Baden-Württembergische Einzelmeisterschafen der Jugend U15 + U18


Bei den diesjährigen Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaften, welche am 19. und 20. Dezember 2015 ausgetragen wurden, starteten mit Miriam Kuhnle (Mädchen U15) und Marius Henninger (Jungen U18) auch zwei “Untergröninger”. Am Start waren die jeweiligen 32 Spitzenspieler des Landes, die in 2 Altersklassen (U15 und U18) in einem 2-tägigen Turnier ihre Meisterschaften ausspielten. In einer tollen "Tischtennis-Arena" in Biberach wurde in den Einzel-, Doppel- und Mixed- Konkurrenzen den Zuschauern Tischtennis auf hohem Niveau gezeigt.
Miriam konnte sich als 12-jährige einen Startplatz im U15-Teilnehmerfeld sichern und zählte damit zu einer der jüngsten Teilnehmerinnen. Im Einzel verpasst sie mit einem 3.Platz in der Gruppe leider den Sprung ins Achtelfinale, mit ihrer Partnerin Larissa Ziegler (TTF Kißlegg) unterlag sie im Doppel im Achtelfinale denkbar knapp mit 2:3; im Mixed an der Seite von Fabian Altrieth (NSU Neckarsulm) gelang der Sprung ins Achtelfinale. Da Miriam noch 2 Jahre in der U15-Konkurrenz starten kann, darf sie sich für die Zukunft durchaus Chancen auf Platzierungen im vorderen Bereich ausrechnen.
Marius schaffte sowohl im Einzel (Platz 3) als auch im Doppel (Platz 2 zusammen mit Tom Mayer vom TTC Weinheim-West) den Sprung auf das Podest; im Mixed war mit seiner Partnerin Wenna Tu (TB Wilferdingen) im Viertelfinale Endstation. Hochklassig der Sieg im Viertelfinale gegen Nico Wenger (TTF Altshausen), als er im entscheidenden 7.Satz einen 1:6 Rückstand noch in einen Sieg drehen konnte.

1.Tischtennis-Vereinsmeisterschaften der Ski- und Wanderzunft Untergröningen


Die Stockerl-Platzierten im Einzel und Doppel von links nach rechts:
Hacki, Henne, Mike, Zimmer, Dirk

 

Qualifikation für Baden Württembergische Jugend - Einzelmeisterschaften U15 und U18


Fast zehn Stunden kämpften die Mädchen und Jungen der Altersklassen U15 und U18 beim Qualifikationsturnier für die Baden-Württembergischen Meisterschaften am Sonntag um die Fahrkarten zu den Titelkämpfen am 19./20.  Dezember in Biberach. Über die Bezirksrangliste und die danach folgende Schwerpunktausspielung konnten sich mit Nina Feil und Miriam Kuhnle zwei Startinnen des TSV für das Turnier in Weinheim qualifizieren, das in 4 Vorrundengruppen mit jeweils 5 Spielerinnen, einer Zwischenrunde und einem Platzierungsspiel ausgetragen wurde.

Mädchen U18
Nina Feil belegte bei den Mädchen U18 in ihrer Vorrundengruppe mit 2 Siegen und 2 Niederlagen einen unglücklichen 3. Platz;  unglücklich deshalb, da sie im entscheidenden Spiel gegen die spätere 2. Platzierte (Pauline Wieland / TTC Biberach) eine 5:2 Führung im 5. Satz nicht zum Sieg nutzen konnte. Mit Platz 3 in der Vorrunde (2:2) ging es in die Zwischenrunde um die Plätze 9-16. Mit relativ klaren Siegen in allen 3 Spielen qualifizierte sich Nina für das Spiel um Platz 9.
Eine hauchdünne 2:3 Niederlage gegen Jana Voskar (TTC Bietigheim-Bissingen) bedeuteten dann am Ende Platz 10.

Mädchen U15
Miriam Kuhnle war zu Beginn des Turniers total von der Rolle und musste sich in der Vorrundengruppe mit 2 Siegen und 2 Niederlagen ebenfalls mit Platz 3 begnügen. Mit einer deutlichen Leistungssteigerung erkämpfte sie sich in der Zwischenrunde eine  2:1 Bilanz. Im Platzierungsspiel gegen Denise Döttling von der TSG Steinheim/Murr musste sie sich ebenfalls mit  2:3 geschlagen geben und belegte damit den 12.Platz in der Endrangliste.

