die Winterpause geht. Gärtringen riss zwar bisher auch noch keine Bäume aus, spielte aber auch nie in Bestbesetzung. Daher bleibt abzuwarten in welcher Aufstellung die Gärtringerinnen am 26.11. in Untergröningen antreten.

Punkte TSV Untergröningen:
Doppel: Petra Henninger / Corinna Engel
Einzel: Petra Henninger

Punkte SC Amtzell:
Doppel: Lisa Röhl / Silke Wiedemann
Einzel: Lisa Röhl, Silke Wiedemann (2), Anita Herrmann (2), Silvia Breyer (2)

 

Untergröningen II setzt sich in der Bezirksliga-Spitzengruppe fest


Damen II - Bezirksliga
TSV Untergröningen - SV Pfahlheim 8 : 4

Der Aufsteiger aus Untergröningen setzt sich in der Spitzengruppe der Tischtennis-Bezirksliga fest. Gegen die Gäste vom SV Pfahlheim gelang den Kochertälerinnen ein 8:4 Erfolg. Eine starke Mannschaftsleistung mit zwei Doppelerfolgen und der Ausfall von Pfahlheims Nummer 1 (Silke Ziegler) brachte den TSV in diesem Spiel auf die Siegerstrasse.

Im ersten Einzeldurchgang konnte sich Stefanie Hönle klar mit 3:0 gegen Monika Freihart durchsetzen, während Marion König in einer umkämpften Partie mit 2:3 gegen die routiniertere Luzia Sturm verlor. Danach konnte sich das hintere Untergröninger Paarkreuz mit Carola Mangold und Anja Kircher jeweils deutlich mit 3:0 gegen Monika Vaas bzw. Brigitte Hieber durchsetzen und so den TSV mit 5:1 in Führung bringen.

Im zweiten Durchgang setzte sich Stefanie Hönle in einem umkämpften Match mit 3:2 gegen Luzia Sturm durch und in der anderen Box gewann Marion König ihr Spiel gegen Monika Freihart mit 3:1. Die Partie stand 7:1 und alles deutete auf ein schnelles Ende hin, doch nun begannen sich die Pfahlheimer Spielerinnen nochmals gegen die Niederlage zu stemmen.
Nacheinander gewannen Brigitte Hieber (3:1 gegen Carola Mangold), Monika Vaas (3:2 gegen Anja Kircher) und Luzia Sturm (3:0 gegen Carola Mangold) ihre Spiele und konnten so auf 7:4 verkürzen. Doch bevor es richtig eng wurde machte Stefanie Hönle mit einem 3:0 gegen Brigitte Hieber alles klar und brachte den 8.Punkt für die Kochertälerinnen unter Dach und Fach.

Am Ende ein verdienter Sieg für die Untergröninger Zweite und damit mit 6:2 Punkten Platz 2 in der Bezirksliga, nach Minuspunkten punkgleich hinter dem SF Rammingen (8:2).

Am kommenden Wochenende steht für die Kochertälerinnen die Auswärtspartie beim TTC Neunstadt auf dem Programm. Ein Sieg in diesem Derby und die Untergröningerinnen können sich im oberen Tabellenbereich festsetzen.

Punkte TSV Untergröningen:
Doppel: Stefanie Hönle / Marion König, Carola Mangold / Anja Kircher
Einzel: Stefanie Hönle (3), Marion König, Carola Mangold, Anja Kircher

Punkte SV Pfahlheim
Einzel: Luzia Sturm (2), Brigitte Hieber, Monika Vaas

 

Untergröningen gewinnt in der Verbandsklasse mit 6:1 gegen Salzstetten


Mädchen I - Verbandsklasse
TSV Untergröningen - SF Salzstetten 6 : 1

Weiter ohne Punktverlust bleiben die Mädchen des TSV Untergröningen in der Tischtennis-Verbandsklasse. Gegen den Aufsteiger aus Salzstetten gelang dem TSV ein ungefährdeter 6:1 Erfolg.

Beide Doppel holte sich der TSV. Sowohl Sarah Klein und Denise Ihrig, als auch Laura Henninger und Nina Feil konnten sich jeweils mit 3:1 durchsetzen.
In den Einzelpartien gelangen Sarah Klein (gegen Jana Burster), Denise Ihrig (gegen Annika Dettling) sowie Laura Henninger (gegen Lena Saier) jeweils klare 3:0 Erfolge. Nina Feil, welche mit ihren 10-Jahren zu ihrem ersten Einsatz in der Verbandsklasse kam, musste in ihrem Spiel gegen Melissa Burster noch ihrer Gegnerin zum Sieg gratulieren. So war es am Ende Sarah Klein vorbehalten, mit ihrem zweiten Einzelerfolg gegen Annika Dettling das Spiel mit 6:1 für die Kochertälerinnen zu entscheiden.

Am kommenden Wochenende stets für das TSV-Quartett die Auswärtsaufgabe beim TTC Witzighausen auf dem Programm, ehe dann im letzten Spiel der Vorrunde die Reise zum Spitzenspiel gegen die bisher ebenfalls verlustpunktfreien Mädchen vom SSV Schönmünzach in den Schwarzwald geht.

Punkte TSV Untergröningen:
Doppel: Sarah Klein / Denise Ihrig, Laura Henninger / Nina Feil
Einzel: Sarah Klein (2), Denise Ihrig, Laura Henninger

Punkte SF Salzstetten:
Einzel: Melissa Burster

 

Untergröningen II mit 6:2 Erfolg gegen den SV Baindt


Mädchen II - Landesliga
SV Baindt - TSV Untergröningen II 2 : 6

Einen weiteren Sieg verbuchte die 2.Mädchenmannschaft des TSV bei ihrer Auswärtsaufgabe in Baindt. Im Duell Ostalb gegen Allgäu mussten die Kochertälerinnen hart kämpfen, um die Gegenrinnen am Ende mit 6:2 zu besiegen. Das Ergebnis ist deutlicher als es nach dem Spielverlauf war.

Zu Beginn ein mehr als umkämpfter 3:2 Erfolg in der Verlängerung des 5.Satzes von Svenja Friedrich und Charlotte Bittner in ihrem Doppel gegen Rebecca Kowal und Christine Malsam. Auf dem anderen Tisch verloren Nina Feil und Lea Ziebart mit 0:3 gegen Laura Maucher und Alina Kowal.

Charlotte Bittner konnte ihr Auftakteinzel gegen Laura Maucher mit 3:2 für sich entscheiden und Svenja Friedrich gelang ein 3:0 Erfolg gegen Rebecca Kowal.
Nach einer 0:3 Niederlage von Lea Ziebart behielt Nina Feil ihre Nerven und ihre Gegnerin im Griff und gewann eine enge Partie gegen Christine Malsam am Ende mit 3:1. Der TSV lag nun mit 4:2 in Führung und das vordere Paarkreuz mit Svenja Friedrich (3:0 gegen Laura Maucher) und Charlotte Bittner (3:1 gegen Rebecca Kowal) erspielte sich die beiden fehlenden Punkte zum 6:2 Erfolg.

