Sparkassen-Cup – Bettringen


An dem Turnier am 2.Weihnachtsfeiertag starteten mit Amelie Fischer und Anja Reiner auch zwei TSV`lerinnen in der Mädchen U18-Klasse.


Einzel:

2.Platz Amelie Fischer

3.Platz Anja Reiner

Doppel:

2.Platz Amelie Fischer / Anja Reiner

Baden Württembergische-Einzelmeisterschaften Jugend


Marius Henninger auf dem Podest

Am vergangenen Wochenende wurden in der Mosbacher Pattberghalle die Baden Württembergischen Meisterschaften der Jugend ausgetragen, der Jahreshöhepunkt  im Baden-Württembergischen Jugendsport mit 128 Teilnehmern. Der Untergröninger Marius Henninger, der in der Regionalliga der Herren für die  SpVgg Gröningen-Satteldorf spielt, schaffte dabei im Einzel den Sprung auf das Podest. Mit der erst 11-jährigen Amelie Fischer, Miriam Kuhnle (Mädchen U15) und Nina Feil (Mädchen U18) erreichten drei weitere Spielerinnen aus dem Kochertal einen Startplatz.

Am Start der Baden Württembergischen Einzelmeisterschaften waren die jeweiligen 32 Spitzenspieler des Landes, die in 2 Altersklassen (U15 und U18) in einem 2-tägigen Turnier ihre Meisterschaften ausspielten. In den Einzel-, Doppel- und Mixed- Konkurrenzen wurde den Zuschauern Tischtennis auf hohem Niveau gezeigt.
In den Einzel-Wettbewerben wurde zuerst in vier 4-er Gruppen gespielt, wobei sich jeweils Platz 1 und 2 für die K.O.-Runde qualifizieren. In der K.O. Runde wurde dann auf 4 Gewinnsätze gespielt.
Für die erst 11 jährige Amelie Fischer war bereits die Nominierung ein großer Erfolg; zählte sie doch mit zu den jüngsten Teilnehmerinnen der Mädchen U15-Konkurrenz.
Sie konnte dann auch keines ihrer drei Gruppenspiele gewinnen, doch sich über viele schöne Ballwechsel freuen. 
Für die 13-jährige Miriam Kuhnle war es bereits die zweite Teilnahme. Mit ihrer Partnerin Amelie Fischer unterlag sie im Doppel in der ersten Runde. Im Einzel startete sie in einer Gruppe mit der Top-Gesetzten Annett Kaufmann aus Bietigheim, gegen die sie sich nach gewonnenem ersten Satz mit 3:1 geschlagen geben musste. Zwar konnte sie sich mit 3:2 gegen Nguyen (Neckarsulm) durchsetzen, musste sich aber mit demselben Ergebnis einer Materialspielerin geschlagen geben, so daß für sie „nur „ der 3. Platz in der Gruppe heraussprang, wodurch sie sich nicht für das Hauptfeld qualifizierte. Im Mixed konnte sie zusammen mit ihrem Partner im 4. Satz Matchbälle nicht verwerten und musste sich dann im 5. Satz geschlagen geben. Doch Miriam ist auch im nächsten Jahr  noch in der U15-Konkurrenz startberechtigt und kann eine gute Platzierung erreichen.

Nina Feil hatte bei der Auslosung Glück und landete zusammen mit der Mit-Favoritin Alexandra Kaufmann (Bietigheim) in einer „lösbaren“ Gruppe. Durch zwei Siege und einer Niederlage gegen Kaufmann erreichte sie Platz 2 und qualifizierte sich dadurch fürs Hauptfeld der besten 16 Spielerinnen. Ab jetzt wurde auf 4 Gewinn-Sätze gespielt. Im Achtelfinale traf Nina auf Regina Hain (Grün-Weiß Ettlingen) und konnte nach 0:2 und 3:1 Satz-Rückstand durch druckvolles Angriffspiel die Begegnung noch zu ihren Gunsten entscheiden. Das Erreichen des Viertelfinals ein großer Erfolg für Nina Feil. Dort traf sie auf Ann-Katrin Ziegler, die für Süssen in der 3. Liga startet. Gegen die Noppen-Spielerin lieferte sie ein tolles Spiel ab, das die Favoritin jedoch mit 4:1 gewinnen konnte.
Auch im Doppel erwartete sie mit ihrer Partnerin Yankova aus Schönmünzach 
im Viertelfinale die an Position 1 gesetzte Paarung  Ann-Katrin Ziegler / Wenna Tu , denen die sie nichts entgegenzusetzen hatten.
An der Seite von Marius Henninger hätte es fast fürs Halbfinale gereicht. Nach zwei 3:0 Siegen trafen sie im Viertelfinale auf die Top-Paarung Wenna Tu / Alexander Gerhold (NSU Neckarsulm), die beide in der 3. Liga aufschlagen. Nach 2:0 Satzführung glichen die Neckarsulmer zum 2:2 aus. In einem extrem spannenden 5. Satz konnten Nina und Marius eine 10:8 Führung nicht nutzen und verpassten dadurch eine Medaille gegen die späteren Turniersieger.