Mit den Plätzen 10 und 12 haben beide Spielerinnen die Qualifikation leider verpasst. Da sie jedoch noch den jüngeren Jahrgängen angehören (Nina 15 Jahre, Miriam 12 Jahre), haben beide auch im kommenden Jahr nochmals die Chance, sich die Teilnahme zu sichern.

 

Jugend Schwerpunkt am 25.10.2015:


Jugend-Schwerpunkt-Ranglistenturnier Südost
Turn- und Festhalle Untergröningen
Mädchen U15 und Jungen U15
TSV: 1.Platz Miriam, 9.Platz Alina
 
Jugend-Schwerpunkt-Ranglistenturnier Südost

89171 Illerkirchberg, Hauptstrasse 80, Sporthalle
Mädchen U18 und Jungen U18
TSV: 2.Platz Nina

Jugend-Bezirksmeisterschaften am 10/11.10.:


Der TSV Untergröningen erreichte 4 Bezirksmeistertitel, insgesamt 11 Podestplatzierungen und am Ende den 2.Platz in der Vereinswertung.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Mädchen U12-Einzel: 1.Platz Yeliz

Mädchen U13-Einzel: 1.Platz Miriam – 2.Platz Lea – 5.Platz Lara

Mädchen U13-Doppel: 2.Platz Lara/Yeliz

Mädchen U15-Einzel: 3.Platz Manuela

Mädchen U15-Doppel: 3.Platz Manuela/Lea

Mädchen U18-Einzel: 1.Platz Nina

Mädchen U18-Doppel: 1.Platz Nina/Miriam

Jungen U13-Einzel: 5.Platz Jonathan

Jungen U14-Einzel: 2.Platz Felix – 9.Platz Paul + Jakob

Jungen-U14-Doppel: 2.Platz Felix/Paul, 5.Platz Jakob/Jonathan

Jungen U18-Einzel: 9.Platz Felix

Jungen U18-Doppel: 3.Platz Felix/Fabian

 

LK-Ausspielungen in Unterkochen (27.09.2015):


Mädchen U15 – LK 1:  1.Platz Miriam  -  2.Platz Alina  -  3.Platz Manuela  -  4.Platz Lea  -  12.Platz Julianna
Mädchen U15 – LK 2:  2.Platz Yeliz  -  11.Platz Lara
Jungen U15 – LK 1:  5.Platz Felix
Jungen U15 – LK 2:  8.Platz Paul
 
Insgesamt ein sehr gutes Abschneiden der TSV-Jugend bei der LK-Ausspielung; nsbesondere wenn man bedenkt dass bis auf zwei TSV`lerinnen alle TSV-Teilnehmer noch den Jahrgängen U12, U13, U14 angehören.

Unsere Jugendlichen bei der LK-Ausspielung:
hinten v.l.n.r.: Alina, Manuela, Miriam, Julianna, Lea, Lara
vorne v.l.n.r.: Yeliz, Felix, Paul

2er-Mannschaftsturnier des TSV Wasseralfingen



Bei der 35. Auflage des 2er-Mannschaftsturnier des TSV Wasseralfingen gingen auch 4 TSV`ler an den Start.
Alle schafften es auf das Podium.
 
Mädchen U12/U13
1.Platz: Lea Elzner / Yeliz Kocbinar
 
Mädchen U14/U15
1.Platz: Miriam Kuhnle / Anja Reiner (TSV Böbingen)
 
Jungen U18
1.Platz: Marius Henninger / Florian Ehrmann (TSG Hofherrnweiler)
 
Herren A:
2.Platz: Marius Henninger / Raphael Blessing (TV Unterkochen)

