2016/2017


Verbandsliga-Saison 2016/2017:

Neues Spiel - neues Glück

Anders als im vergangenen Jahr, wo es durch den Rückzug des TSV Oberboihingen nur einen direkten Absteiger gab, müssen dieses Jahr drei, wenn nicht sogar vier Teams den Gang in die Verbandsklasse antreten.

Gleich sechs Teams sind neu in der Verbandsliga vertreten, lediglich auf Rechberghausen, Lützenhardt, Herrlingen II und Reutlingen traf man bereits in der vergangenen Saison. Aber auch Schönmünzach II, Stuttgart II, Eningen, Gärtringen II und Satteldorf sind keine Unbekannten. Als Meisterschaftsfavorit ist sicherlich das Team von Aufsteiger Bietigheim-Bissingen zu sehen, das mit Yasmin Dietrich, Yvonne Wagner und Anna Dekan gleich drei Spielerinnen mit Regionalliga- bzw. Oberligaerfahrung und zudem das erst 10-jährige Ausnahmetalent Annett Kaufmann im Aufgebot hat. Dahinter wird es – je nach Aufstellung – möglicherweise ein harter Kampf um die vorderen und mittleren Plätze werden. Die Untergröningerinnen hoffen sicher darauf, sich wie im Vorjahr möglichst bald von den Abstiegsrängen zu entfernen, dazu wären vier Punkte am Wochenende sicher ein guter Start…

Die Untergröningerinnen wollen diese Saison zu fünft angehen: Neben Petra Henninger, die wieder an Position 1 antreten wird, will sich nun auch Tochter Laura im vorderen Paarkreuz versuchen. Theresa Preston ist gewillt, wie im letzten Jahr wichtige Punkte im hinteren Paarkreuz beisteuern. Christina Bouwmeester möchte in dieser Saison etwas kürzer treten und wird sich deshalb mit Nina Feil abwechseln, die an den letzten beiden Wochenenden bereits mit starken Auftritten im Landesliga-Team überzeugen konnte.

Wie immer hoffen wir auf zahlreiche Zuschauer, wenn es ab jetzt wieder um wichtige Punkte geht.

Hier der Link zu click-tt.

2015/2016


Auch in diesem Jahr gehen die Damen I wieder in der höchsten württembergischen Spielklasse, der Verbandsliga, an den Start. Als Meisterschaftsfavoriten gelten sicherlich die Damen aus Schönmünzach und Gärtringen, für die Untergröningerinnen geht es wie im Vorjahr wohl eher wieder um den Klassenerhalt.

Neben Mannschaftsführerin Petra Henninger wird Christina Bouwmeester erneut im Spitzenpaarkreuz zum Einsatz kommen. Neu im Team ist Rückkehrerin Theresa Preston, die zuletzt beim Ligakonkurrenten Oberboihingen am Start war. Laura Henninger und Jugendersatzspielerin Nina Feil bringen sollen,,frischen Wind" ins Team bringen.

Hier der Link zu click-tt.

Saisonrückblick 2014/2015:


Damen I – Verbandsliga        Tabellenplatz:     7     11 : 25 Punkte
In einem packenden Saisonfinale gewannen die Damen gegen den direkten Abstiegskonkurrenten aus Herrlingen zuhause mit 8:6 und schaffen damit den angestrebten Klassenerhalt. Auf Grund dem “Nachwuchs“ in der Mannschaft war dies hart erarbeitet.

2014/2015


Nach der tollen Verbandsklassensaison 2013/2014 durfte die 1. Damenmannschaft sich am Ende doch noch als 3. über den Aufstieg freuen, da sich durch die Umstrukturierung der Bundesligen einige Verschiebungen von der Regionalliga bis zur Verbandsklasse ergeben haben.

So starten Christina Bouwmeester, Petra Henninger, Corinna Engel und Stefanie Hönle nun in Württembergs höchster Klasse, der Verbandsliga.

Als Topfavorit gilt  Oberboihingen mit Spitzenspielerin Szilvia Kahn, mehrfacher Europameisterin, ungarischer Meisterin und WM-Bronze-Medaillengewinnerin mit der Mannschaft 1987, den beiden Ungarinnen Lili Takacs und Zsuzsanna Varga und der Ex-Untergröningerin Theresa Preston, sofern sie immer in Bestbesetzung antreten.

Auch Friedrichshafen, Lützenhardt, Burgstetten und die ,,alten Bekannten" Gärtringen und Schönmünzach stellen schlagkräftige Mannschaften auf.

Für die 1. Damenmannschaft wird es bei 2 Absteigern und einem Relegationsplatz zusammen mit Herrlingen III, Stuttgart II und Beilstein vermutlich um den Klassenerhalt gehen.

Spielberichte der Saison 2014/2015 finden sich hier. 

Christina Bouwmeester, Petra Henninger, Corinna Engel, Stefanie Hönle. Auf dem Bild fehlt Laura Henninger.