Damit haben die TSV`lerinnen nun 6:4 Punkte auf ihrem Konto und damit 5 Punkte Abstand zwischen sich und dem ersten Abstiegsrang gebracht. Am kommenden Wochenende erwartet der TSV mit dem TSV Ummendorf eine Mannschaft aus den hinteren Tabellenregionen. Spielbeginn ist am Samstag (12.11.) um 10.00 Uhr.

Punkte TSV Untergröningen:
Doppel: Svenja Friedrich / Charlotte Bittner
Einzel: Svenja Friedrich (2), Charlotte Bittner (2), Nina Feil

Punkte SV Baindt:
Einzel: Alina Kowal

 

Untergröningen verspielt den Sieg im Kellerduell in Wangen


Damen I - Verbandsklasse Süd
TTC Wangen - TSV Untergröningen 7 : 7

Dem TSV Untergröningen gelang in der Tischtennis Verbandsklasse der Damen gegen die Allgäuerinnen vom TTC Wangen trotz zwischenzeitlicher 5:3 und 7:5 Führung am Ende nur Unentschieden. Damit bleiben die Untergröningerinnen mit 2:8 Punkten auf dem 7.Platz und damit auf einem Abstiegsrang.

In den Eingangsdoppeln teilte man sich die Punkte. Petra Henninger und Theresa Preston gewannen gegen Katja Czaja und Isabelle Mild mit 3:1, während Denise Ihrig und Laura Henninger trotz gutem Spiel mit 1:3 gegen Angela Weiland und Stefanie Lang verloren.

Im vorderen Paarkreuz verlor Theresa Preston in einem umkämpften Spiel mit 1:3 gegen Angela Weiland, während sich in der anderen Box Petra Henninger im 5.Satz gegen Katja Czaja durchsetzen konnte. Laura Henninger gewann ihre Partie gegen Stefanie Lang mit 3:1, während Denise Ihrig ihr Spiel unglücklich nach mehreren Matchbällen in der Verlängerung des fünften Satz mit 16:18 gegen Isabelle Mild abgeben musste. Es stand 3:3 und das vordere Paarkreuz brachte den TSV durch zwei Siege wieder mit 5:3 in Front. Dabei gewann Petra Henninger im Spitzenspiel gegen Angela Weiland mit 3:1 und Theresa Preston brachte gegen Katja Czaja einen 3:2 Erfolg unter „Dach und Fach". Danach mussten jedoch im hinteren Paarkreuz beide TSV`lerinnen ihren Gegnerinnen zum Sieg gratulieren. Denise Ihrig verlor gegen Stefanie Lang mit 1:3 und mit demselben Ergebnis verlor auch Laura Henninger ihr Spiel gegen Isabelle Mild. So stand es vor den Überkreuzpartien 5:5.
Diese eröffnete Petra Henninger mit einem ungefährdeten 3:0 gegen Stefanie Lang. Als danach Denise Ihrig nach 0:2 Satzrückstand völlig überraschend am Ende mit 3:2 gegen Angela Weiland die Oberhand behielt lag der TSV mit 7:5 in Führung. Laura Henninger verlor danach mit 1:3 gegen Katja Czaja und auch Theresa Preston konnte sich im letzten Einzel der Partie gegen Isabelle Mild nicht durchsetzen und musste eine 1:3 Niederlage hinnehmen.

So stand am Ende ein 7:7 Unentschieden auf dem Papier und dies war für den TSV Untergröningen eine gefühlte Niederlage. Am kommenden Samstag kommt mit dem SV Amtzell (3:5) der direkte Tabellennachbar nach Untergröningen. Dann steigt um 16.00 Uhr das nächste wichtige Spiel für das Untergröninger Team.

Punkte TSV Untergröningen:
Doppel: Petra Henninger / Theresa Preston
Einzel: Petra Henninger (3), Theresa Preston, Denise Ihrig, Laura Henninger

Punkte TTC Wangen:
Doppel: Angela Weiland / Stefanie Lang
Einzel: Angela Weiland, Katja Czaja, Stefanie Lang, Isabelle Mild (3)

 

Untergröningen II meldet sich in der Bezirksklasse eindrucksvoll zurück


Damen II - Bezirksliga
SF Rammingen - TSV Untergröningen 5 : 8
TSV Untergröningen - TSV Dewangen 8 : 6

Die 2.Damenmannschaft des TSV Untergröningen meldet sich nach der Auftaktpleite gegen Unterschneidheim mit 2 Siegen in der Tischtennis Bezirksliga eindrucksvoll zurück. Am Samstag gelang ein überraschender 8:5 Auswärtserfolg beim Tabellenführer SF Rammingen und am Sonntag wurde im Bezirksderby ein 8:5 Erfolg gegen den TSV Dewangen erspielt. Damiit schiebt sich der Aufsteiger aus dem Kochertal mit 4:2 Punkten in der Tabelle auf Platz 4.

Im Spiel beim bisher verlustpunktfreien Tabellenführer in Rammingen setzten sich die Kochertälerinnen auf Grund einer starken Mannschaftsleistung am Ende verdient mit 8:5 durch. In den Doppeln gewannen Carola Mangold und Anja Kircher mit 3:0 gegen Beate Wannenwetsch und Christina Knill während Stefanie Hönle und Marion König mit 0:3 gegen Sarah Danner und Anneliese Sprau verloren. Auch die ersten acht Einzelpartien waren immer klare Angelegenheiten. In diesen konnte Untergröningen mit Stefanie Hönle im vorderen Paarkreuz zwar nur einen Erfolg verbuchen, dafür war der TSV im hinteren Paarkreuz mit Carola Mangold und Anja Kircher gleich viermal erfolgreich und ging so im Gesamtergebnis mit 6:4 in Führung.

Danach kamen die Überkreuzpartien. Hier setze sich Stefanie Hönle gegen Beate Wannenwetsch mit 3:1 durch, während in der andere Box Carola Mangold mit demselben Resultat gegen Sarah Danner verlor. Das Spiel stand 7:5 aus Sicht des TSV und es folgte das einzige 5-Satz Duell des Abends. Hier überraschte Anja Kircher mit einer spiel- und nervenstarken Leistung gegen Anneliese Sprau; nach 2:0 Satzführung konnte die Gästespielerin zum 2:2 ausgleichen, der 5.Satz war dann aber wieder eine klare Angelegenheit für die Untergröningerin. So stand am Ende der erste Saisonsieg fest.