Baden Württembergische-Top 24-Rangliste Damen und Herren


Manuel Mangold mit fantastischem 5. Platz und Platz 9 für Marius Henninger
Einen guten Tag erwischten Manuel Mangold und Marius Henninger, die für SpVgg Gröningen-Satteldorf starten, beim BaWü-Top 24-Ranglistenturnier der Damen und Herren in Eisingen bei Pforzheim. Laura Henninger (TSV Untergröningen) konnte sich gegen die starke Konkurrenz nicht behaupten und belegte Platz 21.
In vier 6er-Gruppen war zunächst die Platzierung entscheidend für den weiteren Turnierverlauf. Manuel musste sich in seiner Gruppe lediglich dem Jugend-Nationalspieler Alexander Gerhold (TTC Wöschbach) geschlagen geben und erkämpfte sich durch vier Siege den 2. Tabellenplatz. Dadurch erreichte er die Ausspielung um die Plätze 5-12. Für die BaWü-Endrangliste im September qualifizierten sich die Plätze 1-6. Daher war das Ziel klar. In der Zwischenrunde musste er hart kämpfen. Mit etwas Glück konnte er sich gegen Oberligaspieler Geisert (TTC 95 Odenheim) und Verbandsligaspieler Gessner (VfL Kirchheim)  durchsetzen und belegte den ersten Platz in seiner Gruppe. Im Spiel um Platz 5 konnte er noch einmal eine gute Leistung abrufen und bezwang den in der Badenliga startenden Kenan Hrnic mit 3:1. Dieser 5. Platz bedeutet die direke Qualifikation für die BaWü-Endrangliste und ist ein super Erfolg für den aus Untergröningen stammenden Oberligaspieler.
Marius Henninger, der sich als Jugendspieler für diese Ausspielung qualifiziert hatte, spielte ebenfalls ein sehr erfolgreiches Turnier. Gleich im ersten Spiel konnte er sich im 5. Satz knapp gegen den starken Verbandsliga-Spieler Gantert durchsetzen. Nach 2 weiteren gewonnen Spielen unterlag er dem Regionalliga-Spieler Happek aus Birkmannsweiler und ganz knapp dem Oberligaspieler Geisert aus Odenheim. Doch er erreichte Platz 3 in seiner Gruppe und damit ebenfalls die Ausspielung um die Plätze 5-12. In der Zwischenrunde gelang ihm ein weiterer Sieg, doch gegen Abwehrspieler Nico Vasdaris aus Singen und Kenan Hrnic musste er sich geschlagen geben und belegte damit Platz 3 in seiner Gruppe. Im Spiel um Platz 9 gelang ihm dann noch die Revanche gegen Sebastian Geisert, den er im 5. Satz bezwingen konnte. Auch für Marius Henninger ein toller Erfolg bei den Herren, wenn er sich auch nicht für die BaWü-Endrangliste qualifizieren konnte.
Für Laura Henninger vom TSV Untergröningen, die sich erstmals überhaupt für ein BaWü-Ranglistenturnier hatte qualifizieren können, war die Teilnahme bei dieser Ausspielung schon ein großer Erfolg. In diesem Turnier traf sie nur auf höherklassigere Spielerinnen. Mit zwei erwarteten Niederlagen gegen die Dritte-Liga Spielerin Natalie Richter (VfL Sindelfingen) und Oberligaspielerin Lea Dürr (TTC Dietlingen) startete sie ins Turnier. Knapp unterlag sie danach Kiara Maurer, die in der Badenliga für Büchig startet. Mit jeweils 1:3 beendete Laura Henninger ihre letzten beiden Spiele gegen Regionalliga-Spielerin Anja Skokanitsch (TSV Herrlingen) und Verbandsliga-Spielerin Nicole Gaiser (SSV Schönmünzach) und verfehlte damit die Ausspielung um die Plätze 1-16. Doch trotz allem ein gelungener Saisonabschluß für Laura, die in der nächsten Saison auch in der Verbandsliga an den Start geht.

Laura Henninger mit Top-10-Platzierung bei württembergischer Rangliste


Einen guten Tag erwischte Laura Henninger bei der TTVWH-Top-24-Rangliste der Damen und Herren in Stuttgart und konnte sich am Ende über Platz 10 freuen.

In ihrer Vorrundengruppe gelangen ihr drei Siege über Sphresa Haxhillari (SVJM Grüntal), Lorena Vitrano (TSG Steinheim) und Katrin Widholm (SV Deuchelried) bei zwei Niederlagen gegen die spätere Ranglistensiegerin Ronja Mödinger (DJK Sportbund Stuttgart) und Hannah Sauter (TTC Mühringen), so dass sie sich mit Platz 3 für die Ausspielung um die Plätze 5-12 qualifizieren konnte. In ihrer Zwischenrunde unterlag sie dann gegen Jessica Herrmann (SV Westgartshausen) und Regionalligaspielerin Anja Skokanitsch (TSV Herrlingen), konnte aber gegen Paula Truöl (TSV Herrlingen) erneut ihr Können beweisen und erreichte somit das Spiel um Platz 9/10, wo sie am Ende Franziska Fruh (VfR Altenmünster) unterlag. Ein toller Erfolg für die Untergröninger Abiturientin!