Marius Henninger startete im Doppel zusammen mit Timo Müller  (TTC Weinheim) . Die Paarung war an Nummer 2 gesetzt, konnte sich jedoch im Viertelfinale gegen die späteren Finalisten Pickan / Stolz aus Sindelfingen nach vergebenem ersten Satz nicht mehr durchsetzen, wodurch die zweite Chance auf eine Medaille verspielt war.
In seinem letzten U18-Jahr war Marius Henninger aufgrund seiner aktuellen Spielstärke an Position 3 gesetzt. In seiner  Gruppe konnte er seine beiden ersten Spiele klar gewinnen, doch in seinem 3. Spiel am Sonntagmorgen sah er gegen Marc Hingar  schon wie der sichere Verlierer auf. Der stark aufspielende Bietigheimer führte im Entscheidungssatz bereits 5:0 und 8:4 bevor Marius das Spiel noch dreht und den Satz mit 11:8 zu seinen Gunsten entschied.
Auch im Achtelfinale wartete mit Dominik Goll aus Wendlingen keine einfache Aufgabe. Nach 3:2 Satzführung kämpfte sich Goll noch in den 7. Satz, den Marius dann klar für sich entscheiden konnte. Auf einen weiteren Top 16 –Spieler traf Marius im Viertelfinale. Auch gegen Marcel Neumaier aus Hohberg musste er kämpfen, um mit einem 4:2 Erfolg ins Halbfinale einzuziehen. Dort wartete mit Sven Hennig vom F.T. V. Freiburg der an Nummer 2 gesetzte Spieler, der wir Marius im mittleren Paarkreuz in der Regionalliga unterwegs ist. Marius musste sich im ersten Satz mit 16:14 geschlagen geben, konnte die weiteren Sätze auch offen gestalten, doch keinen Satz zu seinen Gunsten entscheiden, wodurch die Partie mit 4:0 verloren ging. Trotzdem ein großer Erfolg für Marius, der dadurch seinen 3. Platz vom Vorjahr wiederholen konnte.

Qualifikations-Ranglistenturnier für die Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaften U15+U18 - Mädchen+Jungen


TSV: 8.Platz Amelie Fischer
Über die Bezirksausspielung und Schwerpunktausspielung erspielte sich Amelie Fischer einen Startplatz für das Ranglistenturnier der Mädchen U15.
Mit Ihren gerade einmal 10 Lenzen schaffte Amelie als U11-Spielerin einen hervorragenden 8.Platz bei dieser U15er-Ausspielung, zu welcher sich insgesamt 20 Mädchen aus dem gesamten Verbandsgebiet qualifizierten.
Die Plätze 1-5 qualifizieren sich direkt für die Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaften, welche am 17. und 18.12.2016 im badischen Mosbach-Waldstadt ausgetragen werden.
Mit ihrem 8.Platz darf sich Amelie durchaus Hoffnungen machen, noch einen von 2 Härte-/Verfügungsplätzen zu erreichen.
Auf Grund Ihrer in der Vergangenheit gezeigten Leistungen, wurden mit Miriam Kuhnle (U15), Nina Feil (U18) und Marius Henninger (U18) bereits 3 Untergröninger für die Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaften vornominiert.
 
 

Bezirksmeisterschaften


Hinten von links nach rechts: Vincent Grau, Julianna Wolf, Yeliz Kocbinar, Lea Schimpf, Jakob Müller
Mitte von rechts nach links: Justin Schulz, Felix Müller, Paul Riek, Anja Reiner, Lea Elzner, Lara Elzner, Gabriel Schulz


Erfolgreiche Bezirksmeisterschaften für Untergröninger Jugend
Bei den am vergangenen Wochenende in Nattheim ausgetragenen Jugend-Bezirksmeisterschaften schafften die Mädchen des TSV Untergröningen, in jeder Konkurrenz, bei der sie einen Teilnehmer stellten, auch den Titel des Bezirksmeisters zu erzielen. Eine starke Vorstellung der Kochertälerinnen bei dieser Veranstaltung, bei der insgesamt über 100 Jugendliche des Tischtennisbezirks Ostalb um die Titel kämpften. Zusammen erzielten die Spielerinnen und Spieler aus dem Kochertal 18 Podestplätze und errangen 8 Bezirksmeistertitel.
Die Jungen trugen ebenfalls zum guten Abschneiden der Untergröninger bei. Felix Müller belegte den 2. Platz sowohl bei den Jungen U15 im Einzel als auch  im Doppel an der Seite von Paul Riek. Einen weiteren Podestplatz erzielten die Geschwister Gabriel und Justin Schulz; im Doppel U14 belegten sie den 3. Platz.
Die jüngsten Teilnehmerinnen spielten in der U11/U12 Konkurrenz ihre Sieger aus. Dabei konnte sich Amelie Fischer den Titel der Bezirksmeisterin vor ihren Vereinskameradinnen Cristina Krauß und  Lotte Groß erspielen. Bei den Mädchen U13 gewann Yeliz Kocbinar als einzige Untergröninger Teilnehmerin.
Den Wettbewerb der Mädchen U14 beherrschte Lea Elzner vor ihrer Schwester Lara Elzner und Lea Schimpf. Auch bei den U15 Mädchen dominierte Anja Reiner vor Julianna Wolf die Konkurrenz. In den Doppelwettbewerben der Mädchen wurden die Altersklassen U11, U12 und U13 zusammengelegt. Mit Cristina Krauß feierte hier Amelie Fischer ihren zweiten Titel vor der Untergröninger Paarung Yeliz Kocbinar und Lotte Groß. Lara Elzner sicherte sich zusammen mit Lea Schimpf den U14 Titel. Bei den U15 Mädchen gewannen Anja Reiner und Lea Elzner ebenso ihren zweiten Titel!
Mit Nina Feil und Miriam Kuhnle konnten leider 2 der stärksten Jugendspielerinnen an den Bezirksmeisterschaften nicht teilnehmen – es hätte die realistische Chance auf weitere Titel bestanden.