Am Sonntag Morgen folgte dann das Bezirksderby gegen den TSV Dewangen. Auch hier gingen die Untergröningerinnen als Außenseiter in die Partie. Nach den Doppelpartien stand es 1:1. Danach gewann Stefanie Hönle gegen Medina Pfisterer in einer umkämpften Partie mit 3:2, während Marion König gegen Sandra Lang mit 1:3 verlor. Punkteteilung auch im hinteren Paarkreut. Einem 3:0 Erfolg von Carola Mangold gegen Katja Schüll folgte eine 0:3 Niederlage von Anja Kircher gegen Maxi Gräter zum 3:3 Zwischenstand. Danach zog Dewangen durch zwei Siege (Stefanie Hönle : Sandra Lang 2:3, Marion König : Medina Pfisterer 1:3) auf 5:3 davon. Die Kochertälerinnen schlugen jedoch postwendend zurück. Carola Mangold gewann eine äußerst umkämpfte Partie gegen Maxi Gräter in der Verlängerung des 5.Satzes mit 3:2 und Anja Kricher setzte sich mit 3:2 gegen Katja Schüll durch. Zu Beginn der Überkreuzpartien gewann Sandra Lang mit 3:1 gegen Carola Mangold und brachte dadurch den den TSV Dewangen wieder mit 6:5 in Führung. Untergröningen konterte durch Siege von Stefanie Hönle (3:2 gegen Maxi Gräter) und Marion König (3:1 gegen Katja Schüll) zur eigenen 7:6 Führung. Als alles mit einem Unentschieden rechnete überraschte wie am Vortag einmal mehr Anja Kircher. Nach verlorenem ersten Satz drehte sie das Spiel gegen Medina Pfisterer, setzte sich mit 3:1 durch und sicherte dem TSV einen 8:6 Erfolg.


Nach diesem Doppelspieltag kann der TSV Untergröningen erst einmal durchatmen. Am kommenden Samstag erwarten die Kochertälerinnen dann in einem weiteren Bezirksderby die Gäste vom TSV Pfahlheim in Untergröningen (Spielbeginn Samstag 16.00 Uhr).

SF Rammingen - TSV Untergröningen:

Punkte TSV Untergröningen:
Doppel: Carola Mangold / Anja Kircher
Einzel: Stefanie Hönle (2), Carola Mangold (2), Anja Kircher (3)

Punkte SF Rammingen:
Doppel: Sarah Danner / Anneliese Sprau
Einzel: Sarah Danner (3), Anneliese Sprau

TSV Untergröningen: - TSV Dewangen

Punkte TSV Untergröningen:
Doppel: Carola Mangold / Anja Kircher
Einzel: Stefanie Hönle (2), Marion König, Carola Mangold (2), Anja Kircher (2)

Punkte TSV Dewangen:
Doppel: Sandra Lang / Maxi Gräter
Einzel: Sandra Lang (3), Medina Pfisterer, Maxi Gräter

 

Niederlage für Untergröningen III in der Tischtennis Bezirksklasse


Damen III - Bezirksklasse
SC Unterschneidheim II - TSV Untergröningen 8 : 4

Eine weitere Niederlage für die dritte Damenmannschaft des TSV Untergröningen in der Tischtennis Bezirksklasse. Der Aufsteiger verlor im Kellerduell beim SC Unterschneidheim mit 4:8.

Unterschneidheim gewann zu Beginn beide Doppel. In den Einzelpartieen konnte sich auf Seiten des TSV Untergröningen zweimal Andrea Feil und jeweils einmal Sabine Ringwald und Nike Gayer in die Siegerliste eintragen. Auf Seiten des SC Unterschneidheim gewannen Carolin Schimmele und Marlene Bosch jeweils zweimal, die restlichen Punkte steuerten Hildegard Joas und Marina Schimmele bei.

Damit bleibt Untergröningen mit 0:6 Punkten auf dem 8. Platz; Unterschneidheim verschafft sich mit 2:4 Punkten etwas Luft.

Punkte SC Unterschneidheim:
Doppel: Carolin Schimmele / Marina Schimmele, Hildegard Joas / Marlene Bosch
Einzel: Carolin Schimmele (2), Hildegard Joas, Marlene Bosch (2), Marina Schimmele

Punkte TSV Untergröningen:
Einzel: Andrea Feil (2), Nike Gayer, Sabine Ringwald

 

Verbandsklasse-Mädchen des TSV mit klarem Sieg gegen Altenburg


Mädchen I - Verbandsklasse
TSV Untergröningen - TSV Altenburg 6 : 0

Der TSV Untergröningen besiegte in der Tischtennis Verbandsklasse die bisher ebenfalls noch ohne Punktverlust dastehenden Gäste vom TSV Altenburg überraschend deutlich mit 6:0.

In dieser Partie kam Svenja Friedrich zu ihrem ersten Einsatz in der Verbandsklasse und konnte sich gleich zu Beginn im Doppel zusammen mit Sarah Klein gegen die Alterburg Kombination mit Inga Raestrup und Hannah Schwaiger mit 3:0 durchsetzen. Auf der anderen Platte setzten sich Denise Ihrig und Laura Henninger gegen Jana Scholer und Eva Weidle in einem guten Spiel mit 3:0 durch.

Clever spielte anschließend Sarah Klein gegen Eva Weidle und kam so zu einem ungefährdeten 3:0 Erfolg, stärker gefordert war Denise Ihrig bei ihrem 3:1 Sieg gegen Jana Scholer. Die Kochertälerinnen lagen mit 4:0 in Führung und damit war eine Vorentscheidung gefallen. Laura Henninger ließ bei ihrem 3:0 gegen Hannah Schwaiger nichts anbrennen und Svenja Friedrich machte in jedem Satz zwei Punkte mehr als Inga Raestrup und konnte einen 3:0 Erfolg verbuchen.

Untergröningen bleibt mit 10:0 Punkten auf dem 2.Platz, punktgleich hinter dem SSV Schönmünzach. Damit sieht es in der Verbandsklasse ganz nach einem Zweikampf zwischen den Schwarzwälderinnen und den Kochertälerinnen im Duell um die Meisterschaft aus.

Am kommenden Wochenende gastieren die Gäste vom SF Salzstetten in Untergröningen (Spielbeginn Samstag 10.00 Uhr); dies dürfte zumindest von der Papierform eine der leichteren Aufgaben für den TSV werden.

Punkte TSV Untergröningen:
Doppel: Denise Ihrig / Laura Henninger, Sarah Klein / Svenja Friedrich
Einzel: Sarah Klein, Denise Ihrig, Laura Henninger, Svenja Friedrich

 

Untergröninger Mädchen II wieder in der Spur


Mädchen II - Landesliga
TSV Untergröningen II - SG Aulendorf 6 : 2

Die zweite Mädchengarde des TSV Untergröningen ist nach den deutlichen Niederlagen zu Beginn der Saison in der Tischtennis-Landesliga wieder in der Spur.
Nicht die Niederlagen an sich waren ärgerlich, sondern die Art und Weise wie sie zustande gekommen sind. Nun konnte der TSV am letzten Wochenende mit einem 6:2 gegen die SG Aulendorf seinen zweiten Sieg feiern und vor allem auch spielerisch überzeugen. Mit nun 4:4 Punkten schieben sich die TSV`lerinnen deutlich aus den Abstiegsrängen auf den 4.Tabellenplatz nach vorne.