Etwas weniger rund lief es bei Christina Bouwmeester, die zwar am Ende auch auf 4:5-Siege kam, aber etwas mit sich und der Auslosung haderte. In einer starken Vorrundengruppe hätte alles rundlaufen müssen, um Platz 3 und somit die Zwischenrunde um Platz 5-12 zu erreichen, denn mit Lisa Mayer (SV Neckarsulm) und Nicole Gaiser (SSV Schönmünzach) warteten zwei „unschlagbare“ Gegnerinnen auf die 2. Untergröninger Starterin, so dass sie zum Weiterkommen alle drei weiteren Spiele hätte gewinnen müssen. Doch bereits zu Beginn des Tages unterlag sie der starken Andrea Winter (TTV Burgstetten) und auch im letzten Spiel setzte es eine knappe Niederlage gegen Paula Truöl (TSV Herrlingen). Durch ihren klaren 3:0-Erfolg über die junge Kristin Timmann (TTC Frickenhausen) erreichte sie aber wenigstens die Ausspielung um die Plätze 13-20. Hier konnte sie noch zwei Achtungserfolge gegen die höher eingeschätzte Elena Seibold (TV Rechberghausen) und gegen Lorena Vitrano (TSG Steinheim) feiern, bevor sie äußerst knapp gegen Denise Ihrig vom Regionalligisten TTC Süßen unterlag. Im Spiel um Platz 15 konnte sie abschließend noch Liga-Konkurrentin Alina Klöpfer bezwingen.

Baden-Württembergische Jahrgangsranglistenturnier


In Weinheim wurde das Jahrgangs-Ranglistenturnier für die die Jugend U 15 und U 18 auf baden-württembergischer Ebene durchgeführt.

Jeweils 24 Teilnehmer waren bei den Jungen und Mädchen U 15 und U 18 in jeder Konkurrenz am Start. Dabei begann man zunächst in vier Sechsergruppen (jeder gegen jeden). In einer Zwischenrunde wurden die Erst- und Zweitplatzierten, sowie die Dritt- und Viertplatzierten Vierergruppen zusammengefasst. Den Abschluss bildeten die Platzierungsspiele

Mädchen U15

Alina Kanalas hatte sich als zweite beim Schwerpunkt für die Ausspielung qualifiziert. In ihrer Gruppe musste sie zuerst gegen die gesetzten Spielerinnen antreten. Nach 0:3 Spielen konnte sie sich im 4. Spiel knapp durchsetzen. Doch leider ging ihr letztes Gruppenspiel genauso knapp verloren, so daß sie am Ende den 5. Platz in ihrer Gruppe belegte und damit die Zwischenrunde und die Platzierungsspiele verpasste.

Mädchen U15
In ihrem ersten U18 Jahr hatte Nina Feil nichts zu verlieren. Doch gleich im ersten Spiel gegen Dauerrivalin Henseling aus Bietigheim musste sie sich nach gewonnenem ersten Satz geschlagen geben. Nach zwei weiteren Niederlagen machte sie gegen die an Nummer 1 gesetzte Spielerin Obergfell ein super Spiel, in dem sie im 5. Satz unterlag. Im letzten Spiel gelang ihr ein Sieg gegen eine Materialspielerin, wodurch sie sich den 4. Platz in der Gruppe sicherte. In der Zwischenrunde konnte sie noch ein gutes Spiel absolvieren. Nach 2:0 Führung musste sie sich jedoch Kristin Fabriz geschlagen geben und es gelang ihr auch kein weiterer Sieg mehr, so daß sie letztendlich auf Platz 16 landete. Für das erste U18 Jahr ein gutes Ergebnis für Nina Feil.

Jungen U18

Marius Henninger gewinnt Ranglistenturnier Jungen U18

Mit nur einem einzigen verlorenen Satz setzte sich bei den Jungen U18  Marius Henninger, der für SpVgg Gröningen-Satteldorf spielt, durch.
In seiner Gruppe belegte er mit einer 5:0 Bilanz Platz 1. In der Zwischenrunde musste er einen Satz abgeben und qualifizierte sich mit 3:0 Spielen für das Finale. Dort traf er auf  den Mühlhausener (Baden) Paul Reinhard, den er mit 3:0 bezwang, und damit zum ersten Mal ein Baden-Württembergisches Ranglistenturnier gewinnen konnte.

Damit hat sich Marius auch direkt für das Top 16-Ranglistenturnier der Jungen U18 qualifiziert, das am 25./26. Juli 2015 in Wehr stattfindet.

BaWü-JG-RLT U15+U18 in Weinheim-West (BD)


Teilnehmer:    Mädchen U15    Alina Kanalas
        Mädchen U18    Nina Feil
        Jungen U18    Marius Henninger

Für die einzelnen Wettbewerbe qualifizierten sich jeweils 24 Teilnehmer über die Bezirksranglisten und Schwerpunktausspielungen für dieses TOP-24 Turnier. Bei Hallentemperaturen um die 40° war das Ganze nicht ganz einfach. Unterschiedlich schnitten die Untergröninger Teilnehmer bei dem Baden-Württembergischen Ranglistenturnier ab.