Die Platzierungen im Einzelnen:
Mädchen U11/U12 – Einzel:
1.Platz: Amelie Fischer
2.Platz: Cristina Krauß
3.Platz: Lotte Groß
Mädchen U13 – Einzel:
1.Platz: Yeliz Kocbinar
Mädchen U14 – Einzel:
1.Platz: Lea Elzner
3.Platz: Lara Elzner
3.Platz: Lea Schimpf
Mädchen U15 – Einzel:
1.Platz: Anja Reiner
2.Platz: Julianna Wolf
Mädchen U11/U12/U13 – Doppel:
1.Platz: Amelie Fischer / Cristina Krauß
2.Platz: Yeliz Kocbinar / Lotte Groß
Mädchen U14 – Doppel:
1.Platz: Lara Elzner / Lea Schimpf
Mädchen U15 – Doppel:
1.Platz: Anja Reiner / Lea Elzner
2.Platz: Julianna Wolf / Melissa Pfeuffer (SV Neresheim)
Mädchen U18 – Doppel:
1.Platz: Amelie Fischer / Marina Eberhardt (TTC Victoria Härtsfeld 08)
Jungen U15 – Einzel:
2.Platz: Felix Müller
Jungen U14 – Doppel:
3.Platz: Gabriel Schulz / Justin Schulz
Jungen U15 – Doppel:
2.Platz: Felix Müller / Paul Riek
Senioren Ü40 – Einzel:
3.Platz: Manfred Schäch
Senioren Ü40 – Doppel:
2.Platz: Manfred Schäch / Ralf Trinkhaus (TSV Wasseralfingen)

 

Schwerpunkt-Ausspielung Schwerpunkt 4 Südwest


TSV-Mädchen U15: 1.Platz Amelie Fischer, 6.Platz Anja Reiner, 7.Platz Cristina Krauß, 9.Platz Lea Elzner

TSV-Jungen U15:  Felix Müller (abgesagt)

Damit hat sich Amelie Fischer für das Qualifikations-Ranglistenturnier für die Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaften, welches am 27.11.2016 in Metzingen stattfindet, qualifiziert.

LK-Ausspielungen Bezirk Ostalb


TSV-Mädchen U15: 1.Platz Amelie Fischer, 2.Platz Lea Elzner, 3.Platz Cristina Krauß, 4.Platz Lara Elzner, 5.Platz Yeliz Kocbinar, 6.Platz Julianna Wolf, 8.Platz Lotte Groß

TSV-Jungen U15:    2.Platz Felix Müller

Baden-Württembergische Jahrgangsranglistenturniere


Miriam Kuhnle, Cristina Krauß, Lea Elzner, Anja Reiner, Amelie Fischer , Nina Feil

Die Spieler und Spielerinnen des TSV Untergröningen konnten sich nach der offiziellen Mannschafts -Spielrunde noch nicht ausruhen, denn sie waren zum größten Teil auf württembergischer Ebene in Ranglistenturnieren vertreten, nachdem sie sich über Bezirksrangliste und Schwerpunkt-Ausspielung dafür qualifiziert hatten. Jeweils 24 Teilnehmer sind bei den Jungen und Mädchen in den sogenannten TTBW Jugend-Ranglisten am Start. Dabei wird zunächst in vier Sechsergruppen (jeder gegen jeden) gespielt. Die Erst- und Zweitplatzierten, sowie die Dritt- und Viertplatzierten werden danach in Vierergruppen zusammengefasst (jeder gegen jeden), Platz 5 und 6 scheidet aus. Den Abschluss bilden die Platzierungsspiele. TTBW-JG RLT  Mädchen U14 6. Platz für Miriam Kuhnle Zu den Baden-Württembergischen Jahrgangs-Ranglistenturnieren der besten 24 Spielerinnen in Baden-Württemberg, das in Reutlingen-Betzingen ausgetragen wurde, konnten sich bei den Mädchen U14 mit Lea Elzner und Miriam Kuhnle auch zwei TSV-Starterinnen qualifizieren. Lea Elzner konnte leider nicht an ihre Leistungen aus der Schwerpunkt-Rangliste anknüpfen und musste bereits nach der Gruppenphase die Segel streichen. Miriam Kuhnle startete sehr gut in das Turnier und konnte alle 5 Gruppenspiele klar für sich entscheiden; dabei auch ein deutlicher 3:0 Erfolg gegen die spätere Siegerin Kamilla Shevtsova (NSU Neckarsulm). Zu Beginn der Endrunde fehlte dann plötzlich die gute Form und Einstellung der Gruppenspiele und daraus resultierte eine 1:2 Bilanz; die dann “nur” zum Spiel um Platz 5 reichte. Dieses Spiel ging dann etwas unglücklich mit 2:3 verloren, so dass am Ende der 6.Platz auf der Urkunde stand. TTBW-JG-RLT Mädchen U15+U18 Anja Reiner (U15) und Nina Feil (U18) im Gleichschritt zu Platz 13 Bei den Mädchen U15 konnte sich Anja Reiner und bei den Mädchen U18 Nina Feil zu der Baden-Württembergischen Jahrgangs-Rangliste qualifizieren, die in Mühlhausen nahe der Schweizer Grenze ausgetragen wurde. Mädchen U15: Anja Reiner war “nur” als Ersatzspielerin nominiert und rückte kurzfristig in das Teilnehmerfeld. Die Gruppenphase beendete sie mit einer 2:3 Bilanz und zog damit in die Zwischenrunde um die Plätze 9-16 ein. Mit einem Sieg und zwei Niederlagen qualifizierte sie sich für das Platzierungsspiel um Platz 13, das Anja für sich entschied und somit am Ende den 13.Platz belegte. Ein schöner Erfolg für die aus Böbingen stammende Spielerin, wenn man bedenkt, dass Anja als “Nachrückerin” zu der Ausspielung kam. Mit einem aktiveren und aggressiveren Spiel kann sich Anja noch nach vorne arbeiten. Mädchen U18: Nina Feil spielte das Turnier auf konstant gutem Niveau, verlor leider in der Gruppenphase unnötig ein Spiel gegen die am Ende Gruppenletzte, gegen die sie bisher in vielen Vergleichen als Siegerin den Tisch verließ. Dadurch verpasste sie mit einer 2:3 Bilanz den Einzug um die Ausspielung der Plätze 1-8. In der Zwischenrunde um die Plätze 9-16 gelang ihr eine 1:2 Bilanz, wobei sie sich unter anderem der Materialspielerin Kristin Timman geschlagen geben musste. Das Spiel um Platz 13 konnte sie nach verlorenem ersten Satz mit 3:1 gewinnen. Am Ende für Nina eine Platzierung “etwas unter Wert”, jedoch zeigte sie in dem Turnier ein konstant gutes spielerisches Niveau.  TTBW-TOP16-Ranglistenturnier  Jugend U13 Cristina Krauß und Amelie Fischer unter den besten U13 - Mädchen Beide Neu-TSV`lerinnen gehören noch den Jahrgängen U11 (Amelie) bzw. U12 (Cristina) an und qualifizierten sich durch Ihr Abschneiden bei den jeweiligen Jahrgangsranglisten U11(3. Platz)  bzw. U12 (1. Platz) für dieses TOP16-RLT der Jugend U13, das in Karlsbad-Langensteinbach (bei Karlsruhe) ausgetragen wurde. Gespielt wurde über 2 Tage, zuerst in 2 Vorrundengruppen mit je 8 Teilnehmerinnen; danach spielten die Plätze 1-4 der beiden Vorrundengruppe in einer Endrunde die Plätze 1-8 und die Plätze 5-8 der beiden Vorrundengruppe in einer Endrunde die Plätze 9-16 aus. Die beiden Mädels hatten beinahe einen synchronen Verlauf des Turniers. Cristina spielte in der Vorrunde eine 3:4 Bilanz. Etwas “unglücklich” war dabei eine 1:3 Niederlage gegen Leslie Lorenz (7.Platz TTV Langensteinbach), wodurch sie am Ende dann “nur” den undankbaren 5.Vorrundenplatz belegte. Amelie konnte in der anderen Gruppe alle ihre drei 5-Satz-Spiele für sich entscheiden, verlor in einem engen Spiel mit 1:3 gegen Angelina Credo (7.Platz TTF Rastatt), so dass bei Punktgleichheit und dem schlechteren Satzverhältnis zu der 4.-Platzierten auch “nur” der undankbare 5.Vorrundenplatz heraussprang. Am Sonntag fanden sich dann beide in der Endgruppe um die Plätze 9-16 wieder. Beide Spielerinnen ließen dann nur noch eine Niederlage zu. Cristina verlor im “vereinsinternen” Duell gegen Amelie und Amelie musste sich der Noppenspielerin Lucia Behringer geschlagen geben. Am Ende belegte Christina Krauß den 10. Platz vor Amelie Fischer aufgrund des besseren Satzverhältnisses. Unter dem Strich ein “solides” Abschneiden der beiden Mädels.