In den Eröffnungsdoppeln setzen sich Svenja Friedrich und Charlotte Bittner mit 3:1 gegen Alicia Scheiter und Melanie Pink durch, während Nina Feil und Lea Ziebart mit 0:3 gegen die Kombination mit Alisa Härle und Johanna Kink verloren.

In den Einzelpartien konnten sich Svenja Friedrich und Charlotte Bittner jeweils zweimal gegen Alisa Härle bzw. Alicia Scheiter; Nina Feil gewann ihre Partie gegen Johanna Kink mit 3:0 und lediglich Lea Ziebart musste ihrer Gegenerin zu Sieg gratulieren.

Am Ende setzte sich der TSV verdient mit 6:2 durch und reist am kommenden Wochenende zum Auswärtsspiel ins Allgäu zum SV Baindt.

Punkte TSV Untergröningen:
Doppel: Svenja Friedrich / Charlotte Bittner
Einzel: Svenja Friedrich (2), Charlotte Bittner (2), Nina Feil

Punkte SG Aulendorf:
Doppel: Alisa Härle / Johanna Klink
Einzel: Melanie Pink

 

Untergröningen behauptet sich im Bezirksderby in Unterschneidheim


Mädchen I - Verbandsklasse
SC Unterschneidheim - TSV Untergröningen 2 : 6

Im Bezirksduell in der Tischtennis-Verbandsklasse der Mädchen konnte sich der TSV Untergröningen beim SC Unterschneidheim mit 6:2 durchsetzen. Zwei klare 3:0 Erfolge in den Eingangsdoppeln durch Sarah Klein und Miriam Staudenmayer (gegen Eva Konle und Lea Burkhardt) sowie Denise Ihrig und Laura Henninger (gegen Sophie Wünsch und Isabel Bühler) brachten den TSV früh auf die Siegerstrasse.

Auch im ersten Einzeldurchgang konnte sich beider TSV`lerinnen klar mit 3:0 durchsetzen. Denise Ihrig gewann dabei gegen Sophie Wünsch und in der anderen Box setzte sich Sarah Klein gegen Isabel Bühler durch und brachte den TSV mit 4:0 in Führung.

Laura Henninger musste gegen Eva Konle einen 1:2 Satzrückstand aufholen und setzte sich am Ende mit 3:2 durch, während Miriam Staudenmayer gegen Lena Burkhardt ihr Spiel im 5.Satz abgab. Nachdem Sarah Klein gegen Sophie Wünsch eine ebenso unerwartete wie klare 1:3 Niederlage bezog konnten die Gastgeberinnen zwar nochmals auf 2:5 verkürzen; im Spiel von Denise Ihrig gegen Isabel Bühler spielte die TSV`lerin jedoch konzentriert auf und gewann klar mit 3:0 zu einem am Ende verdienten 6:2 Erfolg für die Kochertälerinnen.

Untergröningen bleibt mit 8:0 Punkten und dem etwas schlechteren Satzverhältnis weiter auf dem 2.Tabellenplatz hinter dem SSV Schönmünzach, während der SC Unterschneidheim auf einem Abstiegsplatz verharrt. Am kommenden Samstag erwartet Untergröningen den bisher noch verlustpunktfreien Aufsteiger aus Altenburg um 13:30 Uhr zum nächsten Spiel.

Punkte TSV Untergröningen:
Doppel: Sarah Klein / Miriam Staudenmayer,
Denise Ihrig / Laura Henninger
Einzel: Sarah Klein, Denise Ihrig (2),
Laura Henninger

Punkte SC Unterschneidheim:
Einzel: Sophie Wünsch, Lena Burkhardt

 

Untergröningen II startet mit Niederlage in die Saison


Damen II - Bezirksliga
SC Unterschneidheim - TSV Untergröningen 3 : 8

Der Aufsteiger aus dem Kochertal startete mit einer 3:8 Heimniederlage in die Saison der Tischtennis Bezirksliga. Das Team musste im ersten Saisonspiel gleich
3 Stammspielerinnen ersetzen und verlor am Ende deutlich gegen die Gäste aus Unterschneidheim.

Beide Eröffnungsdoppel gingen jeweils im 4.Satz an die Gäste und in den anschließenden Einzelpartien konnten sich auf Seiten des TSV Stefanie Hönle, Claudia Schacht und Anne Linkner durchsetzen. Bei den Gästen vom SC Unterschneidheim überzeugte Andrea Schnele mit 3 und Sophie Wünsch mit 2 Einzelerfolgen, den letzten Punkt steuerte Michaela Winter bei.

Unterschneidheim gleicht nach der knappen Niederlage in Rammingen sein Punktekonto aus (2:2) und schiebt sich auf den 4.Platz, der TSV Untergröningen hängt mit 0:2 Punkten erstmal im Startblock der Bezirksliga fest.

Punkte TSV Untergröningen:
Einzel: Stefanie Hönle, Claudia Schacht, Anne Linkner

Punkte SC Unterschneidheim:
Doppel: Andrea Schnele / Sophie Wünsch, Michaela Winter / Anja Eiberger
Einzel: Andrea Schnele (3), Michaela Winter, Sophie Wünsch (2)

 

Untergröninger Mädchen in der Verbandsklasse weiter unbesiegt


Mädchen I - Verbandsklasse
SV Rissegg - TSV Untergröningen 1 : 6

Das Mädchenteam des TSV Untergröningen bleibt in der Tischtennis-Verbandsklasse der Mädchen weiter ohne Niederlage. Bei dem 6:1 Erfolg beim SV Rissegg konnten sich die TSV`lerinnen den 3.Sieg im 3.Spiel erkämpfen und liegen mit 6:0 Punkten auf dem 2.Platz der Tabelle.

Beide Eröffnungsdoppelwaren eine klare Angelegenheit für den TSV. Sowohl Sarah Klein und Miriam Staudenmayer (3:1 gegen Sina Pröll und Selina Halder) als auch Denise Ihrig und Laura Henninger (3:0 gegen Anja Brauchle und Alina Welser) konnten sich am Tisch durchsetzen.

In den anschließenden Einzelpartien war Denise Ihrig "etwas von der Rolle" und musste Anja Brauchle zum Sieg gratulieren. Sarah Klein setze sich in einer umkämpften Partie mit 3:2 gegen Alina Welser durch und brachte den TSV mit 3:1 in Führung. Laura Henninger lag gegen Sina Pröll mit 0:2 in Satzrückstand ehe sie sich auf das Spiel ihrer Gegnerin einstellen konnte um am Ende mit 3:2 die Oberhand zu behalten. In der anderen Box hatte Miriam Staudenmayer im Spiel gegen Selina Halder keine Mühe und gewann klar mit 3:0. Nach dieser 5:1 Führung war es Sarah Klein, welche mit einem 3:1 Erfolg gegen Anja Brauchle den Siegpunkt erspielte.