Alina Kanalas gewann in der Vorrunde bei den Mädchen U15 eine Party, verlor ein paar Spiele knapp;  leider auch das entscheidende Spiel um den Einzug in die Zwischenrunde im 5.Satz und konnte so die Zwischenrunde nicht erreichen. Am Ende Platz 17.

Nina Feil verlor ebenfalls ein paar Spiele knapp, schaffte jedoch dank des besseren Satzverhältnisses den Sprung in die Zwischenrunde. Dort gelang leider kein Sieg mehr und auch das Platzierungsspiel ging knapp verloren. Am Ende Platz 16.
Da Nina erst im ersten U18-Jahr spielt, hat Sie noch zwei Möglichgkeiten (Jahre) um sich in der Rangliste nach vorne zu arbeiten.

Marius Henninger gelang an diesem Tag eine starke Leistung. Bei insgesamt 9 Spielen (Vorrunde, Zwischenrunde und Endspiel) ging er jeweils als Sieger von der Platte und gab lediglich in der Zwischenrunde einen Satz ab. Er gewann die Rangliste bzw. das Turnier der Jungen U18 und damit die Qualifikation für das Baden-Württembergische TOP-16 Turnier am 25.und 26.07.2015 im südbadischen Wehr.

Baden-Württembergische Jahrgangsranglistenturnier Mädchen U13


Miriam Kuhnle belegt hervorragenden 6. Platz

In Offenburg fand die diesjährige Baden-Württ. Jahrgangs-Rangliste der Altersklasse U13 statt. Vom TSV Untergröningen war Miriam Kuhnle startberechtigt. Am Turnier nahmen die 24 baden-württembergischen Jahrgangsbesten teil, die zuerst in Gruppen a´ 6 Mädchen spielten. In ihrer Gruppe erreichte Miriam ihr Ziel und belegte den 2. Platz mit drei Siegen und einer Niederlage. In der Zwischenrunde der besten acht Spielerinnen, die in 2 Vierergruppen gegeneinander spielten, musste sie eine knappe Niederlage einstecken und belegte mit 1:2 Spielen den 3. Platz und damit das Platzierungsspiel um Platz 5, in dem sie sich leider 1:3 geschlagen geben musste.

Bei 24 Teilnehmern zwar ein gutes Ergebnis, am Ende aber ärgerlich, da Platz 5 die Qualifikation für das BaWü TOP-16 Ranglistenturnier bedeutet hätte. Als zweiter Ersatz kann sie aber noch auf eine Teilnahme hoffen.

SONNTAG 17.05.2015 LK Ausspielungen


2.Qualifikations-Ranglistenturnier U11/U12/U13/U14/U15
Mädchen in Pfahlheim  -  Jungen in Unterkochen als Qualifikation für Schwerpunkt-RLT U15
(LK 1 spielt im September die Teilnehmer für den SP II U15 aus)

Teilnehmer:

Leistungsklasse - Jungen U15:        

- Felix Müller        LK 1    1.Platz
- Paul Riek        LK 3    3.Platz

Leistungsklasse - Mädchen U15:
    
- Miriam Kuhnle        LK 1    1.Platz
- Alina Kanalas        LK 1    2.Platz
- Lea Elzner        LK 1    4.Platz    
- Manuela Grella    LK 1    7.Platz
- Julianna Wolf        LK 1    8.Platz
- Lara Elzner        LK 2    7.Platz
- Yeliz Kocbinar        LK 2    nein, entschuldigt

Jugend-Schwerpunkt-RLT U11/U12/U13/U14/U15/U18:


Teilnehmer:
- Alina Kanalas         2.Platz Mädchen U15    Qualifiziert für BaWü-Jahrgangsranglistenturnier 04.07
- Manuela Grella     7.Platz Mädchen U15     
- Juliana Wolf        7.Platz Mädchen U14     
- Miriam Kuhnle     1.Platz Mädchen U13     Qualifiziert für BaWü-Jahrgangsranglistenturnier 27.06
- Lea Elzner         3.Platz Mädchen U13     Voraussichtlich Ersatz für BaWü-Jahrgangsranglistenturnier 04.07
- Yeliz Kocbinar     4.Platz Mädchen U12     
- Felix Müller         9.Platz Jungen U14     
- Nina Feil         1.Platz Mädchen U18    Qualifiziert für BaWü-Jahrgangsranglistenturnier 04.07