23./24.07.2016: TTBW-RLT TOP16 Jugend U15+U18


Austragungsort: 74172 Neckarsulm - Sporthalle Ballei, Deutschordensplatz 1
TSV-Teilnehmer:
Jungen U18: 2.Platz Marius
Bei dem Baden-Württembergischen TOP16 Jahrgangsranglistenturnier ging Marius als einer der Favoriten in das Turnier. Das Turnier wird in zwei Vorrundengruppen mit jeweils 8 Spielern ausgetragen, wobei sich die Plätze 1-4 für die Endrunde um die Plätze 1-8 und die Plätze 5-8 für die Endrunde um die Plätze 9-16 qualifizieren. Am Samstag kam die “Maschine” in der Vorrundengruppe etwas schwer auf Betriebstemperatur und musste sich durch ein paar Spiele quälen, konnte dennoch die ersten 6 Spiele gewinnen und nur im letzten Vorrundenspiel gegen Nico Wenger (TTF Altshausen) eine knappe 2:3 Niederlage einstecken (Vorrunde 6:1). Für die Endrunde am Sonntag nahmen die Spieler die Spiele gegen die direkten Konkurrenten aus Ihrer Vorrundengruppe mit in die Endrundengruppe, so dass Marius mit einer 2:1 Bilanz startete. In der Endrunde konnte er sich dann nochmals steigern und gewann nacheinander 3:1 gegen Pekka Pelz (TTC Bietigheim-Bissingen), 3:1 gegen Uros Bojic (TTC Bietigheim-Bissingen), 3:2 gegen Timo Müller (TTC Weinheim) und 3:2 gegen Marcel Neumaier (TTSF Hohberg). Da Pekka Pelz aus seiner Vorrundengruppe “leider” keine Niederlage mitbrachte standen beide nach der Endrunde mit einer 6:1 Bilanz im Tableau, wobei Pekka Pelz das um 3 Sätze bessere Satzverhältnis aufwies und sich damit den 1.Platz und das Ticket zu der Deutschen DTTB TOP48 Rangliste sicherte; für Marius etwas schade aber dennoch ein sehr gutes Turnier.

17.07.2016: TTBW-RLT-1 Erwachsene


Austragungsort: 77836 Rheinmünster-Schwarzach, Bahnhofstrasse 20 - Schulsporthalle Schwarzach
TSV-Teilnehmer:
Herren: 13.Platz Marius Henninger
Für das Baden-Württembergische Ranglistenturnier qualifizierten sich 24 Teilnehmer. Ausgetragen wird es in 4 Vorrundengruppen á 6 Spieler, Platz 1 in den Gruppen spielt in einer Endrunde um die Plätze 1-4, Platz 2+3 der Gruppen spielt in einer Endrunde und Platzierungsspiel um die Plätze 5-12, Platz 4 der Gruppen spielt in einer Endrunde um die Plätze 13-16 und Platz 5+6 der Gruppen scheidet aus. Marius belegte mit einer 2:3 Bilanz den 4.Platz in seiner Vorrundengruppe, ein Platz besser wäre möglich gewesen aber ein Spiel ging trotz 2:0 Satzführung noch verloren. Das Highlight sicherlich das Gruppenspiel gegen den späteren Turniersieger Marlon Spieß (3.Bundesliga) dem er mit –9, –10, –16 unterlag. In der Endrunde um die Plätze 13-16 konnte er dann alle seine Spiele für sich entscheiden und landete damit im Endklassement auf Platz 13.