Am kommenden Samstag kommt es zum Bezirksderby in der Verbandsklasse, wenn der TSV um 13:00 Uhr beim SC Unterschneidheim antritt. Seine weiße Weste möchte der TSV auch nach diesem Spiel noch besitzen. Dies dürften die Gastgeberinnen vom SC Unterschneidheim naturgemäß etwas anders sehen.

Punkte TSV Untergröningen:
Doppel: Sarah Klein / Miriam Staudenmayer, Denise Ihrig / Laura Henninger
Einzel: Sarah Klein (2), Miriam Staudenmayer, Laura Henninger

Punkte SV Rissegg:
Einzel: Anja Brauchle

 

Es geht doch – Untergröningen mit erstem Saisonsieg in der Landesliga


Mädchen II - Landesliga
SV Rissegg II - TSV Untergröningen II 2 : 6

Nach zwei schmerzhaften und klaren Niederlagen konnte das zweite Untergröninger Mädchenteam in der Tischtennis-Landesliga seinen ersten Sieg feiern. Im Spiel beim SV Rissegg dominierten die Kochertälerinnen gewannen klar mit 6:2. Nach den beiden enttäuschenden Auftritten zum Saisonbeginn konnten diesmal alle Spielerinnen überzeugen und sich verdient zwei Punkte erspielen.

Nach einer Punkteteilung in den Doppeln gaben die Untergröningerinnen lediglich noch ein Einzel ab. Im vorderen Paarkreuz setzten sich sowohl Svenja Friedrich als auch Charlotte Bittner jeweils zweimal durch, den 6.Punkt gewann Nina Feil.

Damit klettert der TSV mit 2:4 Punkten auf den 4.Platz in der Tabelle und hat am kommenden Wochenende spielfrei bevor es dann zum Duell gegen die SG Aulendorf kommt.

Punkte TSV Untergröningen:
Doppel: Svenja Friedrich / Charlotte Bittner
Einzel: Svenja Friedrich (2), Charlotte Bittner (2), Nina Feil

Punkte SV Rissegg:
Doppel: Selina Halder / Sarah Streicher
Einzel: Sarah Streicher

 

Klare 3:8 Niederlage für Untergröningen in der Verbandsklasse


Damen I - Verbandsklasse Süd
TG Schwenningen - TSV Untergröningen 8 : 3

In der Tischtennis-Verbandsklasse der Damen gab es für den TSV Untergröningen eine deutliche 3:8 Niederlage bei der TG Schwenningen. In der über 2 ½ Stunden dauernden Partie war der TSV schnell mit 0:5 im Hintertreffen und somit auf der Verliererstrasse.

Beide Eingangsdoppel gingen verloren. Denise Ihrig und Laura Henninger verloren mit 1:3 gegen Amanda Vogt und Katrin Majer, wobei die jungen Kochtertälerinnen den vierten Durchgang unglücklich in der Satzverlängerung abgaben. In der anderen Box verloren Petra Henninger und Theresa Preston ihr Doppel gegen Ursula Weber und Larissa Ritter klar mit 0:3. Danach folgten zwei relativ klare Niederlagen von Petra Henninger (0:3 gegen Katrin Majer) und Theresa Preston (0:3 gegen Amanda Vogt). Eine knappe 5-Satz Niederlage von Laura Henninger gegen Ursula Weber brachte die TG Schwenningen mit 5:0 in Führung und damit war bereits eine Vorentscheidung gefallen. Dennoch kämpfte der TSV weiter und konnte mit einem 3:1 Erfolg von Denise Ihrig gegen Larissa Ritter und einem 3:0 Sieg von Petra Henninger gegen Amanda Vogt nochmals auf 2:5 verkürzen. Eine 4 Satz Niederlage von Theresa Preston gegen Katrin Majer brachte die TG Schwenningen mit 6:2 in Führung ehe Denise Ihrig mit ihrem zweiten Einzelsieg (3:2 gegen Ursula Weber) nochmals zum 3:6 verkürzen konnte. Nach den beiden anschließenden Niederlagen von Laura Henninger (0:3 gegen Larissa Ritter) und Petra Henninger (0:3 gegen Ursula Weber) musste sich der TSV der 3:8 Niederlage fügen.

Das TSV-Konto ist nun mit 1:7 Punkten stark im Minus und damit findet sich der TSV auf Platz 7, dem ersten Abstiegsplatz in der Verbandsklassentabelle wieder. Der Verlauf der Saison ist nun nicht überraschend, da die Zielsetzung von Anfang an der Klassenerhalt war und dieses Ziel ist nach der Hälfte der Vorrunde immer noch erreichbar. Am kommenden Wochenende ist der TSV spielfrei und kann abwarten wie sich seine Abstiegskonkurrenten aus Amtzell und Wangen im direkten Duell chlagen.

Punkte TSV Untergröningen:
Einzel: Petra Henninger, Denise Ihrig (2)

Punkte TG Schwenningen:
Doppel: Amanda Vogt / Katrin Majer, Ursula Weber / Larissa Ritter
Einzel: Amanda Vogt, Katrin Majer (2), Ursula Weber (2), Larissa Ritter

 

Untergröningen III mit zweiter Niederlage


Damen III - Bezirksklasse
TSV Untergröningen - TSV Hüttlingen 3 : 8

Die dritte Damenmannschaft des TSV Untergröningen muss in der Tischtennis Bezirksklasse eine weitere Niederlage verkraften. Der Aufsteiger aus dem Kochertal verlor gegen die Gäste vom TSV Hüttlingen mit 3:8.

Nachdem sich beide Teams die Punkte in den Eröffnungsdoppeln teilten, konnte Untergröningen bis zum 3:4 die Partie offen gestalten, danach gab Hüttlingen jedoch kein Spiel mehr ab, zog auf 8:3 davon und schaffte damit einen verdienten Auswärtserfolg.
Auf Seite der Untergröninger konnte sich Anja Kircher wieder in allen ihren Partien durchsetzen und sorgte quasi im Alleingang für die 3 Punkte; Hüttlingen war jedoch die insgesamt ausgeglichenere Mannschaft und entführte damit die beiden Punkte aus Untergröningen.

Untergröningen fällt nach der Niederlage mit 0:4 auf den 8.Platz in den Tabellenkeller, der TSV Hüttlingen klettert mit 4:2 Punkten auf Platz 2.

Punkte TSV Untergröningen:
Doppel: Anja Kircher / Anne Linkner
Einzel: Anja Kircher (2)

Punkte TSV Hüttlingen:
Doppel: Dorothea Schenk / Sabine Gruber
Einzel: Dorothea Schenk (2),Christina Schmidt, Sabine Gruber (2), Friedericke Bolsinger (2)

 

Untergröningen mit 3:8 Niederlage gegen Aufstiegsaspirant Biberach


Damen I - Verbandsklasse Süd
TSV Untergröningen - TG Biberach 3 : 8

Gegen den Verbandsligaabsteiger und Meisterschaftsmitfavoriten aus Biberach kassierten die Untergröninger Tischtennisdamen in der Verbandsklasse Süd eine
3:8 Heimniederlage.