Unverhofft kommt oft – i-Tüpfelchen auf eine tolle Saison

Untergröninger Damen steigen auf in die Verbandsliga  

Lange Zeit war es ein Dreikampf um den Titel in der Verbandsklasse Süd, bis sich am Ende dann doch Gärtringen und Schönmünzach vor Untergröningen durchsetzen konnten.  

Gut zwei Monate nachdem der letzte Ballwechsel gespielt wurde, haben die Untergröninger Damen nun Grund zum Jubeln: denn nicht nur Gärtringen und Schönmünzach, sondern auch Untergröningen steigt auf in Württembergs höchste Spielklasse auf. Und so dürfen Petra Henninger, Christina Bouwmeester, Stefanie Hönle und Corinna Engel nächste Saison in der Verbandsliga aufschlagen.

Damen I


Stefanie Hönle, Christina Bouwmeester, Petra Henninger, Corinna Engel

 

Mit 11:3-Punkten startet die erste Damenmannschaft mit nur einem Punkt Rückstand auf den Tabellenführer in die Rückrunde. Das Saisonziel „Klassenerhalt" ist längst in trockenen Tüchern, nun wollen die vier Damen an ihre guten Leistungen der Vorrunde anknüpfen, und wenn möglich, vielleicht sogar ein bisschen mehr.

Die Ergebnisse der Vorrunde: 

8:1 gegen Laupheim

7:7 gegen Eningen 

8:2 gegen Biberach 

8:1 gegen Gärtringen II 

8:4 gegen Gärtringen I 

5:8 gegen Schönmünzach 

8:3 gegen Böblingen II

2013 / 2014


Saisonvorschau:

Die erste Damenmannschaft des TSV Untergröningen schlägt in der Verbandsklasse auf und hat in der vergangenen Saison souverän den Klassenerhalt gepackt. Allerdings haben mit Miriam Staudenmayer (Altenmünster) und Denise Ihrig (Süßen) zwei hoch talentierte Nachwuchskräfte den Verein in der Sommerpause verlassen. "Mit Christina Bouwmeester können wir das aber zumindest teilweise kompensieren", so Petra Henninger, die nicht nur für die erste Damenmannschaft an der Platte steht, sondern auch noch Jugendleiterin beim TSV Untergröningen ist. Die 31-jährige Bouwmeester hat früher sogar schon in der Oberliga gespielt. Zudem rücken aus der zweiten Mannschaft mit Corinna Engel und Stefanie Hönle zwei starke Spielerinnen auf. Als Ersatz steht die erst 17 Jahre alte Laura Henninger bereit, die ansonsten aber überwiegend bei den Mädchen zum Einsatz kommen wird. "Die Liga hat mit den beiden Aufsteigern aus Schönmünzach und Laupheim sowie den Verbandsliga-Absteigern Böblingen und Gärtringen I einige neue Gesichter", freut sich Henninger jetzt schon riesig darauf, dass es am Samstag endlich losgeht. "Allerdings ist es dadurch aber äußerst schwierig einzuschätzen, wo wir am Ende landen werden. Ziel ist natürlich wieder der Klassenerhalt." Beim Liganeuling Laupheim soll zum Auftakt gleich mal ein Sieg her, um Selbstvertrauen für die weiteren Aufgaben zu bekommen.

Die Click-TT-Seite der Liga findet ihr hier.    

Saison 2011/2012 - Verbandsklasse


In dieser Saison erfahren die Damen I eine große Veränderung. Nach dem freiwilligen Rückzug von Stefanie Hönle wird die Aufstellung folgendermaßen aussehen: Petra Henninger, Theresa Preston, Lina Erhardt, Petra Fuchs-Stegmaier, Sarah Klein, Denise Ihrig, Miriam Staudenmayer und Laura Henninger.

Die Click-TT-Seite der Verbandsklasse findet ihr hier

 

Saison 2010/2011 - Verbandsklasse Süd


Die erste Garde der Damen spielt mit gewohnter Stammaufstellung, aber neuem Ersatz aus der eigenen Jugend: 

Smiley Petra Henninger
Smiley Stefanie Hönle
Smiley Lina Erhardt
Smiley Theresa Preston
Smiley Sarah Klein

Aktuelle Ergebnisse

 

Die vergangene Saison endete wie mittlerweile "üblich" auf dem Bronzerang, nachdem zwischenzeitlich auch der Abstiegskampf ein Thema war. Dieses Mal standen 13:15 Punkte zu Buche. Eine tolle Leistung ob des Ausfalls einer Spielerin  in der Rückrunde!

 

Saison 2009/2010 - Verbandsklasse Süd


von links nach rechts: Petra Henninger, Stefanie Hönle, Lina Erhardt, Theresa Preston

Die nicht mehr einzige, sondern nun erste Damen-Mannschaft des TSV Untergröningen geht mit gewohnter Aufstellung an den Start.