LK I und LK II Ausspielung / 1.Qualifikations-Ranglistenturnier U11/U12/U13/U14/U15/U18


Qualifikation Leistungsklasse - Jungen U15:
- Felix Müller        2.Gruppenplatz        damit qualifiziert für LK 1
- Paul Riek        6.Gruppenplatz        damit qualifiziert für LK 3

Qualifikation Leistungsklasse - Mädchen U15:
- Alina Kanalas        nicht gespielt        LK-Eingruppierung über BJW
- Manuela Grella    1.Gruppenplatz        damit qualifiziert für LK
- Miriam Kuhnle        1.Gruppenplatz        damit qualifiziert für LK
- Julianna Wolf        3.Gruppenplatz        damit qualifiziert für LK
- Lea Elzner        4.Gruppenplatz        damit qualifiziert für LK
- Yeliz Kocbinar        4.Gruppenplatz        damit qualifiziert für LK
- Lara Elzner        6.Gruppenplatz        damit qualifiziert für LK

Qualifikation Leistungsklasse – Mädchen U18
Qualifikation für  Schwerpunkt Mädchen U18
 Nina Feil        1.Platz            damit qualifiziert für LK und Schwerpunkt

Bezirks Jahrgangssichtung und SP-1-Qualifikation


1. Platz Lea Elzner (Mädchen U13)
2. Platz Manuela Grella (Mädchen U15)
1. Platz Felix Müller (Jungen U14)

Alle 3 haben sich zusammen mit Yeliz Kocbinar (Mädchen U12 – keine Ausspielung), Miriam Kuhnle (Mädchen U13 – freigestellt) und Alina Kanalas (Mädchen U15 – freigestellt) einen Startplatz für das Schwerpunkt-Ranglistenturnier Südost gesichert, welches am 19.04.2015 in Bibrach stattfindet.
Ebenfalls haben sich alle 6 für die Leistungsklassen-Ausspielung am 22.03.2015 in Nereshim qualifiziert. Bei dieser Leistungsklassenausspielung können sich Svenja Friedrich und Nina Feil bei den Mädchen U18 auch noch einen Startplatz für das Schwerpunkt-Ranglistenturnier Südost erspielen.

Alle anderen Teilnehmer Julianna Wolf, Lara Elzner, Jakob Müller, Paul Riek, Vincent Grau und Sascha Wolf konnten alle Spiele gewinnen, sich jedoch teilweise denkbar unglücklich (Julianna, Paul) nicht für die Endrunde qualifizieren. Julianna Wolf, Lara Elzner und Paul Riek haben sich noch einen der letzten Startplätze für die Leistungsklassenausspielung ergattert.

14. TTBW Einzelmeisterschaften Jugend U13:


Teilnehmer:       Mädchen U13   Miriam Kuhnle  

Leider war das Turnier für Miriam nicht von Erfolg gekrönt. Nach Niederlagen gegen Felicia Behringen (FC Dörlesberg), Hanna Hördl (TTC Birkenfeld) und Natalie Suhoveckij (TTC Laufenbrug) war leider nach der Gruppenphase bereits Endstation. Im Doppel war für Miriam an der Seite von Lisa Eckhardt (TSV Weilheim) nach dem Achtelfinale ebenfalls Endstation.

Nichts desto trotz ist die Nominierung für diese Ausspielung ein Erfolg.

Württembergische Jahrgangsmeisterschaften


Durchweg gute Resultate der 8 Nachwuchsspieler des TSV Untergröningen / 3. Platz für Miriam Kuhnle im Einzel und im Doppel / 2. Platz für Marius Henninger / Nick Westendorf im Doppel  

Fast 400 Teilnehmer kämpften an 2 Turniertagen um die Titel und um gute Platzierungen bei den Württembergischen Jahrgangsmeisterschaften in Böblingen.
Von jedem TTVWH-Bezirk waren 2 Spieler / -innen startberechtigt sowohl im Einzel als auch zusammen im Doppel.    

Es wurde in Vierergruppen gespielt. Die beiden Ersten der Gruppe qualifizierten sich für das Hauptfeld der besten 16 Spieler. Im KO-System wurde dann der Württembergische Meister pro Altersklasse ermittelt.    

Am Samstag waren die Jahrgänge U14, U15 und U18 an der Reihe. Vom TSV Untergröningen starteten Svenja Friedrich (Mädchen U18), Nina Feil (Mädchen U15), Alina Kanalas (Mädchen U14),  Manuela Grella (Mädchen U14) und Marius Henninger (Jungen U18).    

