50-jähriges Jubiläum


Am Samstag feierte die Tischtennis-Abteilung des TSV Untergröningen ihr 50 – jähriges Jubiläum. Nach den Jugend-Vereinsmeisterschaften und einem Mannschaftsturnier fand am Abend eine offizieller Festakt in der Turn- und Festhalle statt.
Morgens wurden die Vereinsmeisterschaften der Jugend unter der Leitung von Mike Wagner ausgetragen. Zunächst wurde in Gruppen „Jeder gegen Jeden“ gespielt. Im Halbfinale unterlag Juliana Wolf gegen Nina Feil und parallel dazu musste sich Felix Müller im 5. Satz gegen Miriam Kuhnle geschlagen geben. In einem hochklassigen Endspiel behielt Nina Feil die Oberhand gegen Miriam Kuhnle und sicherte sich ungeschlagen den Titel des Vereinsmeisters. Felix Müller erkämpfte sich Platz 3.
Im Anschluß wurde ein Turnier mit Mannschaften aus befreundeten Vereinen durchgeführt. Petra Henninger konnte insgesamt 6 Teams begrüßen. Außer dem TSV Untergröningen ging eine Mannschaft aus Mögglingen mit dem ehemaligen Untergröninger Abteilungsleiter Thorsten Gross an den Start. Aus Schechingen und Abtsgmünd waren zwei sehr junge Mannschaften vertreten. Die Spielvereinigung  Gröningen-Satteldorf, bei denen die Untergröninger Manuel Mangold und Marius Henninger spielen, stellten eine Mannschaft. Ein Team aus ehemaligen Spielern des TSV konnte formiert werden, das sich aus Patrick Strauch, Herbert Apprich, Petra Fuchs-Stegmaier und Corinna Engel zusammensetzte. Komplettiert wurde das Feld durch eine Mannschaft aus Leinzell mit Ronald Fuchs und Bernd Mozer, die sich mit Manuel Mangold und Michael Geilfuss verstärkten. Nach teilweise hochklassigen und spannenden Begegnungen stand dann auch der TTC Leinzell als Sieger fest.
Sie konnten das Endspiel gegen die Ex-TSV-ler für sich entscheiden. Den dritten Platz belegte das Team aus Satteldorf.
Am Abend beim offiziellen Festakt konnte Abteilungsleiter Frank Hammer in der Untergröninger Turnhalle Bürgermeister Armin Kiemel aus Abtsgmünd, Ortsvorsteher Thomas Bacher, sowie den TSV-Vorsitzenden Karl Wahl begrüßen.
Auch drei Gründungsmitglieder Xaver Eberhardt, Heinrich Haldenwanger und Heinrich Haas, sowie Vertreter der anderen TSV – Abteilungen nahmen an der Feier teil.
In seiner Rede ließ Frank Hammer noch einmal die Anfänge der Abteilung  und die Erfolge Revue passieren. Weiterhin bedankte er sich bei allen, die in den vergangenen 50 Jahren ein Amt bekleideten, sowie bei den Sponsoren Bernd Hansen, Elektro-Heide, Württembergische Versicherungen (Klaus Hägele), Schreinerei Riek, K+S (Gröninger Markt),Kreissparkasse und Autohaus Beißwenger.
Bürgermeister Kiemel würdigte die Erfolge der Abteilung und beleuchtete die aktuelle Situation. Bemerkenswert sei, daß ein Ort mit 1300 Einwohnern mit 9 Mannschaften, davon 5 Aktive- und 4 Jugend-Mannschaften, am Spielbetrieb teilnimmt. Er überreichte als Geschenk einen Scheck der Gemeinde.
                             
Ortsvorsteher Thomas Bacher schloß sich seinem Vorredner an und wünschte der Abteilung weiterhin viel Erfolg. Wilfried Horlacher, selbst Spieler des TSV Untergröningen, überraschte, als er eine Spende der Jagdgenossenschaft in Höhe von 500 Euro an die Abteilung überreichte. Karl Wahl würdigte die Tischtennis-Abteilung, da sie durch ihre sportlichen Erfolge die Ortschaft überregional bekannt macht und hatte ebenfalls einen Scheck des TSV im Gepäck. Desweiteren überreichte er die Ehrung des TTVWH (Tischtennisverband Württemberg-Hohenzollern) in Form einer goldenen Tafel.  
Bei der Siegerehrung überreichte Laura Henninger den Pokal des Vereinsmeisters der Jugend an Nina Feil und an alle beteiligten Mannschaften ein Bierfässchen.
Im Anschluß wurde in gemütlicher Runde in der Turnhalle gegessen und gefeiert, an der Bar ein Glas getrunken und - wie es Wilfried Horlacher in seiner Rede betonte – über den schönsten Sport der Welt geplaudert.
Alles in allem kann die Tischtennis-Abteilung auf ein gelungenes Jubiläum zurückblicken, das bei den Teilnehmern großen Anklang fand.

50-jähriges Jubiläum