Es spielen:

Smiley Petra Henninger
Smiley Stefanie Hönle
Smiley Theresa Preston
Smiley Lina Erhardt
Smiley Carola Mangold

Ergebnisse

Spielberichte

 

Aller guten Dinge sind drei! Und so kommt es, dass unsere erste Garde der Damen dieses Jahr zum dritten Mal in Folge Platz 3 der Verbandsklasse Süd belegt. Doch im Gegensatz zu den Vorjahren unter ganz anderen Vorzeichen. War man vor zwei Jahren noch am letzten Spieltag rein rechnerisch leicht in den Abstiegskampf verwickelt, so konnte man letztes Jahr am drittletzten Spieltag dem Rechenteufel die kalte Schulter zeigen und sich entspannt zu den Spielen begeben - dieses Jahr jedoch befanden sich die Mädels bis zum drittletzten Spieltag im Aufstiegskampf!
Am Ende der Vorrunde stand zwar Platz 4 zu Buche - jedoch mit nur einem einzigen Punkt Rückstand auf den damaligen Tabellenführer der TG Schwenningen. Die Rückrunde startete mit einem Unentschieden gegen Sindelfingen und einer unerwarteten Niederlage gegen Gärtringen II, jeglicher Titeltraum schien dahin. Die anderen Kandidaten patzten jedoch auch, sodass mit Siegen gegen Schwenningen und Herrlingen die TSV-Damen wieder im Spiel waren. Die Niederlage gegen Biberach jedoch besiegelte deren Titelgewinn und nicht den unseren. Aber auch das war kein Grund, den Kopf hängen zu lassen. Mit zwei Siegen gegen Eningen I&II schafften sich die Mädels einen guten Saisonabschluss und können stolz auf ihre beste Saison bisher zurückblicken. 

 

Saison 2008/2009 - Verbandsklasse Süd


In der Damen-Mannschaft spielen:

Smiley Petra Henninger
Smiley Stefanie Hönle
Smiley Theresa Preston
Smiley Lina Erhardt
Smiley Carola Mangold
Smiley Anja Kircher

Ergebnisse

Spielberichte der Saison 2008/2009

Die Damen des TSV Untergröningen belegten in dieser Saison wie im Vorjahr Platz 3. In einer wieder spannenden Verbandsklasse sicherte sich der TSV Untergröningen bereits drei Spieltage vor Schluss den Klassenerhalt und positionierte sich dank guter Punkteausbeute aus den letzten beiden Spielen direkt hinter den beiden Spitzenreitern vom SV Böblingen II und dem TSV Gärtringen.

 

Saison 2007/2008 - Verbandsklasse Süd


Die Spielerinnen von links nach rechts:

Smiley Petra Henninger
Smiley Stefanie Hönle
Smiley Theresa Preston
Smiley Lina Erhardt

Auf dem Bild fehlt: Carola Mangold

Ergebnisse

 

 

 

 

Nach einer eher mageren Vorrunde mussten die Damen mit 5:9 Punkten auf dem sechsten Tabellenplatz überwintern. Den einzigen Sieg in der Vorrunde erspielte die Mannschaft gegen den TSV Herrlingen III, während man gegen den Lokalrivalen PSV Heidenheim sowie die TG Schömberg und den SV Weiler Unentschieden spielte und so noch Punkte sicherte. In der Rückrunde hingegen konnte man nebst weiteren drei Unentschieden auch Siege gegen den SV Weiler, den TSV Gärtringen und im letzten Spiel der Saison gegen den PSV Heidenheim erzielen.
Beide Ostalb-Mannschaften hatten vor dem letzten Spieltag zumindest rechnerisch nicht den sicheren Klassenerhalt, wobei beide Mannschaften sich trotzdem einigermaßen sicher fühlten. Nach dem überraschenden 8:2-Sieg der Untergröninger Damen war Heidenheim jedoch abgestiegen, da Weiler mit einem Unentschieden gegen Lützenhardt und drei Punkten Vorsprung in der Spieldifferenz den PSV doch noch überholte.
Unsere Damen beendeten die Saison somit auf dem in letzter Minute erklommenen 3. Tabellenplatz.

 

Saison 2006 / 2007 - Verbandsklasse Süd


Die Spielerinnen von links nach rechts:

Smiley Stefanie Hönle
Smiley Anja Kircher
Smiley Theresa Preston
Smiley Carola Mangold
Smiley Petra Henninger

Ergebnisse

 

 

 

 

 

Die Untergröninger Damen konnten mit einem 5. Platz den Klassenerhalt in der Verbandsklasse Süd erzielen. Die Mannschaft mit Petra Henninger, Stefanie Hönle, Theresa Preston, Carola Mangold und Anja Kircher spielte eine im Vergleich zur letzten Saison komplett anders verlaufende Runde. Nach einer stark gespielten Vorrunde belegten die TSV`lerinnen den 3. Platz. Da man zu diesem Zeitpunkt den Klassenerhalt bereits ziemlich sicher hatte ließ die Konzentration und Anspannung nach und so gab man in der Rückrunde einige Punkte unnötigerweise ab. Am Ende ein 5.Platz in einer sehr ausgeglichenen Spielklasse.