Mädchen U18    

Svenja Friedrich wurde an diesem Tag für ihr gutes Spiel nicht belohnt. Im ersten Spiel musste sich sich knapp im 5. Satz gegen Nicole Kiessling geschlagen geben. Gegen die Oberliga-Spielerin Katrin Hessentaler aus Neckarsulm hielt sie gut mit, verlor aber mit 0:3. Auch das letzte Spiel konnte sie nicht zu ihren Gunsten entscheiden und deshalb nicht für das Achtelfinale qualifizieren.     

Im Doppel musste sie sich an der Seite von Cenet Aslan (SC Staig) im Achtelfinale geschlagen geben.

Mädchen U15    

Nina Feil hatte keine Mühe mit ihren Gruppengegnerinnen, außer gegen Sarah Gützlaff aus Altenmünster musste der 5. Satz entscheiden. Als Gruppenerste traf sie im Achtelfinale auf Samara Stieb (Gnadental), gegen die sie sich mit 3:1 durchsetzte. Wie im letzten Jahr traf sie im Viertelfinale auf Celine Henselling aus Bietigheim-Bissingen, gegen die sie kein Mittel fand und trotz gutem Spiel mit 0:3 unterlag. Damit belegte sie den 5. Platz.    

Im Doppel an der Seite von Julia Schneider vom TSV Westhausen konnte Nina Feil im ersten Spiel die Paarung des Bezirks Staufen mit 3:0 besiegen. Im Achtelfinale trafen sie auf das Bietigheimer Doppel Henselling / Kauffmann. Nach 0:2 Rückstand gelang ihnen der Satzausgleich. Doch im entscheidenden 5. Satz konnten sie dem Angriffspiel der späteren Vizemeister nichts mehr entgegensetzten.     

Mädchen U14    

Alina Kanalas konnte dieses Mal in ihrer Gruppe nur ein Spiel gewinnen. Dadurch qualifizierte sie sich nicht für das Achtelfinale.Auch die zweite Starterin des TSV Untergröningen Manuela Grella gewann nur ein Einzel in der Gruppe, was nicht für die Qualifikation fürs Achtelfinale reichte.    

Im Doppel scheiterten beide Spielerinnen im Achtelfinale.    

Jungen U18    

Auch Marius Henninger aus Untergröningen, der für den SpVgg Gröningen-Satteldorf startet, gewann seine Gruppenspiele in der Altersklasse U18 gegen Kim Konstantin Weinberger (Bietigheim), Darius Faller (SV Marschalkenzimmern) und Lukas Berger (Ergenzingen) jeweils mit 3:0.     

Als Gruppensieger traf er im Achtelfinale auf Florian Ehrmann (Hofherrnweiler), den er ebenso mit 3:0 besiegte.    

Gegen den auf Position 1 gesetzten Regionalliga-Spieler Tom Mayer aus Heilbronn konnte er den ersten Satz überraschend gewinnen. Doch die Sätze 2 und 3 musste er gegen den hervorragend aufschlagenden Mayer abgeben. Mit einem druckvollen Spiel gelang ihm ein weiterer Satzgewinn. Trotz einer 5:2 Führung im 5. Satz musste er sich letztlich noch geschlagen geben und mit dem 5. Platz vorlieb nehmen.    

Im Doppel startete er erneut mit Nick Westendorf aus Neuler, der für Gnadental startet. Sie waren auf Position 2 gesetzt und wurden dieser Erwartung auch gerecht, wenn sie auch gleich im Achtelfinale gegen die Herrenberger Paarung Herr/Peters Mühe hatten. Im Halbfinale wurde es noch spannender gegen das eingespielte Doppel aus Nabern, Ben Klenk und Yanic Hiller. In einem ausgeglichenen Spiel konnten sie die Begegnung im 4. Satz zu ihren Gunsten entscheiden.    

Im Endspiel trafen sie auf das Heilbronner Duo Tom Mayer / Marcel Seimen, gegen die sie keine echte Chance hatten und in 3 Sätzen unterlagen.    

Nick Westendorf war im Einzel an Position 2 gesetzt und konnte durch Siege gegen Nicola Kutschera (3:1) im Viertelfinale und gegen Nico Wenger (3:0) im Halbfinale ins Endspiel einziehen. Dort traf er auf Tom Mayer aus Heilbronn. Doch nach einer längeren Krankheit war er noch nicht so fit und nach dem langen Tag fehlte ihm die Kraft, um Tom Mayer gefährden zu können. Er unterlag mit 1:3 und belegte damit Platz 2 der Württembergischen Jahrgangsmeisterschaften..    