Unglücklich gleich der Verlauf beider Eingangsdoppel. Sowohl Petra Henninger und Theresa Preston (gegen Renate Rist / Selina Bollinger) als auch Sarah Klein und Miriam Staudenmayer (gegen Verena Rembold / Anja Schust) mussten mit 0:3 bzw. 1:3 die Partien abgeben und so geriet der TSV gleich mit 0:2 in Rückstand.

Danach folgte eine unglückliche 2:3 Niederlage in der Verlängerung des Entscheidungssatzes von Petra Henninger gegen Selina Bollinger und eine 0:3 Niederlage von Theresa Preston gegen Renate Rist. Damit stand es 0:4 und dies war schon eine Vorentscheidung in diesem Duell.

Im hinteren Paarkreuz konnte Sarah Klein einen 3:2 Sieg gegen Anja Schust landen während Miriam Staudenmayer mit 0:3 gegen Verena Rembold verlor. Petra Henninger verkürzte durch einen 3:1 Erfolg gegen Renate Rist zwar nochmals auf 2:5; die anschließenden Niederlagen von Theresa Preston (0:3 gegen Selina Bollinger) und Sarah Klein (1:3 gegen Verena Rembold) führten dann zur 7:2 Führung der Gäste. Miriam Staudenmayer gelang durch einen umkämpfter 3:2 Erfolg gegen Anja Schust zwar noch etwas Ergebniskosmetik, die anschschließende 0:3 Niederlage von Sarah Klein gegen Renate Rist führte dann jedoch zu dem am Ende klar verdienten 8:3 Erfolg der Biberacherinnen.

Mit 1:5 Punkten sitzen die Kochertälerinnen erst einmal im Keller der Verbandsklasse. Am kommenden Wochenende wartet die Auswärtsaufgabe bei der TG Schwenningen auf den TSV.

Punkte TSV Untergröningen:
Einzel: Petra Henninger, Sarah Klein, Miriam Staudenmayer

Punkte TG Biberach:
Doppel: Renate Rist / Selina Bollinger, Verena Rembold / Anja Schust
Einzel: Renate Rist (2), Selina Bollinger (2), Verena Rembold (2)

 

Untergröninger Mädchen mit 6:1 Erfolg gegen Aulendorf


Mädchen I - Verbandsklasse
TSV Untergröningen - SG Aulendorf 6 : 1

Die Kochertälerinnen lösten auch ihre zweite Heimaufgabe in der Tischtennis Verbandsklasse der Mädchen gegen die Gäste von der SG Aulendorf überraschend souverän. Ein starker Auftritt in den Eingangsdoppeln brachte den TSV mit 2:0 in Führung. In den folgenden Einzeln gab es nur zwei umkämpfte Partien; dabei gewann Denise Ihrig im fünften Satz gegen Maren Schick, während Laura Henninger ihre Partie gegen Olivia Baranoswka im fünften Satz verlor.

In den anderen Spielen konnten sich Sarah Klein und Miriam Staudenmayer relativ klar durchsetzen, so dass am Ende ein ungefährdeter 6:1 Sieg feststand. Die Untergröninger schieben sich nach diesem Sieg mit 4:0 Punkten in der Tabelle auf den 4.Platz vor. Am kommenden Wochenende finden die Jugend-Bezirksmeisterschaften statt und danach steht am 15.10. die Auswärtsaufgabe beim SV Rissegg auf dem Programm.

Punkte TSV Untergröningen:
Doppel: Sarah Klein / Miriam Staudenmayer, Denise Ihrig / Laura Henninger
Einzel: Sarah Klein (2), Denise Ihrig, Miriam Staudenmayer

Punkte SG Aulendorf
Einzel: Olivia Baranowska

 

Untergröningen verspielt 6:4 Führung gegen Eningen


Damen I - Verbandsklasse Süd
TSV Untergröningen - TSV Eningen 6 : 8

Die Heimpremiere des TSV Untergröningen in der Tischtennis Verbandsklasse Süd der Damen ging daneben. Die Kochertälerinnen konnten eine 6:4 Führung nicht zum Punktgewinn nutzen und mussten am Ende eine schmerzliche 6:8 Niederlage hinnehmen. Insbesondere die Routiniers mit Petra Henninger und Theresa Preston kamen bei diesem Spiel nicht in Schwung - während die Jugendspielerinnen mit Sarah Klein und Miriam Staudenmayer überzeugen konnten.

In den Eingangsdoppeln teilte man sich die Punkte. Petra Henninger und Theresa Preston gewannen mit 3:0 gegen Ingried Reiner und Susanne Bley, während Sarah Klein und Miriam Staudenmayer in der anderen Box mit 0:3 gegen Kim Schaal und Martina Ziese verloren. Petra Henninger musste anschließend gegen Kim Schaal eine unglückliche 1:3 Niederlage einstecken; wobei die Nummer 1 des TSV alle 3 Sätze jeweils erst in der Satz-Verlängerung abgab. Theresa Preston kam am anderen Tisch zu einem relativ sicheren 3:1 Erfolg gegen Ingrid Reiner. Dann kamen mit Sarah Klein und Miriam Staudenmayer zwei Jugendspielerinnen zu Ihrem Einsatz.
Auch hier am Ende eine Punkteteilung; während Sarah Klein mir 3:1 gegen Susanne Bley gewann, verlor Miriam Staudenmayer nach gewonnenem ersten Durchgang am Ende mit 1:3 gegen Martina Ziese zum 3:3 Zwischenstand. Danach folgte ein Punktgewinn von Petra Henninger (3:0 gegen Ingrid Reiner) und eine 1:3 Niederlage von Theresa Preston gegen Kim Schaal. Als sich danach dann sowohl Sarah Klein mit einem umkämpften 3:2 Erfolg gegen Martina Ziese als auch Miriam Staudenmayer mit 3:0 gegen Susanne Bley durchsetzen konnten lag Untergröningen mit 6:4 in Führung und ein Punktgewinn oder ein Sieg lag greifbar nahe. Leider kam es dann zur Überraschung aller doch anders. Sarah Klein verlor mit 0:3 gegen Ingrid Reiner und Petra Henninger fand in ihrer Partie gegen Martina Ziese nie ins Spiel und musste am Ende Ihrer Gegnerin zum 3:0 Erfolg gratulieren. Eningen konnte damit zum 6:6 ausgleichen und die letzten beiden Partien des Abends mussten die Entscheidung bringen. In diesen Spielen verlor Theresa Preston knapp mit 2:3 gegen Susanne Bley und im letzten Einzel musste Miriam Staudenmayer eine 1:3 Niederlage gegen Kim Schaal hinnehmen.

