Württembergische Jahrgangsmeisterschaften der Jugend U11-U18


Miriam Kuhnle erneut Württembergische Meisterin

4 Podest-Platzierungen der Nachwuchsspieler des TSV Untergröningen



Fast 400 Teilnehmer kämpften an 2 Turniertagen um die Titel und um gute Platzierungen bei den Württembergischen Jahrgangsmeisterschaften in Reutlingen-Betzingen.

Von jedem TTVWH-Bezirk waren die Bezirksmeister sowie ein weiterer Spieler/-In startberechtigt, sowohl im Einzel als auch zusammen im Doppel.


Mit Cristina Krauß und Lotte Groß (Mädchen U13), Yeliz Kocbinar (Mädchen U14), Miriam Kuhnle,  Lea Elzner und Lea Schimpf (U15), Nina Feil und Clara Nieto  (U18) als auch Fabian Prochaska (Jungen (U18)  konnten sich insgesamt  neun  “Untergröninger” für das Turnier qualifizieren. Dabei schafften die TSV`ler insgesamt  4 Podest – Platzierungen. Miriam Kuhnle und Cristina Krauß gelang dabei zweimal der Sprung auf das Siegerpodest.

Cristina Krauß marschierte ohne Satzverlust bis ins Endspiel der Mädchen U13 souverän durch. Dort traf sie auf die an Nummer 2 gesetzte Helen Tjan (Bietigheim-Bissingen), gegen die sie sich dann – genau wie im Vorjahr – nach gewonnenem ersten Satz noch geschlagen geben musste. Doch im Doppel wurde Cristina ihrer Favoritenrolle gerecht und sicherte sich zusammen mit ihrer Vereinskollegin Lotte Groß den Titel des Württembergischen Meisters.


Lotte Groß gelang durch 2 Siege in der Gruppe ebenso der Sprung ins Hauptfeld. Doch im Achtelfinale war leider Endstation. Sie unterlag der Neckarsulmerin Anna Gumbrecht.


Auch Yeliz Kocbinar gelang bei den Mädchen U14 der Einzug ins Hauptfeld mit 2 Siegen in ihrer Gruppe. Im Achtelfinale war sie jedoch gegen die spätere 3. Platzierte Amelie Kraft (Frickenhausen) chancenlos. Im Doppel unterlag sie an der Seite von Hanna Nieß (Dewangen) gleich in der ersten Runde.


Was Miriam Kuhnle vor einem Jahr in Weinstadt bei den U14-Mädchen schaffte, gelang ihr diesmal im U15-Wettbewerb.  Sie gewann ihre Gruppenspiele in der U15 Konkurrenz souverän und zog als Gruppenerste ins Hauptfeld ein und hielt sich bis ins Halbfinale schadlos. Dort traf sie auf die aber auf  die äußerst unangenehm zu spielende Kamila Shevtsova (NSU Neckarsulm) und musste alles geben, um sich in fünf Sätzen gegen die Penholderspielerin durchzusetzen. Im Endspiel gelang Miriam Kuhnle dann ein glatter Dreisatzerfolg über Hedi Hegedüs von der SG Aulendorf.

Zusammen mit Lea Elzner zog Miriam Kuhnle nach 2 gewonnenen Spielen ins Halbfinale ein. Dort trafen sie auf die eingespielte Paarung Kuhn / Müller (Ludwigsfeld), gegen die sie sich im letzten Jahr hauchdünn durchsetzen konnten, diesmal jedoch knapp mit  3:1 unterlagen und daher mit Platz 3 Vorlieb nehmen mussten.

Auch Lea Elzner zeigte eine gute Leistung. Mit 2 Siegen in der Gruppe qualifizierte sie sich ebenso für das Hauptfeld. Dort traf sie auf die bereits erwähnte Kamila Schevtsova, gegen die sie nichts ausrichten konnte. Lea Schimpf gelang in ihrer Gruppe kein Spielgewinn und auch im Doppel schied sie im ersten Spiel gegen die späteren Siegerinnen aus.

Nina Feil
war bei den Mädchen U18 auf Position 3 gesetzt und ließ in der Gruppe auch nichts anbrennen. Im Achtelfinale setzte sie sich klar durch und traf im Viertelfinale auf die Schönmünzacherin Antonia Walkenhorst, die einen sehr guten Tag erwischt hatte. Nina konnte das Spiel zwar offen gestalten,  musste sich aber leider mit 1:3 gegen die spätere Siegerin des Turniers geschlagen.

Clara Nieto fand sich in einer Gruppe mit der an Position 2 gesetzten Lisa Klett (Frickenhausen), gegen die sie knapp unterlag. Als Gruppenzweite zog sie ebenfalls ins Hauptfeld ein und traf im Achtelfinale auf Saskia Hamel (Herrlingen), der sie trotz guten Spiels zum Sieg gratulieren musste.

Das Doppel der beiden Linkshänderinnen Nina Feil und Clara Nieto war eine ungewohnte Konstellation für beide. Nach dem ersten gewonnenen Spiel klappte es besser. Gegen die Paarung Hamel / Hofmann gingen sie mit 2:1 in Führung und hatten den Sieg schon vor Augen. Doch der 4. Satz ging in Verlängerung verloren und im Anschluß auch das ganze Spiel. Dadurch verpassten sie leider einen Podestplatz.

Fabian Prochaska
startete in der Altersklasse U18. Leider erwischte er nur eine 3-er Gruppe, in der er ohne Sieg blieb. Im Doppel musste er sich an der Seite von Philipp Wagner (DJK Ellwangen) im ersten Spiel mit 0:3 geschlagen geben.

Cristina Krauß
Cristina Krauß
Lotte Groß
Lotte Groß
Miriam Kuhnle
Miriam Kuhnle
Lea Elzner
Lea Elzner Bilder: privat