09./10.07.2016: TTBW-TOP16-RLT Jugend U13


Austragungsort: 76307 Karlsbad-Langensteinbach, Am Schelmenbusch – Becker-Halle
TSV-Mädchen:
10.Platz Cristina Krauß
11.Platz Amelie Fischer
Beide Neu-TSV`lerinnen gehören noch den Jahrgängen U11 (Amelie) bzw. U12 (Cristina) an und qualifizierten sich durch Ihr Abschneiden bei den jeweiligen Jahrgangsturnieren U11 bzw. U12 für dieses TOP16-RLT der Jugend U13.
Gespielt wurde über 2 Tage, zuerst in 2 Vorrundengruppen mit je 8 Teilnehmerinnen; danach spielten die Plätze 1-4 der beiden Vorrundengruppe in einer Endrunde die Plätze 1-8 und die Plätze 5-8 der beiden Vorrundengruppe in einer Endrunde die Plätze 7-16 aus.
Die beiden Mädels hatten beinahe einen synchronen Verlauf des Turniers.
Cristina spielte in der Vorrunde eine 3:4 Bilanz; “unglücklich” die 1:3 Niederlage gegen Leslie Lorenz (7.Platz TTV Langensteinbach) was am Ende dann “nur” zum undankbaren 5.Vorrundenplatz reichte.
Amelie konnte in der anderen Gruppe alle ihre drei 5-Satz-Spiele für sich entscheiden, verlor in einem engen Spiel mit 1:3 gegen Angelina Credo (7.Platz TTF Rastatt), so dass bei Punktgleichheit und dem schlechteren Satzverhältnis zu der 4.-platzierten auch “nur” der undankbare 5.Vorrundenplatz heraussprang.
Am Sonntag fanden sich dann beide in der Endgruppe mit den Spielen um Platz 9-16 wieder. Beide ließen dann nur noch eine Niederlage zu, Cristina im “vereinsinternen” Duell mit Amelie und Amelie gegen die Noppenspielerin Lucia Behringer; am Ende ein auf Grund des Satzverhältnisses getrennter Einlauf auf den Plätzen 10 und 11. Unter dem Strich ein “solides” Abschneiden der beiden Mädels.

03.07.2016: TTVWH-RLT-2 TOP24 Erwachsene


Austragungsort: 70191 Stuttgart

TSV-Teilnehmer:

Damen:

16.Platz Nina Feil

21.Platz Laura Henninger

Herren:

9.Platz Marius Henninger

Nina Feil konnte auch beim TOP24 Turnier der Erwachsenen überzeugen, spielte auf konstant hohem Niveau und belegte am Ende Platz 16. Dabei gelangen Siege gegen deutlich höher eingestufte Spielerinnen. Gleich das erste Spiel gegen Alina Welser (Spielerin in der 3.Bundesliga) war ein “Kracher”. Nach 0:2 Satzrückstand (nach jeweils knappem Ausgang) konnte sie Satz 3 und 4 jeweils in der Verlängerung für sich entscheiden und hatte im 5.Satz zwei Matchbälle – welche leider nicht genutzt werden konnten. Am Ende eine 3:6 Bilanz und ein guter 16.Platz.

Laura Henninger konnte zwar ihre Spielstärke abrufen, es reichte aber leider zu keinem Spielgewinn in der Gruppenphase und so blieb leider nur Platz 21.

Bei den Herren verpasste Marius Henninger mit einer 4:1 Bilanz in der Gruppe auf Grund des um einen Satz schlechteren Satzverhältnisses den Sprung in die Endrunde um die Plätze 1-4. Mit 1:2 in der Zwischenrunde erreichte er das Spiel um Platz 9, welches mit 3:2 gewonnen werden konnte. Am Ende ein ordentliches Ergebnis mit einer 6:3 Bilanz und Platz 9.

02.07.2016: TTBW-JG-RLT Jugend U15+U18


Austragungsort: 78259 Mühlhausen–Ehingen, Eugen-Schädler-Halle, Obere Tiefe, Ortsteil Ehingen
TSV-Mädchen:
U15: 13.Platz Anja Reiner
U18: 13.Platz Nina Feil
Zu den Baden-Württembergische Jahrgangs-Ranglistenturnieren der besten 24 Spielerinnen in Baden-Württemberg konnten sich bei den Mädchen U15 mit Anja Reiner und bei den Mädchen U18 mit Nina Feil auch zwei TSV-Starterinnen qualifizieren.
Anja Reiner war “nur” als Ersatzspielerin nominiert und rückte kurzfristig in das Teilnehmerfeld. Die Gruppenphase beendete sie mit einer 2:3 Bilanz, was den Einzug in die Zwischenrunde um die Plätze 9-16 bedeutete. In dieser spielte sie eine 1:2 Bilanz was das Platzierungsspiel um Platz 13 zur Folge hatte. Dieses konnte Anja gewinnen und somit am Ende den 13.Platz belegen. Ein schöner Erfolg als “Nachrückerin”, aber auch eine Platzierung welche man auf Grund der Spielstärke der Gegnerinnen erwarten durfte. Mit einem aktiveren und aggressiveren Spiel kann sich Anja auch nach vorne arbeiten.
Nina Feil spielte das Turnier auf konstant gutem Niveau, verlor leider in der Gruppenphase unnötig ein Spiel gegen die am Ende Gruppenletzte gegen welche sie bisher in vielen Vergleichen als Siegerin den Tisch verließ, und verpasste dadurch mit einer 2:3 Bilanz den Einzug in die Zwischenrunde für die Plätze 1-8. In der Zwischenrunde um die Plätze 9-16 gelang Nina eine 1:2 Bilanz und das Spiel um Platz 13 wurde mit 3:1 gewonnen. Am Ende eine Platzierung “etwas unter Wert”, jedoch mit einem fast durchgehend konstant gutem spielerischen Niveau. 