So wurde es am Ende eine äußerst unglücklichen 6:8 Niederlage und man sah durchweg betretene Mienen im TSV-Lager. Am kommenden Wochenende empfängt der TSV Untergröningen zuhause den Verbandsligaabsteiger von der TG Biberach, welche sich in ihrem ersten Spiel mit 8:3 gegen den Aufsteiger vom TTC Wangen durchsetzen konnten. Von der Papierform wäre alles andere als ein Sieg der Gäste eine Überraschung - vielleicht gelingt jedoch mit Unterstützung der Zuschauer ebendiese. Das Spiel steigt am Samstag, den 01.10. um 16.00 Uhr in der Turn- und Festhalle Untergröningen.

Punkte TSV Untergröningen:
Doppel: Petra Henninger / Susanne Preton
Einzel: Petra Henninger, Theresa Preston, Sarah Klein (2),Miriam Staudenmayer

Punkte TSV Eningen:
Doppel: Kim Schaal/ Martina Ziese
Einzel: Ingrid Reiner, Kim Schaal (3), Martina Ziese (2), Susanne Bley

 

Untergröningen III mit Niederlage in Neresheim


Damen III - Bezirksklasse
SV Neresheim - TSV Untergröningen 8 : 5

In der Tischtennis Bezirksklasse der Damen startete der Aufsteiger aus Untergröningen mit einer 8:5 Niederlage beim SV Neresheim in die Saison.
Der TSV Untergröningen hatte einen Punktgewinn auf dem Schläger, musste am Ende jedoch die stärkere Mannschaftsleistung der Gastgeberinnen anerkennen.
Anja Kircher konnte sich in allen 3 Einzelpartien durchsetzen und gewann auch mit Anne Linkner das Doppel gegen Regina Lindacher und Ortrun Scherer. Ein weiterer Einzelerfolg von Claudia Strauch reichte jedoch nicht, da Neresheim mit Elke van Onzenmoodt, Simone Pfeuffer und Regina Lindacher jeweils zweimal punkten konnte und Ortrun Scherer sowie das Doppel Elke van Onzenoodt / Simone Pfeuffer brachten den SV Neresheim auf die Siegerstrasse. Am kommenden Wochenende ist der TSV spielfrei.

Punkte TSV Untergröningen:
Doppel: Anja Kircher / Anne Linkner
Einzel: Anja Kircher (3), Claudia Strauch

Punkte SV Neresheim:
Doppel: Elke van Onzenoodt / Simone Pfeuffer
Einzel: Elke van Onzenoodt (2), Simone Pfeuffer (2), Regina Lindacher (2), Ortrun Scherer

 

TSV –Mädchen mit 6:1 Erfolg gegen Sindelfingen


Mädchen I - Verbandsklasse
TSV Untergröningen - VfL Sindelfingen 6 : 1

Zum Saisonauftakt in der Tischtennis-Verbandsklasse der Mädchen kam der TSV Untergröningen zu einem ungefährdeten 6:1 Heimerfolg gegen die Gäste vom VfL Sindelfingen. Nach der 2:0 Führung in den Eingangsdoppeln, bei welchen sich sowohl Sarah Klein und Miriam Staudenmayer als auch Denise Ihrig und Laura Henninger jeweils mit 3:0 durchsetzen konnte, verlor Denise Ihrig ihre Partie gegen Ann-Kathrin Ziegler. Die anderen TSV`lerinnen konnten sich in ihren Partien durchsetzen und so den 6:1 Erfolg unter Dach und Fach zu bringen.

Am kommenden Samstag geht es um 13.30 Uhr zuhause gegen die SG Aulendorf an die Tische; eine Partie welche dann wesentlich umkämpfter sein dürfte.

Punkte TSV Untergröningen:
Doppel: Sarah Klein / Miriam Staudenmayer, Denise Ihrig / Laura Henninger
Einzel: Sarah Klein (2), Miriam Staudenmayer, Laura Henninger

Punkte VfL Sindelfingen:
Einzel: Ann-Kathrin Ziegler

 

Untergröningen mit überraschendem Punktgewinn in Sindelfingen


Damen I - Verbandsklasse Süd
VfL Sindelfingen - TSV Untergröningen 7 : 7

Zum Saisonauftakt in der Tischtennis Verbandsklasse Süd der Damen gelang dem TSV Untergröningen mit einem Unentschieden bei dem Meisterschaftsfavoriten vom VfL Sindelfingen gleich eine faustdicke Überraschung. Damit ist bereits der erste Punktgewinn zum Unternehmen Klassenerhalt unter Dach und Fach. Erfreulich auf Seiten des TSV, dass bei Ihrem ersten Einsatz gleich beide Jugendspielerinnen überzeugen und für Punktgewinne sorgen konnten.

Die Kochertälerinnen rechneten sich bei diesem Spiel keine Chancen aus. Aber wie so oft im Leben, kam es am Ende eben anders. Sindelfingen musste Ihre Nummer 1 Jennifer Richter ersetzen und dies merkte man dem Team an. In den Eröffnungsdoppeln verloren Petra Henninger und Theresa Preston klar mit 0:3 gegen Uschi Kohn und Elke Bacher.In der anderen Box der erste Einsatz von Denise Ihrig und Laura Henninger im Spiel gegen Bettina Bühler und Heide-Karin Streitmatter. Das Spiel wogte hin und her und am Ende gewannen die beiden TSV`lerinnen im Entscheidungssatz hauchdünn mit 11:9. Danach gab es in den Einzelpartien zunächst immer Punkteteilungen. Theresa Preston mit einer 0:3 Niederlage gegen Uschi Kohn und Petra Henninger mit einem 3:1 Erfolg gegen Elke Bacher. Laura Henninger verlor mit 0:3 gegen Bettina Bühler, während sich Denise Ihrig mit 12:10 im fünften Durchgang gegen Heide-Karin Streitmatter zum 3:3 Zwischenstand durchsetzen konnte. Danach zog der VfL Sindelfingen durch Siege von Uschi Kohn (3:0 gegen Petra Henninger), Elke Bacher (3:0 gegen Theresa Preston) und Bettina Bühler (3:1 gegen Denise Ihrig) auf 6:3 davon und das Spiel schien seinen erwarteten Verlauf zu nehmen. Die Kochertälerinnen stemmten sich jedoch gegen die drohende Niederlage. Laura Henninger konnte durch einen 3:0 Erfolg gegen Heide-Karin Streitmatter auf 4:6 verkürzen und ein ungefährdeter 3:0 Erfolg von Petra Henninger über Bettina Bühler brachte das 5:6 aus Sicht des TSV. Durch einen 3:0 Erfolg von Uschi Kohn gegen Denise Ihrig schaffte der VfL Sindelfingen jedoch die 7:5 Führung und dann begann der Krimi. Laura Henninger verkürzte durch einen umkämpften und nicht erwarteten 3:1 Erfolg gegen Elke Bacher auf 6:7 und Theresa Preston musste im abschließenden "nur" noch die bisher noch sieglose Heide-Karin Streitmatter bezwingen um dem TSV das Unentschieden zu sichern. Dieses Spiel war dann nichts für schwache Nerven. Das Spiel ging in den Entscheidungssatz und hier musste die TSV`lerin insgesamt 3 Matchbälle abwehren um am Ende in der Satzverlängerung das Spiel zu ihren Gunsten zu entscheiden. Überglücklich waren die TSV`lerinnen nach diesem überraschenden Punktgewinn. Ein Punkt, der am Ende mehr als wichtig werden kann wenn es in der Endabrechnung um den Klassenerhalt geht.