Am Sonntag waren die Jahrgänge U13, U12 und U11 gefordert. Vom TSV Untergröningen starteten Miriam Kuhnle (Mädchen U12), Yeliz Kocbinar (Mädchen U11) und Felix Müller (Jungen U12).    


Mädchen U11
    

Die jüngste Teilnehmerin des TSV Untergröningen, Yeliz Kocbinar, spielte ein gutes Turnier. In ihrer Gruppe belegte sie den 2. Platz trotz zweier Niederlagen, aber mit dem besten Satzverhältnis hinter der Gruppenersten..Im Achtelfinale unterlag sie Victoria Merz aus Abstatt mit 3:0. und belegte damit den 9. Platz.    

Im Doppel an der Seite von Cristina Krauß (Schrezheim) traf sie im ersten Spiel auf die an Position 1 gesetzte Paarung aus Abstatt, an der sie mit 3:0 scheiterten.    

Mädchen U12    

Miriam Kuhnle aus Leinzell, die seit dem letzten Jahr für den TSV Untergröningen startet, konnte schon in ihrem ersten Jahr in der Mädchen Verbandsklasse auftrumpfen und hatte sich für dieses Turnier viel vorgenommen.     

Die Gruppenphase überstand sie ohne Niederlage. Das Achtelfinale gewann sie ohne Satzverlust und im Viertelfinale besiegte sie Annika Messner aus Schechingen in einem engen Spiel mit 3.1. Das Halbfinale gegen Lisa Eckhardt (Weilheim/ Teck) wird sie so schnell nicht vergessen. Denn trotz 2:0 Satzführung und einer 9:5 Führung im 3. Satz konnte sie das Spiel nicht zu ihren Gunsten entscheiden und Verpasste den Einzug ins Finale knapp. Aber auch der 3. Platz ist ein großer Erfolg für die junge Spielerin.     

Im Doppel mit Linda Schneider (Westhausen) erreichte sie das Halbfinale, in dem sie der Paarung Messner / Pöplow knapp unterlagen.    

Mit 2 Podestplätzen war Miriam die erfolgreichste Teilnehmerin des TSV Untergröningen.    

Jungen U13    

Felix Müller startete in der Altersklasse U13. Mit einem Sieg und zwei Niederlagen belegte er den 3. Platz in seiner Gruppe und konnte sich nicht für das Hauptfeld qualifizieren.    

Im Doppel musste er sich an der Seite von Fabian Prochaska (Neunstadt) im Achtelfinale gegen die Top-Gesetzten Dettling / Engelhard antreten, gegen die sie nichts ausrichten konnten.     

Marius Henninger + Nick Westendorf ´
Miriam Kuhnle

3. Württembergische Jahrgangs-Einzelmeisterschaften:


71032 Böblingen – Silberweg 20 – Tischtenniszentrum; 10./11. Januar 2015:

U11 Mädchen   Einzel: Achtelfinale      Yeliz Kocbinar

                        Doppel:  Achtelfinale      Yeliz Kocbinar / Christina Krauß (SG Schrezheim)

U12 Mädchen   Einzel: 3.Platz              Miriam Kuhnle  

                     Doppel: 3.Platz              Miriam Kuhnle / Linda Schneider (TSV Westhausen)

U13 Jungen      Einzel: Gruppenphase  Felix Müller      

                        Doppel:Achtelfinale      Felix Müller / Fabian Prochaska (TTC Neunstadt)

U14 Mädchen   Einzel: Gruppenphase  Alina KanalasManuela Grella

Doppel: Viertelfinale      Alina Kanalas / Susann Barysnikov (TTC Neunstadt)

Achtelfinale      Manuela Grella / Mara Bromberger (TSV Herrlingen)

U15 Mädchen   Einzel: Viertelfinale      Nina Feil

                        Doppel:Viertelfinale      Nina Feil / Julia Schneider (TSV Westhausen)

U18 Mädchen   Einzel:Gruppenphase  Svenja Friedrich

                        Doppel: Achtelfinale      Svenja Friedrich / Cennet Aslan (SC Staig)

U18 Jungen      Einzel: Viertelfinale      Marius Henninger

                        Doppel: 2.Platz              Marius Henninger / Nick Westendorf (TTC Gnadental)

27. Ostalb-Kreismeisterschaften


Mögglingen (Mackilohalle, Heubacher Straße; 10./11. Januar 2015)

Mädchen U13:  Einzel:              2.Platz:             Lea Elzner

Doppel:                        2.Platz:             Lea Elzner / Lara Elzner