25.06.2016: TTBW-JG-RLT Jugend U13+U14


Mädchen: U14:
6.Platz Miriam Kuhnle
21.Platz Lea Elzner
Zu den Baden-Württembergische Jahrgangs-Ranglistenturnieren der besten 24 Spielerinnen in Baden-Württemberg konnten sich bei den Mädchen U14 mit Lea Elzner und Miriam Kuhnle auch zwei TSV-Starterinnen qualifizieren.
Lea Elzner konnte leider nicht an ihre Leistungen aus der Schwerpunkt-Rangliste anknüpfen und musste bereits nach der Gruppenphase die Segel streichen.
Miriam Kuhnle startete sehr gut in das Turnier und konnte alle 5 Gruppenspiele klar für sich entscheiden; dabei auch ein deutlicher 3:0 Erfolg gegen die spätere Siegerin Kamilla Shevtsova (NSU Neckarsulm). Zu Beginn der Endrunde fehlte dann plötzlich die gute Form und Einstellung der Gruppenspiele und es folgte eine 1:2 Bilanz; welche dann “nur” zum Spiel um Platz 5 reichte. Dieses Spiel ging dann etwas unglücklich mit 2:3 verloren, so dass am Ende der 6.Platz auf der Urkunde stand.

11.06.2016: TTBW-JG-RLT Jugend U11+U12


Austragungsort: Weinheim-West
Mädchen U11: 3.Platz Amelie Fischer (TTC Neunstadt)
Mädchen U12: 1.Platz Cristina Krauß (SG Schrezheim)
Die beiden “bald” TSV-Mädels konnten sich bei diesem Baden-Württembergischen Jahrgangs-Ranglistenturnier glänzend in Szene setzen und schafften jeweils den Sprung auf das Podest.
Cristina hat sich mit ihrem 1.Platz einen Startplatz beim TTBW-TOP16-RLT der Jugend U13 gesichert, Amelie darf noch auf einen Verfügungsplatz für dieses Turnier hoffen

12.06.2016: Leistungsklassen-Ausspielung Bezirk Ostalb


Jungen U15 LK1: 3.Platz Felix Müller, 6.Platz Paul Riek –> damit bleiben beide in der Leistungsklasse 1
Mädchen U15 LK1: 1.Platz Lea Elzner, 2.Platz Julianna Wolf, 3.Platz Yeliz Kocbinar, 5.Platz Lara Elzner, 6.Platz Lea Schimpf –> damit bleiben alle in der Leistungsklasse 1
Ein erwartet gutes Abschneiden der TSV-Starter; alle konnten bei der Ausspielung ihre Leistungen bestätigen.

18.06.2016: TTVWH-RLT-1 TOP48 Erwachsene


In dem 48er Teilnehmerfeld belegte Nina Feil mit einer 5:3 Bilanz den 15.Platz.

In dem nach dem Schweizer System ausgetragene Turnier hatten am Ende die Plätze 9 bis 16 dieselbe Bilanz von 5:3.

Das Highlight war ein 3:2 Erfolg gegen die 4.Platzierte Ellen Wohlfart, welche in der Damen-Regionalliga für die DJK SB Stuttgart an die Platte geht.

Die Plätze 1-10 sind direkt für das TTVWH-RLT-2 TOP24 qualifiziert, mit Platz 15 (und noch Jugendspielerin) stehen die Chancen sehr gut noch einen Startplatz zu erhalten.

Ergebnisse des TTVWH-Schwerpunkt-Ranglistenturniers I


Hier spielten in den einzelnen Altersklassen die 10 qualifizierten SpielerInnen der Bezirke Allgäu-Bodensee / Donau / Ulm / Ostalb gegeneinander; die Plätze 1+2 haben die Qualifikation für das das TTBW-Jahrgangsranglistenturnier TOP-24.
Mädchen U18: 1.Platz Nina Feil (Bilanz 9:0) –> qualifiziert für das TTBW-Jahrgangsranglistenturnier TOP-24, welches am 02.07.2016 in Mühlhausen (Südbaden) ausgetragen wird.
Mädchen U15: 7.Platz Julianna Wolf (Bilanz 3:6)
Mädchen U14: 1.Platz Lea Elzner (Bilanz 9:0) –> qualifiziert für das TTBW-Jahrgangsranglistenturnier TOP-24, welches am 25.06.2016 in Reutlingen ausgetragen wird.
                      Miriam Kuhnle –> bereits vornominiert für das TTBW-Jahrgangsranglistenturnier TOP-24, welches am 25.06.2016 in Reutlingen ausgetragen wird.
Mädchen U13: 3.Platz Yeliz Kocbinar (Bilanz 7:2) –> eventuell Ersatznominierung für das TTBW-Jahrgangsranglistenturnier TOP-24, welches am 25.06.2016 in Reutlingen ausgetragen wird.
Jungen U15: 5.Platz Felix Müller (Bilanz 4:5)
Insgesamt ein sehr gutes Abschneiden der TSV`ler, da alle Ihre Vorjahresplatzierungen verbessern konnten.

Bezirksrangliste Damen


2. Platz: Nina Feil

3. Platz: Miriam Kuhle

bereits für TTVWH-Rangliste 1 bzw. 2 qualifiziert: Christina Bouwmeester + Laura Henninger

Jahrgangssichtung 2016 in Unterkochen


Jungen U14:

4.Platz Jonathan Wahl

Jungen U15:

2.Platz Felix Müller

7.Platz Paul Riek

9.Platz Jakob Müller

13.Platz Vincent Grau

Mädchen U13:

1. Platz Yeliz Kocbinar

Mädchen U14:

1.Platz Lea Elzner

3.Platz Lara Elzner

4.Platz Lea Schimpf

Mädchen U15:

2.Platz Julianna Wolf

Freigestellt waren:

Mädchen U18: Nina Feil – bereits vornominiert für Schwerpunkt

Mädchen U13: Miriam Kuhnle – bereits vornominiert für Schwerpunkt

Insgesamt ein gutes Abschneiden der TSV`lerInnen.