Am kommenden Wochenende empfängt der TSV Untergröningen zuhause den TSV Eningen. In der letzten Saison gab es zuhause eine Punkteteilung, während sich die Kochertälerinnen auswärts durchsetzen konnten; am Saisonende hatten beide Teams dasselbe Punktekonto. Für Spannung ist also gesorgt und das wichtige Spiel beginnt um 16.00 Uhr in der Turn- und Festhalle Untergröningen.

Punkte TSV Untergröningen:
Doppel: Denise Ihrig / Laura Henninger
Einzel: Petra Henninger (2), Theresa Preston, Denise Ihrig, Laura Henninger (2)

Punkte VfL Sindelfingen
Doppel: Elke Bacher / Uschi Kohn
Einzel: Uschi Kohn (3), Elke Bacher, Bettina Bühler (2)

 

Mädchen II des TSV starten mit Auftaktniederlage


Mädchen II - Landesliga
TSV Untergröningen II - SC Berg 1 : 6

Zum Saisonauftakt in der Tischtennis-Landesliga empfing die 2.Mädchengarde des TSV die Gäste vom SC Berg. In der letzten Saison konnten sich die TSV`lerinnen zweimal klar gegen die Gäste durchsetzen, heuer gab es für das neu formierte Mädchenteam der Kochertälerinnen eine deutliche Niederlage. Das Team konnte an diesem Tag nicht ihr bestes Tischtennis zeigen und die Gäste aus Berg nahmen verdient den Sieg und zwei Punkte mit nach Hause.

Punkte TSV Untergröningen:
Doppel: Svenja Friedrich / Charlotte Bittner

Punkte SC Berg:
Doppel: Jasmin Stocker / Carolin Braig
Einzel: Jasmin Stocker (2), Jessica Lechner, Louisa Braig, Carolin Braig

 

TSV Untergröningen in der neuen Saison mit 9 Teams am Start


Tischtennisabteilung des TSV mitten im Umbruch

Die abgelaufene Saison mit 6 Meisterschaften und 2 Pokalsiegen war die bisher erfolgreichste des TSV seit seinem Bestehen. Vor allem die Jugend konnte sich sowohl im Mannschaftssport als auch im Einzelsport in der Baden-Württembergischen Spitze etablieren und für Furore sorgen. Die Krönung war der Gewinn der Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften. Ob in der neuen Saison ähnliche Erfolge erzielt werden können bleibt fraglich, steht der TSV doch vor einer Saison des Umbruchs. Der Start zur neuen Saison ist am Samstag den 17.09.2011.

Drei Jugendspielerinnen wechseln in den aktiven Spielbetrieb und weitere vier Jugendspielerinnen werden als Jugendersatzspielerinnen vorrangig in den Damenteams zum Einsatz kommen; mit den jüngeren Spielerinnen kann die entstehende Lücke derzeit noch nicht geschlossen werden.

Im Jugendbereich gehen vier TSV-Teams an den Start. Bei den Mädchen U18 startet man mit einem Team in der Verbandsklasse, in welcher man im letzten Jahr die Vizemeisterschaft erreichte. Auch in der neuen Saison gilt der letztjährige Meister vom SSV Schönmünzach als klarer Titelanwärter. Eine Platzierung unter den ersten vier Teams sollte für den TSV jedoch machbar sein. Die 2.Mädchenmannschaft startet wieder in der Landesliga wo sie im letzten Jahr die Meisterschaft gewann. Auf den Aufstieg in die Verbandsklasse hat man verzichtet um das neuformierte Team nicht zu überfordern. Um die Meisterschaft dürften hier die Teams aus Schwendi, Baindt, Thalfingen und Berg spielen. Es bleibt abzuwarten ob das TSV-Team immer komplett antreten kann, sollte dies der Fall sein müsste eine Platzierung zwischen Platz 3 und 5 realisierbar sein. Neu geht man mit einer jungen U15 Mädchenmannschaft in der Bezirksklasse an den Start. Alle Spielerinnen nehmen hier erstmals an der Spielrunde teil. Auch im Jungenbereich startet der TSV mit einer neuen U12er Mannschaft in der Bezirksklasse.

In der Damenmannschaft geht es in dieser Saison in der Verbandsklasse um den Klassenerhalt. Die Mannschaft hat ein neues Gesicht. Im vorderen Paarkreuz spielt unverändert Petra Henninger und neu auf Position 2 Theresa Preston, welche vom hinteren ins vordere Paarkreuz rückt. Auf den Positionen 3 und 4 wird man abwechselnd 2 von 4 Jugendspielerinnen einsetzen und diese damit in die Mannschaft integrieren. Mit Lina Erhardt und Petra Fuchs-Stegmaier stehen noch zwei Spielerinnen auf der Mannschaftsaufstellung, welche für den Notfall als Ersatz zur Verfügung stehen. In einer starken und ausgeglichenen Klasse ist das Team aus Sindelfingen am stärksten einzuschätzen; bei zwei Absteigern dürften der TTC Wangen, der TSV Eningen und der TSV Untergröningen versuchen diese Plätze hinter sich zu lassen. In jedem Fall eine schwere Aufgabe für die Kochertälerinnen. Das 2.Damenteam geht als Aufsteiger in der Bezirksliga auf Punktejagd. Das Team kann, wenn es immer in Bestbesetzung an den Start geht, auch in der höheren Klasse ein Wort bei der Titelvergabe mitreden. Von der Papierform dürften hier neben dem TSV der TSV Dewangen, der SV Aufheim sowie die SF Rammingen um die Meisterschaft spielen. Das 3.Damenquartett spielt als Aufsteiger in der Bezirksklasse und sollte hier nach der Papierform einen vorderen Mittelfeldplatz erreichen können. Als Aufstiegsaspiranten sind Schrezheim, Neunstadt und Neresheim zu nennen.

Als Aufsteiger spielen die Herren heuer in der Kreisliga A. Mit zwei jungen Neuzugängen (Michael und Hannes Eichele) wird der Klassenerhalt angestrebt. Der VfR Aalen, TTC Neunstadt und TSV Wasseralfingen dürften die Meisterschaft ausspielen; der TSV Untergröningen muss die beiden Teams finden und bezwingen welche er als Absteiger am Ende hinter sich lassen muss um den Klassenerhalt zu schaffen. Last but not least will es das 2.Herrenteam in diesem Jahr wissen und hat sich (wie immer) die Meisterschaft zum Ziel gesetzt. Ob es in diesem Jahr mit einigen Verstärkungen klappt die Kreisklasse C zu verlassen wird sich dann am Tisch entscheiden.