Damit haben sich 4 SpielerInnen einen direkten Startplatz (Plätze 1+2) für das Schwerpunktranglistenturnier SüdOst erspielt.

Hierfür waren mit Nina Feil (Mädchen U18) und Miriam Kuhnle (Mädchen U13) bereits 2 TSV`lerinnen vornominiert.

LK-Einstufungsturnieren U11-U15 und U18 (U18 mit SP-I Quali)


- Mädchen: 2.Platz Lea Elzner, 5.Platz Julianna Wolf, 9.Platz Lara Elzner, 11.Platz Lea Schimpf

- Jungen: 4.Platz Felix Müller, 10.Platz Paul Riek, 19.Platz Jakob Müller

damit für die LK 1 Ausspielung am 12.06.2016 qualifiziert:

Mädchen U15 LK 1: Lea, Julianna, Miriam

Mädchen U15 LK 2: Lara, Lea

Mädchen U18 LK 1: Nina

Jungen U15 LK 1: Felix, Paul

Jungen U15 LK 2: Jakob

Württembergische Jahrgangsmeisterschaften der Jugend U11-U18


4 Podest-Platzierungen und einmal Platz 1 der 6 Nachwuchsspieler des TSV Untergröningen

Fast 400 Teilnehmer kämpften an 2 Turniertagen um die Titel und um gute Platzierungen bei den Württembergischen Jahrgangsmeisterschaften in Bietigheim.
Von jedem TTVWH-Bezirk waren die Bezirksmeister sowie ein weiterer Spieler/-In startberechtigt, sowohl im Einzel als auch zusammen im Doppel.
Mit Yeliz Kocbinar (Mädchen U12), Miriam Kuhnle (U13), Lea Elzner (U13), Nina Feil (U18), Felix Müller (Jungen (U14) und Marius Henninger (U18) konnten sich insgesamt sechs  “Untergröninger” für das Turnier qualifizieren. Dabei schafften die TSV`ler insgesamt 4 Podestplazierungen, einmal gelang dabei  der Sprung auf das Siegerpodest.

Nina Feil hatte in ihrem ersten U18-Jahr eine schwere Gruppe erwischt. Im Vorfeld war klar, dass das erste Spiel über Platz 2 entscheiden würde. Dabei musste sie sich Kristin Fabriz (NSU Neckarsulm)  klar geschlagen geben. Gegen die Damen Verbandsliga-Spielerin Hannah Sauter aus Mühringen kam sie besser ins Spiel, musste ihr aber am Ende zum Sieg gratulieren. Ihre letzte Gegnerin Verena Schneider  aus Herrlingen konnte sie wie erwartet mit 3:1 in Schach halten. Mit dem 3. Platz in ihrer Gruppe verpasste sie leider das Achtelfinale.
Mit Julia Schneider (TSV Westhausen) war sie bereits vor 2 Jahren Vizemeisterin im Doppel, doch in diesem Jahr mussten sie sich gleich im Achtelfinale knapp  mit 2:3 geschlagen geben.
Marius Henninger, der für den SpVgg Gröningen-Satteldorf startet, gewann seine Gruppenspiele in der Altersklasse U18  jeweils mit 3:0.
Als Gruppensieger traf er im Achtelfinale auf Silas Hengstberger (TTC Bietigheim-Bissingen), den er mit 3:1 besiegte.  Auch das Viertelfinale gegen Thomas Barth (VfL Sindelfingen) konnte er mit 3:0 zu seinen Gunsten entscheiden.
Im Halbfinale konnte er leider nicht an seine guten Leistungen anknüpfen. Er unterlag  dem ebenfalls gesetzten Nico Wenger (TTF Altshausen) mit 1:3 und musste sich mit  Platz 3 begnügen.
Im Doppel startete er mit Nick Westendorf aus Neuler, der für Gnadental aufschlägt. Sie waren an Position 1 gesetzt und wurden dieser Erwartung auch gerecht. Doch es war ein hartes Stück Arbeit bis zum Titelgewinn, denn im Halbfinale wartete der amtierende Baden-Württembergische Meister  Yves Hollenbenders/  Kai Kilian (Bezirk Ludwigsburg), die sie in einem taktisch geprägten Spiel mit 3:2 bezwingen konnten. Die Endspielgegner Kim-Konstantin Weinberger / Silas Hengstberger, eine eingespielte Paarung  aus dem gastgebenden Verein TTC Bietigheim-Bissingen  konnten sie in umkämpften 5 Sätzen mit 3:2 besiegen und sich dadurch den Titel sichern.
Felix Müller startete in der Altersklasse U14. Leider fehlte ein Spieler in seiner Gruppe, so dass er nur 2 Einzel bestreiten konnte. Mit 2 Niederlagen belegte er den 3. Platz in seiner Gruppe und konnte sich nicht für das Hauptfeld qualifizieren.
Im Doppel musste er sich an der Seite von Fabian Prochaska (Neunstadt) im ersten Spiel knapp mit 2:3 geschlagen geben.
Yeliz Kocbinar und Lea Elzner schafften mit Platz 2 in ihrer Vorrundengruppe den Sprung ins Achtelfinale, dort war dann leider Endstation (9.Platz).
Miriam Kuhnle gewann ihre Gruppenspiele in der U13 Konkurrenz souverän und zog als Gruppenerste ins Hauptfeld ein.  Das Achtelfinale gegen Alisia Renocha (TSB Schwäbisch Gmünd) und auch das Viertelfinale gegen Annika Müller (TSF Ludwigsfeld) entschied sie klar zu ihren Gunsten. Im Halbfinale traf sie auf die stärker eingestufte Naomi Tamasan vom VfL Sindelfingen (Damen Landesliga und Oberliga). Mit einer starken Leistung konnte sie einen 0:2 Satzrückstand und 0:4 Rückstand im Entscheidungssatz noch in einen 3:2 Sieg umwandeln und dadurch ins Endspiel einziehen. Dort unterlag sie der an Position 1 gesetzten Ramona Betz (NSU Neckarsulm, Damen Verbandsklasse).
Im Doppel konnten Miriam und Lea ihr Achtelfinal- und Viertelfinalspiel klar mit 3:0 gewinnen. Im Halbfinale trafen sie auf die gesetzte Paarung Margaux Riss / Naomi Tamasan (Tischtennis Schönbuch / VfL Sindelfingen). Sie kämpften sich in den 5. Satz, in dem sie leider mehrere Matchbälle nicht verwerten konnten und damit den 3. Platz belegten.

Baden-Württembergische Meisterschafen der Damen und Herren


Damen:
- Einzel: 23. Platz Laura Henninger (4.Platz in Gruppe)
- Doppel: 9.Platz Laura Henninger / Natascha Eitel (TSG Steinheim/Murr)
Herren:
- Einzel: 3.Platz Manuel Mangold
- Einzel: 16.Platz Marius Henninger (3.Platz in Gruppe)
- Doppel: 3.Platz Manuel Mangold / Marius Henninger
 

Baden-Württembergische Einzelmeisterschafen der Jugend U13


Miriam Kuhnle qualifizierte sich zu diesem Turnier, bei welchem die 24 stärksten Jugendlichen aus Baden-Württemberg die Meisterschaften im Einzel und Doppel der U13-Jugend ausspielen. Die Veranstaltung wurde im badischen Weingarten ausgetragen. Die 24 Teilnehmerinnen spielen zunächst in 6 Vierer-Gruppen. Nach Siegen gegen Jele Stortz (TTC Renchen, 3:1) und Melanie Schraag (TSV Erlenbach, 3:0), sowie einer Niederlage gegen Felicia Behringer (TTC 1946 Weinheim, 0:3) belegte Miriam Platz 2 in Ihrer Gruppe und schaffte damit den Sprung in das Achtelfinale. In diesem traf sie auf Kamilla Shevtsova von der NSU Neckarsulm. Leider konnte sie eine 2:1 Satzführung nicht in einen Sieg umwandeln und verlor nach gutem Spiel mit 2:3. So stand am Ende Platz 9 auf dem Ergebnispapier, eine Platzierung welche man auf Grund der TTR-Punkte erwarten durfte. Im Doppel spielte Miriam zusammen mit Annika Müller vom TSF Ludwigsfeld, hier war leider bereits im Achtelfinale etwas überraschend Endstation nach einer 0:3 Niederlage gegen Jele Stortz und Finnja Böhm (TTC Renchen / TTC Suggental).

TTVWH Jahrgangs-Einzelmeisterschafen der Jugend U11-U12-U13-U14-U15-U18


Bei den diesjährigen Jahrgangs-Einzelmeisterschaften des Tischtennisverbands Württemberg-Hohenzollern, welche am 09. und 10. Januar 2016 ausgetragen wurden, konnten sich mit Yeliz Kocbinar (Mädchen U12), Miriam Kuhnle (U13), Lea Elzner (U13), Nina Feil (U18), Felix Müller (Jungen (U14) und Marius Henninger (U18) insgesamt sechs  “Untergröninger” qualifizieren. Qualifiziert waren in jeder Altersklasse die Bezirksmeister sowie ein weiterer SpielerIn aus jedem Bezirk des TTVWH; d.h. insgesamt jeweils 32 Teilnehmer je Altersklasse. Bei der Veranstaltung welche in Bietigheim-Bissingen stattfand, wurden Einzel- und Doppel-Konkurrenzen ausgetragen. Dabei schafften die TSV`ler insgesamt 4 Podestplazierungen, dabei gelang einmal der Sprung auf das Siegerpodest.
Yeliz und Lea schafften mit Platz 2 in ihrer Vorrundengruppe den Sprung ins Achtelfinale, dort war dann leider Endstation (9.Platz). Miriam spielte sich durch eine starke Leistung bis ins Finale und unterlag dort gegen Ramona Betz (NSU Neckarsulm, Damen Verbandsklasse); bemerkenswert jedoch die Leistung im Halbfinale als sie gegen die stärker eingestufte Naomi Tamasan vom VfL Sindelfingen (Damen Landesliga und Oberliga), einen 0:2 Satzrückstand und einen 0:4 Rückstand im Entscheidungssatz noch in einen 3:2 Sieg umwandeln konnte. Im Doppel belegten Miriam und Lea zusammen den 3.Platz, wobei sie im Halbfinale leider mehrere Matchbälle nicht verwerten konnten. Nina belegte bei den Mädchen in einer starken Vorrundengruppe leider nur Platz 3 und verpasste damit ebenso den Sprung ins Hauptfeld wie Felix Müller bei den Jungen, ebenfalls mit einem 3.Platz in der Vorrundengruppe. Marius Henninger spielte sich im Einzel bis ins Halbfinale unterlag in diesem gegen Nico Wenger (TTF Altshausen) mit 1:3 und belegte im Einzel am Ende Platz 3. Im Doppel schaffte er zusammen mit seinem Partner Nick Westendorf (TTC Gnadental) den Sprung auf das Siegertreppchen, im Finale bezwangen sie Kim-Konstantin Weinberger und Silas Hengstberger vom TTC Bieitgheim-Bissingen mit 3:2.